Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 12:13

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

 Partner:

 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 55981
Themen insgesamt 2980
Bekanntmachungen insgesamt: 9
Wichtig insgesamt: 10
Dateianhänge insgesamt: 6776

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 49
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 37
Beiträge pro Thema: 19

Mitglieder insgesamt 1527
Unser neuestes Mitglied: Timtim



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 05:22 
Offline

Registriert: Sa 24. Jun 2017, 06:25
Beiträge: 35
Vorname: Tobias
KM-Stand: 1
modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Da eine "selbstsichernde Mutter" (Stoppmutter mit Polyamid-Ring) keine erhöhte Sicherheit gegen das lösen der Schraubverbindung bietet, sondern "nur" eine Verliersicherung ist, spricht nichts dagegen zusätzlich auch Loctite und Co zu verwenden, um eine erhöhte Sicherheit gegen lösen zu erhalten. Eine Verschlechterung der Verliersicherung muss dabei ggfs. in Kauf genommen werden.

Wenn die Schraubverbindung sich also gelöst hat, lag es nicht am Loctite, sondern am setzen des Materials, eine zu schwache Schraubverbinung, unzureichender Festigkeit, mangelhaftem Anzugsdrehmoment, Vibrationen, Temperaturunterschiede..... usw.

Wenn die Mutter verloren wurde ist Loctite durchaus verantwortlich....

Das verlieren einer Mutter setzt aber voraus, dass sie sich vorher gelöst hat.... also muss erst die Ursache dafür beseitigt werden, damit die Stopp-Funktion auch wirken könnte
Schraubensicherung egal ob Loctite oder ähnliches löst teilweise Kunststoff auf, das Zeug ist für Metallverbindungen, nicht für Kunststoff.

Aber trotzdem hätte Loctite selbst wenn es das Kunststoff kaputt macht die Mutter fixieren sollen.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk




Zuletzt bearbeitet von 1 am Slayer; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 05:26 
Offline

Registriert: Sa 24. Jun 2017, 06:25
Beiträge: 35
Vorname: Tobias
KM-Stand: 1
modell: Africa Twin mit DCT
Mir wäre auch ein 1-2 cm kürzerer Setienständer lieber.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:53
Beiträge: 2692
Vorname: Harald
KM-Stand: 34000
modell: Africa Twin mit DCT
Also mein SS ist nach der Höherlegung eindeutig zu kurz :doh: Würde also gegen Einen zu-langen tauschen :shifty:

_________________
Grüße aus der Pfalz
Harald


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Nov 2017, 14:58
Beiträge: 2
Vorname: Fritz
KM-Stand: 6000
modell: Africa Twin
Ich weiss nun, dass der Seitenständer zu lang ist. Während meiner Irland-Fahrt habe ich ständig nach guten Abstellmöglichkeiten suchen müssen, da der Wind sehr stark und böig war. Auf dem Connor-Pass ist es dann passiert. Vermutlich durch eine Böe, ist meine Twin entgegen der Windrichtung umgekippt. Gut, dass da kein Auto gestanden hat. Schlecht, dass nun der rechte Koffer hinüber ist. Ist also auch kein Bagatellschaden.
Ein bisschen hatte ich ja sowas schon geahnt, da ich in der Garage kein Brett mehr unter den Seitenständer packen kann (bei der TransAlp war das noch so). :naughty:

Trotzdem: ein tolles Motorrad


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 1460
Vorname: C..
KM-Stand: 19000
modell: Black + DCT
Herzliches Beileid zum Schaden. Kann Du mal sagen, was für ein Koffer das war?
Und ein Bild des Koffers? Ist der Halterahmen auch verbogen? Oder die Honda Original Sozius Fussrastenhalteaufnahme?

Ich hatte auch mal einen Umfaller. Mit SW-Motech Koffer. Seitdem sind die inneren aufgenieteten Aluhalteplatten verbogen. Fahre aber bereits über 15000km damit weiter.

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 16:49 
Offline

Registriert: Fr 3. Feb 2017, 17:10
Beiträge: 91
Vorname: Gert
KM-Stand: 15200
modell: Africa Twin mit DCT
Wenn ich meine mit Gepäck abgestellt habe, steht sie auch sehr steil. Dann ziehe ich sie mal kurz und kräftig auf den Seitenständer, damit kommt sie aus den Federn und der Winkel stimmt wieder.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 19:34 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 26
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Zu lang oder zu kurz ist beides nix.
Bei KTM hat man die Sorge das der zu kurze Seitenständer und (! ) das das Teil wackelt wie ein Lämmerschwanz die Fuhre nicht hält.

Deswegen habe ich auch bei allen meinen Mopeds einen Hauptsändern.
Da müsste es schön echt hart wehen, oder?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Nov 2017, 22:13
Beiträge: 6
Vorname: Markus
KM-Stand: 4862
modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Dinslaken
Seitenständer: Bislang ist das Mopped nicht von alleine umgefallen.
Ob das daran liegt, dass ich das Ding beim Abstellen aus den Federn ziehe, weiß ich nicht.
Insgesamt macht mich der Winkel schon etwas wuschig.

Hauptständer: Leckmichfett! Beim ersten Mal abstellen war das schon aufregend!
Das mag mit der Spannweite der Arme zusammenhängen. (Und sicher dem Schmalz im Ast!)
Bin zum Dealer, der muss wissen, wie das geht!
War froh, dieses Schauspiels gewärtig zu sein: Der Mitarbeiter des Dealers hatte auch nicht unerhebliche Mühe!

