Ins Gelände mit der AT, nur wo?

  • #11

    Hallo,
    Meine Erfahrungen der letzten Jahre: in der Übergangssaison zwischen Juli und Mitte September kann man sehr gut und auch offiziell gut im Aosta-Tal oder Bardonecchia fahren.
    Dort ist es erlaubt, und auch gewollt. Kleine Pensionen sind offen für Gäste.
    Ich bin dort die letzten Jahre immer Quad gefahren mit einer Gruppe von Endurofahrern.
    Sollte jemand Fotos oder Infos zu einer Übernachtung wünschen, bitte melden.
    Ingo











  • #12

    Hallo Oliver


    meine Lebensgefährtin und ich (beide auf AT - DCT) sind so oft es geht auf Schotter unterwegs. Für uns ist es die Möglichkeit dem Mainstream zu entgehen, denn auf Schotter kommst Du in Regionen die Du sonst nicht siehst (außer natürlich mit dem MTB). In meinem Freundes- und Bekanntenkreis (Stammtisch) sind wir sehr viele die so denken und so unterwegs sind - öfter auch gemeinsam. Ich fahr zwar auch gerne normale Pässe, aber ohne Asphalt macht es einfach mehr Spaß (außer man ist schon 50 und mehr km auf Schotter gefahren, da freut man sich auf einen Asphaltabschnitt).
    Es gibt zig Schotterstraßen - von leicht bis sehr anspruchsvoll - in den unterschiedlichsten Regionen die ohne Probleme und legal zu befahren sind. Um nur einige zu nennen fang ich einmal mit Friaul an (wir waren heuer schon 4 mal dort und sind jedesmal Schotterpässe gefahren), tolles Gebiet und nicht so überlaufen.
    Piemont natürlich (großartige Schotterpisten bis auf fast 3t Meter hinauf), dann die Seealpen, da gibt´s jede Menge Schotterpässe und Panoramastraßen, wie überhaupt in Frankreich - fast alles erlaubt (was nicht ausdrücklich verboten ist).
    Korsika und Sardinien sind ein Schotterparadies, man kann dort fast überall ins Gelände abbiegen.
    Dann natürlich am Balkan, von Slowenien bis Albanien und - wo wir vor einigen Wochen waren - Rumänien. Unglaublich was man da alles auf Schotter fahren kann.
    Du siehst, es ist nicht schwer legale Schotterwege zu finden aber ein wichtiger Hinweis - fahr nicht alleine. Auf Schotter legt man das Moped schon einmal hin und das kann abseits der Zivilisation böse enden wenn man alleine ist.
    Wenn du frisch anfängst ist vielleicht ein Führer der sich in den Regionen auskennt ganz sinnvoll aber wir biegen oft einfach irgendwo ab und schauen wie weit wir kommen. Umdrehen kann man immer. Auf diese Art und Weise findet man oft neue Wege in Regionen die man glaubte zu kennen.
    Schau einmal auf http://www.alpenrouten.de - da wirst Du sicher fündig.


    Noch was zu den Reifen. Auf vielen glatten Schotterpisten reicht ein normaler Enduroreifen vollkommen, aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, mit einem Stollenreifen ist man wesentlich sicherer unterwegs (Haftung, Seitenführung, Vortrieb etc.). Wenn ich weiß ich fahr nur Asphalt ist der Enduroreifen (z.B. A 41, CTA3, Tourance Next, Pirelli ST) drauf, ansonsten (auf einem zweiten Felgensatz) ein mittelgrober Stollenreifen (z.B. Anakee Wild, Mitas E09, Metzeler Karoo3, TKC 80 etc.)
    Wenn Du die Absicht hast gelegentlich einmal auf leichtem Schotter zu fahren, genügt ein Semi-Stollenreifen (z.B. TKC 70, Mitas E07, Haidenau K60 Scout), die sind auf der Straße auch noch sehr flott fahrbar. Aber dazu gibt´s hier im Forum genügend Infomaterial.
    Viel Spaß beim Schottern

    Der Weg ist das Ziel



    CRF 1000D TRICOLOR DCT
    Transalp 600 PD10
    Trial Montesa 250

  • #15

    Fakt ist, dass die ganzen Berge in A und CH alle von Privatwegen erschlossen sind und die natürlich nur Fußgängerverkehr, max. das Fahrrad tolerieren. Einfach mal so in eine Wiese fahren geht gar nicht. Alle öffentlichen Straßen sind aus Wohlstandsgründen Autobahenen in D und CH.
    Dass in It, Fr etc. das möglich ist, wundert mir, da die Umweltschutzbewegung dort doch auch schon stark ist.
    Egal, das Thema interessiert mich und werde mich da etwas einlesen.


    Es ist ja jetzt mal Mopedpause bis April, Mai in den Alpen (bei mir).

  • #16

    Wenn Du runter nach Spanien fährst, ist es ein Katzensprung nach Marokko. Dort gibts alles, was Du Dir vorstellen kannst und das hunderte von Kilometern.


    Oder halt hier: https://www.offroadpark-langenaltheim.com/



    Gruss
    iceman

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!