Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 15:05

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

 Partner:

 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 56100
Themen insgesamt 2983
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 10
Dateianhänge insgesamt: 6333

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 51
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 38
Beiträge pro Thema: 19

Mitglieder insgesamt 1470
Unser neuestes Mitglied: MacReiner



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 58 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Feb 2016, 16:26
Beiträge: 357
Vorname:
Wohnort: Mettmann
Hallo allerseits,

in letzter Zeit kommt es bei mir hin und wieder mal dazu, dass das Getriebe beim Hochschalten vom 5. in den 6. Gang in einer Art Leerlauf hängen bleibt und der Motor dann hochheult. Die Ganganzeige zeigt dann ein Minus bzw. einen waagerechten Strich an. Aus diesem Leerlauf komme ich nur, wenn ich wieder schalte. Dieser "Spezialleerlauf" verhält sich also exakt so wie der normale Leerlauf.

Vor der 1000er Inspektion ist das nie aufgetreten. Ob das tatsächlich was damit zu tun hat, weiß ich natürlich nicht.
Hattet Ihr auch schon mal so ein Verhalten?

_________________
Viele Grüße,
Rolf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Leerlauf 5-6 (False neutral)
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 11:53 
Offline

Registriert: Mi 20. Apr 2016, 09:31
Beiträge: 172
Vorname: ---
KM-Stand: 14200
Wohnort: Zossen
Hat noch jemand Probleme mit "false neutrals", vorzugsweise zwischen 5./6. Gang?
Passiert nur, wenn man etwas unmotiviert und ohne Nachdruck hochschaltet, im Display steht dann statt der Gangzeige ein Querstrich.
Auf 1TKM bisher knapp 10x, finde ich schon recht ausgeprägt :?

Bei der KTM 690 ließ sich die Problematik mit richtigen Enduro-Stiefeln (stärkere und damit höhere Kappe vorn) ziemlich eliminieren.
Ich warte jetzt noch die Tausender Inspektion ab und würde ggf. dann Ganghebel etwas nachjustieren.

_________________
VG,
Micha

CRF1000L, ABS, Victory Red
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 11:55 
Offline

Registriert: Mi 20. Apr 2016, 09:31
Beiträge: 172
Vorname: ---
KM-Stand: 14200
Wohnort: Zossen
Zwei D... ein Gedanke. :lol:
Auch grad Pause?

viewtopic.php?f=13&t=1155

_________________
VG,
Micha

CRF1000L, ABS, Victory Red
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Apr 2016, 20:36
Beiträge: 21
Vorname: Sanders
KM-Stand: 12200
Ich habe dies beim runterschalten vom 4. in den 3. Gang. Ich höre dann aber ein rattern. Dies passiert aber eher selten. Sehr wahrscheinlich habe ich dann den Schalthebel zu wenig gedrückt... :( Es zeigt mir aber nach dem Schaltvorgang den 3 Gang an. Werde dies aber noch meinem Händler beim 1000er mitteilen. Mal schauen was er meint. bin momentan bei 700km.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jan 2016, 09:35
Beiträge: 62
Vorname:
Hi,

ist mir auch schon passiert... dummerweise kurz vor einer Kurve - blödes Gefühl :?
Auch hatte ich einen "-" im 6. Gang angezeigt bekommen, als ich ohne Last bei ca. 120 km/h vor mich hergerollt bin. Wenn ich Last auf dem Getriebe durch Gas geben/wegnehmen erzeugt habe, wurde wieder der 6. Gang angezeigt.
Ich denke das man die Gänge bei diesem Getriebe "bewusster" schalten muss, wenn nicht, landet man zwischen den Gängen. Hauptsächlich aber zwischen dem 4. zum 3. runter.