Der hat schon ein paar Mal wippen müssen....

Ihm fehlte, wie mir, der zentrale Anlenkpunkt!

Nachdem ich den gefunden hatte, wohlgemerkt: mit der "behandschuhten Hand", war das immer noch kein "Schnittchen schmieren" aber immerhin machbar.
Der Sozius-Fußrastenhalter ist DER persönlicher Retter!
Distanz zwischen Zughand und Druckfuß erhöhen, Klack! Steht!
Ist immer wieder ein Erfolgserlebnis! :mrgreen:

_________________
Herzliche Grüße

Markus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Okt 2014, 12:55
Beiträge: 1848
Vorname: Kurt
KM-Stand: 11500
modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Salzburg-Österreich-Europa-Erde
Ich stelle mich einfach mit meinem ganzen Gewicht auf den Ausleger des HS ... da kommt die Fuhre von ganz alleine hoch.

BTW ... ich halte bei das Abstellen des Motorrades bei widrigen äußeren Umständen auf dem Seitenständer für sicherer als auf dem HS.

Beim Seitenständer hat man ein recht großes "Kraftdreieck" mit zusätzlicher Schräglage des Motorrades. Bei der HS-Methode ist dieses Dreieck an der Basis recht schmal (=leicht zum Kipen zu bringen) und außerdem ruht der Schwerpunkt des Motorrades genau unter ebendiesem (=leicht aus dem Gleichgewicht zu bringen).

_________________
Lieber Universaldilettant als Fachidiot!

Meine Touren
www.majortours.at


Zuletzt bearbeitet von 1 am majortours; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 1460
Vorname: C..
KM-Stand: 19000
modell: Black + DCT
Mir ist einmal die alte AT vom Sturm umgeschmissen worden.
Ich glaube auf dem Hauptständer.

Persönlich glaube ich auch, dass auf dem Seitenständer schön schräg abgestellt, die AT im Wind stabiler steht.

Aber nur, wenn der Boden auch fest ist.
Manchmal im Urlaub lasse ich den linken Koffer mit Inhalt dran und mache den rechten ab. Das zieht noch mehr gen Boden.

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 23:13 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 26
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Da ich es derzeit nicht messen kann
Frage in die Runde an die Fahrer mit
Hauptständer:
Passt der HS da gut drauf?
Louis
Rothewald Rangierhilfe
Bestellnr. 10003235

https://m.louis.de/artikel/rothewald-ra ... e/10003235
Denn die AT ist echt lang, damit könnte man sie etwas platzsparend plaziert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Nov 2017, 22:13
Beiträge: 6
Vorname: Markus
KM-Stand: 4862
modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Dinslaken
Zitat:
Da ich es derzeit nicht messen kann
Frage in die Runde an die Fahrer mit
Hauptständer:
Passt der HS da gut drauf?
Louis
Rothewald Rangierhilfe
Bestellnr. 10003235

https://m.louis.de/artikel/rothewald-ra ... e/10003235
Denn die AT ist echt lang, damit könnte man sie etwas platzsparend plaziert.
Ohne Deine Frage infrage zu stellen....ist das Thema "Saisonkennzeichen" hier etwa noch nicht tabuisiert? :shock: Geht das so noch durch?
Die Frage stelle ich lediglich der guten Ordnung halber.... :think: :whistle:

_________________
Herzliche Grüße

Markus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Mi 15. Nov 2017, 05:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Mai 2016, 18:33
Beiträge: 58
Vorname: Ole
KM-Stand: 10000
Zitat:
Da ich es derzeit nicht messen kann
Frage in die Runde an die Fahrer mit
Hauptständer:
Passt der HS da gut drauf?
Louis
Rothewald Rangierhilfe
Bestellnr. 10003235

https://m.louis.de/artikel/rothewald-ra ... e/10003235
Denn die AT ist echt lang, damit könnte man sie etwas platzsparend plaziert.
Moin
Ich hab den Dingens schon viele Jahre.
Varadero und Yamaha Fazer gehen super.
Africa Twin nicht ganz so gut.Der Ausleger vom Hauptständer ist sehr lang.
Man muss auf dem Dingens den Hauptständer ganz vorn und eher links anfangen mit aufbocken.
Dann geht der Ausleger mit drauf bzw. passt er in die Ausparrung.
Sind natürlich auch ein paar cm mehr an Höhe,die man bewältigen muss...
Ich bin vom Bau und hab da keine Probleme. 8-)
Ich nutze es viel,aber ganz einfach ist es nicht.
Und der Boden sollte eben und sauber sein.

Gruss Ole

_________________
Das Nichtbeachten einer Kurve führt zum Verlassen der Fahrbahn


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Mi 15. Nov 2017, 13:10 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 26
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Vielen Dank. :clap:
Und du nutzt für deine AT auch den "billigen", den ich verlinkt habe, ober einen "wertigeren"?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Seitenständer etwas zu lang?
BeitragVerfasst: Mi 15. Nov 2017, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Mai 2016, 18:33
Beiträge: 58
Vorname: Ole
KM-Stand: 10000
Genau den.
Wie gesagt,ich komm zurecht.
Bisle Übung und vertrauen in dich selbst. 8-)


Dateianhänge:
20171115_163358.jpg
20171115_163358.jpg [ 48.52 KiB | 127 mal betrachtet ]
20171115_161805.jpg
20171115_161805.jpg [ 45.3 KiB | 127 mal betrachtet ]

_________________
Das Nichtbeachten einer Kurve führt zum Verlassen der Fahrbahn
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de