Tunesien März oder April 2020

  • #1

    Hallo zusammen,


    nach vielen Jahren der Pause hätte ich wieder Lust mit meiner AT/ DCT die ich vor kurzem gebraucht erworben habe nach Tunesien zu fahren. 14 Tage langen in der Regel aus. Wer Lust hat und es zwischenmenschlich passt würde ich mich über einen Reisepartner freuen. Bin inzwischen 54 Jahre alt und komme aus der Nähe von Ulm.


    Grüße ktmoli

  • #2

    Moin,


    Du bist hier auch direkt im richtigen Unterforum, um ueber vergangene Tunesienreisen zu berichten und uns die langen Abende zu verkuerzen. :D
    Vielleicht regt das ja auch bei dem einen oder anderen Fernweh hervor ...


    Gruss,
    Pip

    This space intentionally left blank.

  • #3

    Wo kann man in Tunesien übernachten, ohne das sich das Mopped über Nacht in seine Einzelteile auflöst oder komplett verschwindet? Gibts da verschliessbare Unterkünfte wo das Mopped sicher steht? Ich war da mit der Segeljacht, da sind Marinas mit bewaffneter 24h Wache, da ging das. Wie siehts bei ner Moppedtour aus? Ich hätte da echt Bedenken mit ner neuen AT mit Ausrüstung und Rider 550 am Lenker. :shock:

    Nimm dich selber nicht so ernst... ich tus auch nicht. 8-)

  • #4

    Wenn du dir ne Segeljacht leisten kannst, nimm doch einfach die und park die in nem bewaffnet bewachten Marina. Zwei ATs drauf. Wenn die erste fehlt, einfach die zweite auspacken.
    Die zweite vielleicht mit Garmin, damit die nicht das billige TomTom klauen müssen. :whistle:


    Hoffe du hast die Ironie gefunden. Aber ich finde das schon arg übertrieben. Hast du dann auch in Deutschland ein Bremsscheibenschloss, Alarmanlage, usw. montiert?


    Warum haben so viele Menschen so entsetzliche Angst?


    @TE: Hab aktuell leider keine Zeit mehr für so "lange" Reisen übrig, würde aber so eine Reise glaube ich auch nicht mit einem Unbekannten antreten wollen. Hab da leider schon schlechte Erfahrungen gemacht.

  • #5

    Im Einzugsgebiet von Haefen und Grosstaedten ist auch in Europa mehr Vorsicht als auf dem Lande geboten. Ich komme viel rum - geklaut worden ist mir noch nichts, erst recht nicht in der Wueste.


    Schon mehrfach bin ich mit Leuten unterwegs gewesen, die ich vorher kaum kannte. Ob das klappt, haengt nicht nur von den Leuten, sondern auch von den Erwartungen ab. Eine gemeinsame Wochenendtour vorab kann da helfen. Es sollten auch alle vorab darin uebereinstimmen, ob man sich ggf. trennen kann oder zusammenbleiben sollte.

    This space intentionally left blank.

  • #6

    Genau wie Pip sehe ich das auch ..und sogar schon gemacht. Voriges Jahr bin ich mit einem fast fremdem eine vier Tage Tour von Düsseldorf nach Thüringen gefahren. Ich war auch eher "skeptisch " eingestellt. Doch hat es super geklappt . Wir sehen uns nun regelmäßig. 2020 wollen wir erneut zusammen fahren...diesmal jedoch weiter weg...
    Aber sowas ist nichts für jeden. Es ist auch nicht so einfach sich immer und mit jedem zu verstehen.