Gruß,
Ottonormalo

_________________
Africa Twin CRF1000L Tricolor (mit ABS)
CBR 1100XX SC 35 Super Blackbird (Vergaser)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 21:08
Beiträge: 684
Vorname: Dominik
KM-Stand: 10500
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hab das wie im anderen Thread angedeutet auch ab und zu.
Die Gänge scheinen sich ja zu decken.
Hätte ich wohl doch lieber mal ne DCT genommen. :(

Ich schalte aber eigentlich immer mit gleich viel Elan.
Hab bei mir das Gefühl, dass die Kupplung nicht immer gleich sauber trennt.

Vorzugsweise bleibt bei mir das Motorrad beim Hochschalten zwischen 4 und 5 in Neutral.
Anfangs hatte ich es auch zwischen 5 und 6, meistens bei beherzter Gangart. 5 und 6 nutze ich aber zwischenzeitlich nicht mehr so arg, wenn ich vorwärts kommen möchte, das war ich vom 12er LC Boxer noch gewohnt.

Beim herunterschalten hatte ich das nur einmal, da ist das "Schaltgestänge" dann hörbar zwischen den Gängen hin undher getänzelt. War auch zwischen 4 und 3 und das "Rattern" meinte ich mit dem Tänzeln.

Nervt etwas, da mir das immer und immer wieder zwischen Gang 4 und 5 passiert.

Was mich am meisten nervt ist die Tatsache, dass ich nach dem Einkuppeln erst noch Kraftschluss habe und erst wenn ich vom Gas gehe oder nicht mehr stark genug beschleunige, fällt das Getriebe zwischen die Gänge.

_________________
03/16 - 03/17 CRF 1000A 14.500km
03/17 - heute CRF 1000D xkm


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 12:15 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2016, 20:13
Beiträge: 109
Vorname: Bin dann mal weg
Diesen "Zwischenleerlauf" haben sehr viele Motorräder, auch der Vorführer den ich gefahren bin. Das einzige was dagegen sicher hilft ist das "vorspannen" des Schalthebels kurz vorm schalten. Dann wird auch das schalten leiser.

Robert

_________________
Diskutiere nie mit Idioten, erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herunter und dort schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!
(Tom Hanks)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Feb 2016, 21:32
Beiträge: 23
Vorname:
Wohnort: Heilbronn
Hallo,

ich hatte das bisher auch 3x, immer dann wenn ich bei zügiger Fahrweise vom 5 in den 6 Gang schalten wollte.

Bei mir muss ich den Kupplungshebel komplett bis zum Anschlag durchziehen, damit die Kupplung ganz aufmacht.
Das ist für mich störend, war ich von meiner Triumph Tiger 800 anders gewohnt.

Wenn ich dann nicht ganz gezogen habe und ev. bissl zu früh schalte, könnte das das Problem sein.

Heut abend gebe ich die AT zur 1000er Inspektion ab und lasse den Kupplungshebel anders einstellen.
Dann wird man sehen ob`s daran lag.

Gruß
Ralf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 15:16 
Ich sollte technische Fehler nicht ausschließen, aber alle Fälle hören sich nach "nicht sauberem Schaltvorgang" an.

Stellt den Schalthebel richtig zum Stiefel/Schuh ein
Stellt das Kupplungsspiel auf 10 - 20mm am Hebelende bzw. ca. 2mm am Seilzug ein
Konzentriert euch ein bisschen auf den Schaltvorgang


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 21:08
Beiträge: 684
Vorname: Dominik
KM-Stand: 10500
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Würde das einmal im Monat passieren - ok.
Passiert aber mehrfach am Tag. Mit verschiedenen Stiefeln. Liegt also nicht irgendwie an zu festem Schuhwerk und mangelndem Gefühl oder so.
Das Kupplungsspiel lässt sich meiner Meinung nach nicht wirklich sauber einstellen.

Ich zeig das mal meinem Schrauber (erzählt hatte ich es schon) und guck mal was passiert.

Wenigstens kann ich mir jetzt sicher sein, dass ich nicht alleine bin. Schonmal etwas.

