Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Mo 20. Mai 2019, 12:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 77020
Themen insgesamt 4306
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 18
Dateianhänge insgesamt: 8716

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2286
Unser neuestes Mitglied: Twinfan neu



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Aug 2016, 01:43
Beiträge: 1408
Vorname: Volker
KM-Stand: 19200
Modell: Africa Twin
Zitat:
Die neuen Einzylinder mit 2 Ausgleichswellen sind in der Laufkultur genauso wie die Zweizylinder.
Ich fahre ja zusätzlich die KTM Duke und hatte die 690er Enduro. Deine Aussage zur Laufkultur kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Die Einzylindermotoren sind weniger rappelig geworden, kommen aber an die Laufkultur des AT-Motors bei weiten nicht heran.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 951
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 41000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Will niemand überzeugen, habe nur auf Aussagen hier reagiert. Fahre ja noch nebenher eine AT.
Vielleicht hast noch KTM`s mit einer Ausgleichswelle, statt zwei.
Die Duke 690 hatte ich auch mal, die hat viel mehr vibriert als die Neuen. Die Motorgeräusche sind ein Gerappel.
Wie auf dem Foto zu sehen bin ich genau da rum gefahren wo die AT in den Honda Videos auch herum fuhr.


Dateianhänge:
IMG_20190103_125418155_HDRneu.jpg
IMG_20190103_125418155_HDRneu.jpg [ 154.93 KiB | 994 mal betrachtet ]

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 13:53 
Offline

Registriert: Mi 19. Okt 2016, 16:15
Beiträge: 249
Vorname: Thomas
KM-Stand: 30000
Modell: BMW R1200GS
Ich bin exakt den Motor gefahren. Und ich bin auch schon die AT gefahren. Und die 790er Adv.
Nein, der Einzylinder reicht nicht an diese Motoren heran, sorry. Ich will nicht bezweifeln, dass es eine schöne Maschine ist. Aber so ein bisschen bei den Fakten sollte man schon bleiben. Wenn dem so wäre, dann hätte KTM die neue Adv als Einzylinder gebaut...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 1738
Vorname: Carsten
KM-Stand: 30000
Modell: Black + DCT
Wohnort: Würzburg
Sorry. Aber niemanden sollte hier der Mund verboten werden.
Erst Recht nicht Countrybiker, der immer sehr sachlich ist.

Ich finde es äußert interessant, wenn jemand mehrere Mopeds besitzt und daher nach vielen Kilometern seine subjektiven Eindrücke hier teilen kann. Erst recht wenn eines seiner Mopeds eine AT ist.

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste
-
Bitte Inspektionskosten hier mitteilen. Für unsere Gesamtübersicht-Inspektionskosten !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 951
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 41000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Wie bei allen Sachen kommt es einfach auf die Anforderungen an die man an einen Artikel stellt.
Bei mir steht an erster Stelle jetzt das Gewicht.
Zweitens die Handlichkeit.
Drittens das ich nicht Kuppeln muss.
Viertens die Möglichkeit mal abseits der Strasse zu fahren.

Hätte mir auch keine Vitpilen gekauft wenn es schon die Svartpilen gegeben hätte.
Bin auch 790 er gefahren würde nicht tauschen.

Aber wie gesagt alles Geschmacksache.

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Aug 2016, 01:43
Beiträge: 1408
Vorname: Volker
KM-Stand: 19200
Modell: Africa Twin
Zitat:
Vielleicht hast noch KTM`s mit einer Ausgleichswelle, statt zwei.
Die Duke V, die ich jetzt fahre, hat zwei Ausgleichswellen. Die Enduro hatte eine und dementsprechend mehr vibriert. Das niedrige Gewicht ist natürlich ein großer Vorteil der Einzylindermotoren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 17:14 
Offline

Registriert: Sa 8. Sep 2018, 00:00
Beiträge: 113
Vorname: Joachim
KM-Stand: 36500
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Neuenstein
Abend,

war zuvor 10 Jahre mit einer Triumph Speed Triple 1050 unterwegs bevor ich mich für die AT entschieden habe. Wollte etwas haben wo meine 1.90m etwas komfortabler Platz finden und die Motorleistung reduzieren.

