COVID: Erfahrungen und Politik (kein Motorradthema)

  • #331

    Das ist tatsächlich interessant.


    Und es wäre ja auch hilfreich zu erfahren, WAS GENAU gegen die Verbreitung hilft. Ich gehe mal davon aus, dass die meisten hier im Forum grundsätzlich an die Existenz von ansteckenden Viren glauben. Auch, dass es welche gibt, die sich unsichtbar über die Luft verbreiten. Ob die nun Influenza, oder Corona, oder wie auch immer heißen. Dann müsste diesen Menschen ja auch klar sein, dass sich Viren, die sich bei Kontakt zwischen Menschen vermehren, WENIGER vermehren, wenn es weniger Kontakte gibt, oder?


    Deswegen die weltweite Lockdown-Strategie. Aber warum greift sie nicht überall – oder nicht in der selben Weise? Könnte es sein, dass ein Lockdown nicht nur angeordnet, sondern auch GELEBT werden muss, um Kontakte zu vermeiden? Könnte es sein, dass der sogar VON ALLEN gelebt werden müsste, um zu funktionieren? Wäre es denkbar, dass der nicht nur beim Fiseur und im Supermarkt gelebt werden muss, sondern auch am Arbeitsplatz, in der U-Bahn und in der Schule? Und selbstverständlich auch ZUHAUSE?


    Leider scheint unsere (und fast alle anderen) Gesellschaft zu agieren wie die mytholgische Seeschlange Hydra mit ihren vielen Köpfen. Wenn man damit zufrieden ist, ein paar Köpfe abzuschlagen und die anderen weiterfressen lässt, dann kann man sich das Ganze auch sparen! Ich bin mir nicht sicher, ob es nur ein paar Idioten sind, die Party feiern. Es sind zu viele Genervte, Ausgelaugte und "Mütende", die einfach gar nicht, oder nicht so ganz richtig mitmachen (können)! Und deswegen ist der Lockdown ein Schrecken ohne Ende.


    Gäbe es in einem Land für 14 Tage NULL KONTAKTE, gäbe es dort auch kein Corona mehr! Das ist natürlich Theorie, aber ein klarer Fakt, zu dem sich ALLE uneingeschränkt bekennen müssen, die an übertragbare, krankmachende Viren glauben. Also alle hier im Forum, oder?

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

  • #332

    Klar. KEINE Party ist schlimm, wenn dort KEIN Infizierter war.

    Aber DIE EINE Party ist schlimm, von der viele Infizierte nach Hause gehen. Das gilt ebenso für Betriebe oder Schulen ...


    Ich war im Februar 2020 in Ischgl, vielleicht ein paar Wochen vor dem Ausbruch, vielleicht habe ich es mir dort auch eingefangen (man wollte mich aber aber damals aufgrund der damals noch eingeschränkten Symptomliste nicht testen, auch wenn ich welche hatte).


    Aber sicher sind tausende Betroffene identifiziert worden. Leugnest Du das auch?


    Ich hege keinen Groll gegen die Ischgler. Wer dort hinfährt weiß, warum (und nicht alle fahren dort wegen der Parties hin). Es gibt nicht viele, aber schon auch andere Events, die in kürzester Zeit ein internationales Publikum auf engstem Raum zusammenbringen und somit die Gefahr für ein Super-Spreader-Event gegeben ist. Wäre das Virus zum Karneval and er falschen Stelle gewesen, oder im Sommer auf Malle, oder im Oktober in München, dann würde man heute sagen, "wir wollen kein zweites Köln, Mainz oder München erleben" ...

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

  • #333

    Endlich!


    Hast du schon mal nachgeschaut, wer deine Quellen finanziert?


    Und von deinen 200 Nationen, wie haben soviel ich weiß gar nicht so viele auf der Erde, machen nur wenige bei dem "Spiel" mit. Und wenn wir gerade dabei sind, in den USA machen gerade ein Staat nach dem anderen auf, und die ohne Maßnahmen haben bessere Zahlen als die mit Maßnahmen.


    Das kannst du jedoch nicht wissen, denn deine Quellen berichten darüber nicht.

  • #334

    Das ist neben Deinem tollen gesamten Beitrag eine ganz wichtige Frage!


    Denn es gibt offensichtlich auch INNERHALB eines Lockdowns jede Menge Möglichkeiten, sich unvorsichtig zu verhalten. Das hat man beispielsweise sehr gut am Beispiel North und South Dakota gesehen!

    Der Zweck der Diplomatie ist die Verlängerung von Krisen (Mr. Spock, Raumschiff Enterprise)!

  • #335

    Da wo ein echter Lockdown (wir hatten bisher allenfalls Kuschelmaßnahmen) angeordnet wurde (China!, Portugal, Irland z.B.) sind die zahlen signifikant und dauerhaft runtergegangen. Jetzt rächt sich der eher lasche Weg in Deutschland, mit kurzen, aber radikalen Maßnahmen sähe es mMn bei uns auch besser aus.