    Gruß vom Peter

  • #7


    Wo kann man in Tunesien übernachten, ohne das sich das Mopped über Nacht in seine Einzelteile auflöst oder komplett verschwindet? Gibts da verschliessbare Unterkünfte wo das Mopped sicher steht? Ich war da mit der Segeljacht, da sind Marinas mit bewaffneter 24h Wache, da ging das. Wie siehts bei ner Moppedtour aus? Ich hätte da echt Bedenken mit ner neuen AT mit Ausrüstung und Rider 550 am Lenker. :shock:


    Mahlzeit,


    Tunesien (ich war gerade 4 Wochen dort) ist ein sehr sicheres Reisland (m.E. sicherer als viele europäische Länder wie z.B. Italien). Trotzdem wirst Du in jedem Hotel Dein Moped immer sicher unterstellen können (teils mit persönlicher Bewachung, teils auf abgesperrtem Parkplatz oder, wenn gar nichts geht, auch in der Lobby...). Du wärst nicht der erste, der Angst um sein Moped hätte und deswegen ist jeder Hotelbesitzer/Campingplatzbetreiber darauf eingestellt.


    Bei weiteren Fragen gerne eine PN.


    Tom

    it gmault isch globbt gnua

  • #8
    Zitat von ktmoli


    Hallo zusammen,


    nach vielen Jahren der Pause hätte ich wieder Lust mit meiner AT/ DCT die ich vor kurzem gebraucht erworben habe nach Tunesien zu fahren. 14 Tage langen in der Regel aus. Wer Lust hat und es zwischenmenschlich passt würde ich mich über einen Reisepartner freuen. Bin inzwischen 54 Jahre alt und komme aus der Nähe von Ulm.


    Grüße ktmoli


    Kleiner Nachtrag zu Tunesien:


    Das der eine oder andere Bedenken hat kann ich verstehen. Leider kann ich aber aufgrund meiner längeren Reisepause zu Tunesien wenig sagen. Ich informiere mich auch über das Netz.


    Ich war bestimmt schon 20-mal in diesem Land und noch nie ist mir etwas gestohlen worden und ich hoffe, dass dies auch so bleibt.


    Hotel Übernachtungen gab es bei mir in Tunesien ein einziges mal und dies war bei meiner 2 Reise. Ansonsten packe ich das Zelt aus oder auch nicht und nächtige dort wo ich es schön und ruhig finde. Bisher hatte ich noch nie Probleme. Sollte ich einmal Unsicherheit verspüren gehe ich selbstverständlich auch in ein Hotel. War noch nie der Fall.


    Natürlich ist es mit einem fremden Reisepartner ein Risiko!!!! Darum habe ich ja geschrieben, wenn es passt. Mann oder Frau kann sich ja vor der Reise treffen um sich zu beschnuppern.


    Meine vorherigen Reisepartner/Freunde haben leider ihre Prioritäten bezüglich ihrer Reisen etwas verlagert. Man kann sicherlich auch in Tunesien ohne Reisepartner unterwegs sein allerdings würde ich dann auf Grund der Eigensicherheit nicht jede Piste fahren nicht mit der dicken AT. Mit einem leichteren Motorrad wäre dies kein Problem.


    Ich mache mir im Vorfeld nicht zu viele Gedanken es kommt meistens immer anders als wie man plant.


    Vielleicht helfen euch diese Bilder und Videos weiter soll keine Werbung sein: https://www.wuestenfahrer.com/tunesien.html


    Grüße
    ktmoli
    Algerien wäre noch einmal ein Traum von mir!!!!!

  • #9

    Tunesien? Fand ich damals schon mit dem Auto völlig langweilig.

    Die im Reiseführer beschriebenen 4 Tagestouren haben wir damals alle am Stück an einem Tag hintereinander gemacht.

    Außerhalb der Hotelzone gab‘s aus Müll meist nicht viel und überall wollten die Einheimischen einem nur ihren Plunder andrehen...

    Was gibt es da mittlerweile Spannendes? Oder hab ich damals vielleicht irgendwas falsch gemacht? :rolleyes:

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT. Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Foto-Koffer.

  • #10

    ….ich war 2011 für eine Woche in Tunesien mit einer Miet BMW 450. ….wir hatten sehr viel Spass beim fahren und nie Angst vor Diebstahl. ….wir machten Tagestouren von der Oase Ksar Ghilane aus. :thumbup:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!