Als die AT der Presse vorgestellt wurde war ich zu Anfangs etwas skeptisch wo sich diese Maschine am Markt positionieren möchte. Bei näherem betrachten hat mir das Konzept dann immer mehr zugesagt.

Rein von der Sache würde ich gern etwas mehr Abseits vom Asphalt fahren. Stellt sich aber die Frage wo kann man ohne Stress zu bekommen fahren und wie groß der Unterschied dann ausfällt ob die Maschine jetzt 200 oder 240Kg auf die Waage bringt. Denke da an die Tenere 700.
Wahrscheinlich belasse ich es bei der AT und sehe diese als Reise- und ausgedehnte Tagestouren Maschine mit gelegentlichem Schotterstraßen Einsatz. Mein Kumpel hat eine 300er Enduro und fährt ab und an auf der Strecke. Da werde ich mich einklinken.

Bin kein Fanboy einer Marke sondern Suche mir den Untersatz nach dem gewünschten Einsatzgebiet und persönlichen Vorlieben aus. Alles rein subjektiv und muss jeder für sich selbst entscheiden.


Gruß Joachim


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 951
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 41000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Von 200 zu 250 Kg mit DCT, sind Offroad ein riesiger Unterschied, schon allein wenn du das Motorrad mal ablegst.
Normale bis grobe Schotterwege sind für einen Normalo mit der AT gut zu meistern, alles andere macht mir keinen Spaß, auch weil ich immer im Hinterkopf habe, das ich die AT mal hinlege. Wird dann auch teuer.
Falls ich nächstes Jahr im Januar wieder nach Spanien fahre nehme ich auch eine 125er bis 300er Enduro zusätzlich mit.
Jörg hier aus dem Forum war mit einem Kumpel aus der AT-Franken Gruppe jetzt 2 Wochen in der Sierra Nevada, herrliche Gegend, wunderschöne Fotos.

Joachim es gibt zwischen Murrhardt und deiner Ecke ein paar befahrbare Schotter Wege.

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 04:22 
Offline

Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:48
Beiträge: 127
Vorname: Markus
KM-Stand: 6000
Modell: 2018er AT mit DCT
Zitat:
Joachim es gibt zwischen Murrhardt und deiner Ecke ein paar befahrbare Schotter Wege.
Oh, die würden mich auch interessieren BildBild



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 15:00 
Offline

Registriert: Fr 26. Jan 2018, 22:16
Beiträge: 6
Vorname: -manfred
KM-Stand: 3000
Modell: Schalter
Hallo,
ich komme auch vom Einzylinder (KTM 690), dann noch eine KTM EXC 450 und die CRF 1000 (2017-er) parallel dazu.
Due 690-er habe ich jetzt verkauft.
Ich muss sagen dass die AT auch bei leichterem Offroad (LGKS++) ein erstaunlich potentes Motorrad ist - solange sie ein bißchen rollt!!!
Das gilt aber für alle anderen auch.
Mit der KTM 790 Adventure R hab ich auf geliebäugelt.
Aber rein optisch UND vom Komfort her kommt die KTM nicht ran.