  • #336

    Nein, ich muss mich nicht für meine Meinung schämen. Lies den gesamten Betrag von BB.

    Ich ticke weniger Mainstream als die meisten hier und halte mal locker so manchem Shitstorm dafür stand.

    Ich kommentiere hier nur etwas erschrocken die Art und Weise der Auseinandersetzung. Warum ich nicht inhaltlich eingreife, habe ich an anderer Stelle erklärt.

    Siehst Du, geht auch ohne Beschimpfungen und Fäkalsprache. :handgestures-thumbupleft:


    Gruß

    Claus

    Lieber Altersstarrsinn als gar keine Meinung. 8)

  • #337

    Abgesehen davon, dass ich davon überzeugt bin, dass die Bibel komplett wahr ist, stellt das, was ich zum Thema Corona von mir gebe, überhaupt nicht meine "Meinung" dar, sondern es ist nicht mehr als das Widerkäuen dessen, was man täglich in der Zeitung lesen kann und was allgemeiner wissenschaftlicher, wirtschaftlicher und sozialer Konsens ist!


    Es ist nämlich schon die erste kognitive Fehlleistung, irgendeine Minderheiten-Aussagen, die irgendwelche [.... Netiquette ....] ohne jeden wissenschaftlichen Beleg (Bhakdi, Wodarg, Schiffmann etc.) herausposaunem, als gleichberechtigte "zweite Meinung" anzusehen.


    Ja wenn ich lese wo Du Deine Informationen her bekommst, tja ein Tierarzt , ein Virologe am besten noch ein schwuler Bankangestellter ?

    Ich würde Dir noch die Gebrüder Grimm empfehlen.


    Nur zu Deiner Sache mit Falschaussage:

    Sucharit Bhakdi ist ein deutscher Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Er war bis zu seinem Ruhestand Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und von 1991 bis 2012 Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene. Wikipedia


    Es gibt eben zu manchen Dingen unterschiedliche Meinungen,

  • #338

    Was sagen denn "deine" Quellen über den Grund des "Aufmachens"? Erkenntnis, dass es doch nur eine Art Grippe ist? Oder vielleicht doch das dort vorherrschende Impftempo? Und Israel? Warum haben die "Erfolg" und öffnen? Und wie sieht es in Bolsonaros - der ja von diesem Lockdown-"..." auch nichts hält - Land aus? Irgendwie merkwürdig, dass nach meiner Wahrnehmung viele den Lockdown "Sch....." finden, die "unerprobte" Impfung aber auch. Was dann, natürliche "Durchsuchung", weil "ich" bin ja fit? Also ich möchte in diesen Zeiten kein Entscheidungsträger sein. Man kann es - je nach "Meinung" - nur falsch machen und wird mal von der einen mal von der anderen Seite zerrissen. Es bringt einfach nichts. Man kann sich die Finger wund schreiben oder den Mund fusselig reden. Die "Meinungen" und die Vorlieben für bestimmte "Quellen" bleiben und das Klima zwischen den Teilnehmern dieser "Diskussion" wird immer mehr vergiftet. Viele Grüße, Wolfgang

    Einmal editiert, zuletzt von iceman ()

  • #339

    Absolut. Im Übrigen eine Strategie, die sowohl von "Mutti" als auch den meisten Wissenschaftlern immer wieder gefordert wurde. Leider konnte sie sich damit ja nie durchsetzen, weil jeder Landesfürst sein eigenes Süppchen kochen wollte.


    Neuseeland und Australien haben durch ihre geographische Lage natürlich extreme Vorteile. Etwas Ähnliches könnten wir nur europaweit durchziehen ... und somit wird es schon unmöglich.

    Aber 2-3 Wochen radikaler (!) Stillstand für alle und danach alles aufmachen und mit dem ganz großen Hammer überall lokal draufgehauen, wo die Inzidenz über 5 liegt. Besser noch, gleich beim ersten Fall. Nach Regeln, die überall gelten! Ohne Ausnahme.


    Vieleicht hätten wir uns das im Herbst noch wirtschaftlich leisten können und heute nicht mehr. Das kann ich nicht beurteilen. Vielleicht wäre das auch heute noch billiger als erst in 3 Monaten ... who knows?

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

    Einmal editiert, zuletzt von macblum ()

  • #340

    Zu Wirrkopf Bhakdi sollte man den wiki Eintrag einfach mal weiterlesen:


    "... Bhakdis ehemaliger Arbeitgeber, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, distanzierte sich im Namen der Universitätsmedizin und des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene von den von Bhakdi vertretenen Positionen zu COVID-19, die diese als „irreführend bis falsch“ betrachteten. Die Universität betonte, er sei nicht „Emeritus“ der Universität, sondern „Professor im Ruhestand“..."

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!