COVID: Erfahrungen und Politik (kein Motorradthema)

  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • iceman

    Hat das Thema geschlossen
  • #443

    Ich sehe, Du hast bei Trump ganz genau zugehört! 🤔😁

  • #444

    Tatsächlich kam das in einer dieser Talkshows im öff./re TV und zwar von einer Gesundheitsamtsleiterin.

    Geraten hat sie natürlich zu dieser Strategie.

    Upps habe das 'nicht' vergessen.

    Motorradwanderer

    Einmal editiert, zuletzt von Pelle ()

  • #445

    Wie in der Kriminalstatistik. Je mehr Drogendelikte verfolgt werden, desto größer ist das Problem.

    Wenn man die Verfolgung von Drogendelikten einstellt, hat man keine Fälle.

  • #448

    Soweit korrekt, was die Kriminalität betrifft.

    Doch Vergleiche hinken immer, die einen mehr - die anderen weniger.


    Und es werden nirgendwo 100 % der Bevölkerung getestet. Das müsste man für ein reales Ergebnis aber tun.

    5 % - 10 % - 20 % oder doch nur 0,× %.

    Wer hat die absolute Inzidenz abgeleitet von welcher Testquote um die richtigen Konsequenzen zu ziehen?


    Doch vorsicht, wir gehen OT - oder doch nicht?

    Motorradwanderer

  • #449

    Man darf den Sinn nicht aus den Augen verlieren. Sinn war immer, das Gesundheitssystem und die Intensivstationen nicht zu überlasten. Das ist bislang einigermaßen gelungen. Der Rest sind Randerscheinungen.

  • #450

    Der rote Balken beim C bedeutet: Corona positiv ;)


    Spaß beiseite: Baumarkt Fachpersonal ist kein Fachpersonal im gesundheitspolitischen Sinn, auch nicht wenn es aus dem Fachbereich Sanitär kommt. Die gucken nur - die tun nix.


    In den Testzentren langen sie schon richtig hin. Da soll man sich auch durch gutgelaunt erscheinende und schlecht bezahlte TV Praktikanten, die mit tränenunterlaufenen geröteten Gesichtern vorgaukeln, daß alles easy und unkompliziert ist, nicht täuschen lassen.


    Bei mir in der Einrichtung dürfen nur getestete rein. Bin angewiesen mich davon zu überzeugen. Der Medizintechniker, der ein Gerät tauschen sollte, meinte wenn ich seinen Testbeleg aus dem Kreiskrankenhaus nicht akzeptiert hätte, hätte er das Gerät an der Tür getauscht, weil nochmal testen wollte er nicht.


    In den Testzentren schiebt das Fachpersonal soweit bis die Tränen kommen und dann noch ein Stück weiter - echt unangenehm. Eigentlich nur was, wenn auf der einen Seite ein Sadist und auf der anderen Seite ein Masochist steht.


    Bei den Kindern zeigt man Gnade - nur 2 cm tief oder halt Spucktest.

    Sehr human, aber (wahrscheinlich) extrem ungenau.


    Die Tests sollten auch für Erwachsene erträglicher werden, hieß es mal. Eine Bestätigung dafür habe ich bislang nicht.

    Motorradwanderer

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!