Gruß Manfred


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 18:08 
Offline

Registriert: Sa 20. Aug 2016, 11:15
Beiträge: 224
Vorname: -Michi
KM-Stand: 5280
Modell: Africa Twin
Hi
Sind keine 90kg Unterschied, wie kommst Du darauf????
AT schalter 230kg
Und dein Krapfen 160kg
Und über den Preis reden wir gar nicht erst, was deine Pille gekostet hat
Mit Recluse, Auspuff Lenkerumbau, Pirate Racing Umbau usw. ich wette das hier schon 18K verbrannt worden.
Verkauf die mal nach 3 Jahren mit 50000km
Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 951
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 41000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Wie kann man so einen Mist zusammen schreiben.
Warst du mit deiner AT schon mal auf der Waage, wenn nein, bitte mal machen. Meine AT mit DCT und dem Kofferträger, Topcaseträger, Bumot, Hauptständer, hoher Scheibe, Scheiben-Spoiler, Nebelscheinwerfer, Steckdosen, Kettenöler, Navihalterung, Vlad-Verstärkung, Griffheizung usw. liegt Gewichts mäßig locker über 250 Kg und den Preis kannst du dir ja selber ausrechnen, wenn es dich interessiert.
Eine Vitpilen 701 kostet neu beim Händler, im Local Hero Programm 8500 €.

Rekluse mit Einbau 1050 €, Lenkerumbau 600 € ( müsste man bei der Svartpilen nicht investieren ), Sitzpolsterung 50 €, Kofferhalter 30 €, Scheibe 32 €, Evotech Nummerntafelhalterung 220 €. Durch den Abbau der Soziusfussrasten und des Original Nummerntafelhalters, wurde so viel Gewicht eingespart das die Vitpilen mit dem verbauten Zubehör nicht schwerer wurde.

Pirate Racing hat mein Motorrad nie gesehen.

Aber ein Motorradfachmann wie du, weiß das bestimmt alles besser. Da du aber anscheinend keine Ahnung was sie wiegen usw. hast, nochmals gesagt, jeder fährt das womit er glücklich ist.

Gruß vom glücklichen Krapfenfahrer. :lol:

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 21:08
Beiträge: 904
Vorname: Dominik
KM-Stand: 27000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Die AT ist schon ein gutes Motorrad, aber sooo geil ist sie nun doch auch nicht wenn wir mal ehrlich sind. Einfach zu schwer im Endeffekt.
Ich bin "Offroad" schon einiges gefahren, was "man nicht fahren sollte" mit so einem schweren Kübel. So lange sie rollt ist das auch wirklich gut, da funktioniert sie super. Aber das Gewicht lässt sich einfach nicht weg diskutieren. Merkt man sobald man doch mal am Hang anhalten muss oder so.

Ob die KTM 790 ADV R in Sachen Komfort nicht an die AT ran kommt kann ich noch nicht selbst beurteilen. Wenn man Berichten vertraut übertrumpft die R die AT sogar.
Mein Kumpel hat eine bestellt, werde das dann mal testen.

Nachdem ich jetzt auch endlich den 24.000KD machen "durfte", bin ich mir ganz sicher so schnell keine Honda mehr zu kaufen und vermutlich die jetzige vor dem 48.000er KD abzustoßen.
Das ist einfach eine Frechheit. Allgemein sind die Ersatzteilpreise unverschämt bepreist.

Die erhoffte Werkstattfreiheit einer Honda kommt auch nicht zu tragen. Ich war mit meinen beiden ATs auch schon mindestens genau so oft in der Werkstatt wie mit den vorigen beiden BMWs.
Die Mängel waren evtl. nicht ganz so heftig, aber dennoch vorhanden und dennoch gravierend genug um sie sofort reparieren lassen zu MÜSSEN.

Bei nem zwei jährigen Motorrad, das außer auf Touren immer geschützt steht waren jetzt die Zündkerzenstecker durchgegammelt? Klasse Leistung. mit nicht mal 20.000km ein Simmerring defekt.
Vom nicht immer trennenden DCT oder der immer zu hoppelnden Gabel fang ich nicht an, weil ich das nicht reklamiert bekomme. Angeblich hat mein Vorderrad nen Schlag. Ich sehe an den Felgen auch ein paar Schrammen vom Offroaden, das Gehoppel war aber halt auch davor schon da.