_________________
03/16 - 03/17 CRF 1000A 14.500km
03/17 - heute CRF 1000D xkm


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 18:32 
Offline

Registriert: Di 1. Mär 2016, 08:13
Beiträge: 15
Vorname:
Passierte mir auch bei Kilometerstand 450.
5er Gang bis ca. 5500 U/min gedreht und wollte dann kurz auf 6sten Gang schalten. Motor heult auf und Ganganzeige zeigt minus "-"

Schlimmer fand ich dann das Geräusch beim nachschalten auf den 6sten Gang, trotzdem ich die Drehzahl reduziert habe.

Habe das Getriebe dann bewusst ca. 100km geprüft immer wieder von 5 auf 6 und retour geschalten.
War nicht mehr reproduzierbar wenn man bewusst den Hebel in die Höhe drückt.
Ich glaube auch dass ich zu wenig fest den Schalthebel betätigt habe.
Aufgefallen ist mir das der 6ste Gang bis 4000 U/min butterweich und spürbar gut einrastet, und bei höheren Drehzahlen darüber dann eher kürzer oder etwas härter einrastet.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2016, 18:46 
Offline

Registriert: Do 7. Apr 2016, 18:00
Beiträge: 3
Vorname:
Wohnort: München
Ich hatte das ein mal im 4., drei/vier mal im 6. und öfters im 5. Gang. Immer beim Hochschalten.
Meistens ist der Gang gar nicht rein gegangen, manchmal war er aber auch kurz drin und ist wieder raus gesprungen.
Das hat sich dann nicht sehr gesund angehört.
Ich hab' am Mittwoch den 1000er und werde da in der Werkstatt mal nachhaken.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2016, 09:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:53
Beiträge: 2676
Vorname: Harald
KM-Stand: 34000
Wenn ich jetzt eine Tipp abgeben sollte: Hast Du mal ohne zu Kuppeln unter Last (Motorbremse) runter geschaltet? Da reicht eventuell schon ein Gewaltakt um ne Schaltgaben zu verbiegen. Dann springt der entsperchende Gang nach dem Hochschalten raus, wenn man nicht langsam und ordentlich ohne Last hochschaltet. Ich hab das an 2 CB's. Einmal 2., bei der andern 3. :shifty: Da ich das aber selbst zerdeppert habe, ist da wohl kein Kullanzfall :shifty:

_________________
Grüße aus der Pfalz
Harald


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2016, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Feb 2016, 16:26
Beiträge: 357
Vorname:
Wohnort: Mettmann
Zitat:
Wenn ich jetzt eine Tipp abgeben sollte: Hast Du mal ohne zu Kuppeln unter Last (Motorbremse) runter geschaltet?
Nein, definitiv nicht

_________________
Viele Grüße,
Rolf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2016, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Feb 2016, 21:32
Beiträge: 23
Vorname:
Wohnort: Heilbronn
Hallo zusammen,
bin zurück von der Inspektion und habe u.a. auch dies angesprochen.

Mein :mrgreen: hat mir den Kupplungshebel für meine Ansprüche leicht verändert und hat auch von sich aus, sofort den Schalthebel auf meine Bein-/Fussstellung angepasst, d.h. die Schaltstange 0,7cm nach unten verlängert. ( hoffe ich beschreibe das richtig, bin kein Techniker :shock: )
Fand ich super :clap:

Ergebnis: ein völlig anderes Schaltgefühl, ich spüre wesentlich besser den Schaltdruckpunkt.
Bin absolut zufrieden, hab auch auf der Heimfahrt gut angegast um das beschriebene Verhalten nachzustellen. Ist mir nicht gelungen, das Schalten klappt super, die Gänge rasten gut ein, sowohl beim hoch-, wie auch runterschalten.

Kann die Maßnahme nur empfehlen.
Danke an Manfred für den Tip :clap:

Gruß Ralf


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 58 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de