Wenn alles so negativ wäre wie das jetzt rüber kommt, würde ich sie schon jetzt nicht mehr fahren und hätte natürlich auch nicht gegen eine mit DCT getauscht, aber es trübt den ganzen Mist doch etwas.
Sie fährt sich wie ihr alle wisst trotz ihrem Gewicht sehr leichtfüßig trotz der Rädergrößen und sie macht einfach Spaß.
Letztes Jahr musste ich die 800GS eines Mitfahrers "bergen" und den Hang den wir eigentlich am Gardasee runter wollten wieder hoch fahren, weil es der Mitfahrer sich nicht zugetraut hat. Da wusste ich wieder, was an der AT wirklich gut gelungen ist und wie gut sie ihr Gewicht versteckt.

Um dann wieder ins Negative zu kommen, gibt es auch bei anderen Müttern schöne Töchter und vorallem kosten die im Unterhalt deutlich weniger als die AT und haben dazu noch Tubeless Felgen frei Haus.

Zur Vitpillen selbst kann ich nichts sagen, ich verstehe beide Seiten. Seitens CB: So ein handliches Straßenmoped hat was ganz klar für sich und die Argumente sind einfach da. Dennoch würde ich es nicht mit der AT vergleichen. Warum man es dann schlechtreden muss vermag ich nicht zu Beurteilen aber der gute MichiH ist ja auch ein Schalterverfechter der vorletzten Stunde und hat auch in dem Beitrag schon keine richtigen Argumente bringen können, glaube ich. Egal. Jedem das Seine.

_________________
03/16 - 03/17 CRF 1000A 14.500km
03/17 - heute CRF 1000D xkm


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 20:54 
Offline

Registriert: Sa 20. Aug 2016, 11:15
Beiträge: 224
Vorname: -Michi
KM-Stand: 5280
Modell: Africa Twin
Hallo
Ich war mit meiner AT auf der Wage, 222kg DAS ist Fakt
KEIN DSC
Jetzt 8500€ zum Start knapp über 10000€
Ich weiß wohl was die wiegen, habe selber eine 701 er Enduro
Du musst Apfel mit Apfel vergleichen, Ämm wenn das überhaupt möglich ist.
Eine Serienmäßige AT hat 230kg Schalter das ist Fakt
Eine 701 Krafpen hat 167kg Schalter das ist FAkt
Sind...……...RICHTIG 63 kg, da muß ich keine Ahnung von Bikes haben, nur Rechnen können
Wenn Du Dir das ganze Sinnlose Gedöns dranschraubst, kann keiner was dafür.
Ich will auch nichts schlecht Reden, denn jeder sollte fahren was ihm Spass macht, aber der Vergleich hinkt, und wenn ich dann lese 90kg Unterschied, platzt mir einfach der Kragen.
Weil solche Dinge einfach nicht stimmen.
Und 79 Ps hat die auch nicht......Serienmäßig75ps
@ Countrybiker
Das waren mal dein Worte
zu den Leistungsangaben der Vitpilen mache ich keine öffentlichen Aussagen. Wenn du Lust hast schaue dir das Video von Pirate Racing an auf You Tube
Fahre zur Zeit noch ein Motorrad mit 80 PS und Rekluse-Kupplung, da wahren es noch 80 PS


Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CRF 1000 L im Markt
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 06:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2018, 13:30
Beiträge: 63
Vorname: Mark
KM-Stand: 4500
Modell: Africa Twin / MT
Wohnort: Dinslaken
Moin,

hab jetzt alles gelesen und gut gelacht. Ich verstehe diesen Thread bzw. manche Ereiferungen nicht. Was aber definitiv noch fehlt ist ein RD07 Fahrer, der sagt, dass seine alte ATsowieso schon alles besser konnte. :-D :-D

Gruss, Mark

_________________
"I have come here to chew bubblegum and kick ass, and I'm all out of bubblegum. " they live


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz