Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 10:51

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 69006
Themen insgesamt 3783
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 17
Dateianhänge insgesamt: 7958

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2028
Unser neuestes Mitglied: iskender



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 17 8 9 10 11 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Fr 21. Jul 2017, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Feb 2016, 05:59
Beiträge: 280
Vorname: TAXT
KM-Stand: 14444
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: 21423
Naja - bei der letzten Fahrt mit dem Abschlepper ( Plattfuß ) - wir bergen nur da wo wir reinfahren können mit dem Abschleppwagen.
Single Trail im Wald zählt nicht dazu - Abschleppwagen auf dem Jafferau hab ich auch noch nicht gesehen. :)
Wenn die natürlich ein 4x4 Picup schicken - passt es ja. ;)


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Fr 21. Jul 2017, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 15:55
Beiträge: 25
Vorname: Lukas
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Der Abschlepper war ein Kumpel des Kassierers an der LGKS. ADAC half nicht, da nur Basismitglied


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Fr 21. Jul 2017, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Feb 2016, 05:59
Beiträge: 280
Vorname: TAXT
KM-Stand: 14444
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: 21423
Zitat:
Abschlepper war ein Kumpel des Kassierers an der LGKS
Immerhin ein Vorteil des Kassensystems - :)
Zitat:
ADAC half nicht, da nur Basismitglied
Hast Du angerufen und diese Antwort erhalten ? :?: Hätten die geholfen wenn du die Goldkart hättest ? :?:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 21. Jul 2017, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 19:24
Beiträge: 569
Vorname: Mandi
KM-Stand: 63100
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Oberndorf bei Salzburg
Zitat:
Zitat:
Hilft in solchen Fällen eigentlich auch der ADAC ?
Klar, wenn er dich findet :-) Wozu sollte er gut sein, wenn er bei so einer Panne nicht hilft?

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
der ÖAMTC (und beim ADAC wird´s nicht anders sein) hilft mit Schutzbrief. Reifenschaden am Col de Nivolet nach dem Schranken am Ende des Single-Trails. Wir mussten im Schritttempo auf z.T. groben Schotter zurück vor dem Schranken (dabei haben wir all unsere Sünden abgebüßt) - dann jedoch Anruf beim ÖAMTC - der sandte uns einen Abschlepper vor Ort (30 km den Pass hinauf und wieder hinunter), klappte wunderbar. Der war sogar so nett und organisierte, dass spät Abends noch drei Mann einer Werkstatt auf uns gewartet haben und den (vom Abschlepper durchgegebenen Reifentyp) auch noch besorgt haben.

_________________
Der Weg ist das Ziel


CRF 1000D TRICOLOR DCT
Transalp 600 PD10
Trial Montessa 250


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 15:55
Beiträge: 25
Vorname: Lukas
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Zitat:
Abschlepper war ein Kumpel des Kassierers an der LGKS
Immerhin ein Vorteil des Kassensystems - :)
Zitat:
ADAC half nicht, da nur Basismitglied
Hast Du angerufen und diese Antwort erhalten ? :?: Hätten die geholfen wenn du die Goldkart hättest ? :?:
Ja, habe nach einem Anruf diese Auskunft bekommen.
Früher konnte man dann in so nem Fall noch direkt am Telefon die Plus-Mitgliedschaft abschließen und hat Hilfe bekommen. Mittlerweile verhält sich das aber ähnlich wie bei einer Rechtsschutzversicherung, also man muss die Mitgliedschaft VOR dem Schadenfall abschließen.
Hätte ich die Plus Mitgliedschaft schon vorher gehabt, hätten sie mir aber geholfen, ja.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Feb 2016, 05:59
Beiträge: 280
Vorname: TAXT
KM-Stand: 14444
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: 21423
Zitat:
Hätte ich die Plus Mitgliedschaft schon vorher gehabt, hätten sie mir aber geholfen, ja.
Beruhigend zu wissen - danke für die Info. Wünsche dir eine kostengünstige Reparatur.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 12:50 
Offline

Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:53
Beiträge: 303
Vorname: Anon
KM-Stand: 25000
Modell: Africa Twin mit DCT
Vor kurzem hatte meine AT einen Unfall, bei dem folgendes kaputt ging:

Windschild, Scheinwerfer, Tank, beide Tankverkleidungen, Handprotektoren und der linke Motorrdeckel.

Schadenssumme inkl. Werkstattkosten ca. 6.000 Euro. Den größten Teil hat die Vollkasko-Versicherung übernommen.

"Lobet den Herrn"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 15:55
Beiträge: 25
Vorname: Lukas
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
So, habe nochmal ein kleines Update, nachdem die AT jetzt mal in der Werkstatt unter Augenschein genommen wurde.
Beschädigt sind folgende Teile:

- Ölwanne (ach was?) (Preis hatte er gerade nicht zur Hand)
- Dichtung der Ölwanne (da muss es ihn wohl ordentlich "zammgehauen" haben, als er dafür den Preis gelesen hat. In meinem ETK stand ja schon was von 70€ + Steuer, also könnts da schon so an die 100er Marke ran gehen nur für die Dichtung)  
- das Ölsieb direkt über der Ölwanne, welches aus Kunststoff ist, ist aufgrund der hohen Temperatur zum Zeitpunkt des "Ereignisses" nicht gebrochen, sondern hat sich verformt. Dieses Sieb hat wohl eine Lieferzeit von 2-3 Wochen, d.h. irgendwann Mitte August. Im Gegensatz zur Ölwanne also nicht mehr rechtzeitig zu meinem nächsten Urlaub da (Ölwanne liegt schon bereit).
Die Jungs in der Werkstatt haben das allerdings durch erneutes Erhitzen wieder formschön hinbekommen, sodass es wieder eingebaut werden kann und ein Austausch erstmal nicht nötigt ist.
Was auch abgebrochen ist, ist eine kleine Nut, welche dem Sieb als Verdrehschutz dient, aber auch das bekommen die Menschen bei Honda hin, wurde mir versichert.
"Wenn wir das wieder zurecht dengeln und wir damit zufrieden sind, kannst Du sicher sein, dass Du damit auch in Zukunft keine Probleme haben wirst", wurde mir auf meine Nachfrage nach der Haltbarkeit glaubhaft versichert.
So wie ich das im WHB sehe, befindet sich diese Nut an der Ölpumpe und im größten Notfall würde also eine neue Ölpumpe Abhilfe schaffen, ohne den ganzen Rumpf tauschen zu müssen.

Hab dann nochmal gefragt, ob wir's einigermaßen schaffen, unter nem Tausender zu bleiben.

"Ja freilich, so teuer wird das nicht. Kannste Ende der Woche abholen"

Jetzt hoffe ich, dass ich inkl. 12.000er KD, der ja jetzt auch fällig ist und der Reparatur tatsächlich unter nem Tausender bleibe. Der Abholtermin wurde mir ja schon auf Ende der Woche zugesagt
Von daher bin ich erstmal recht zufrieden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 19:29 
Offline

Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:48
Beiträge: 470
Vorname:
Freut mich, wenn du mit nem bauen Auge aus der Nummer rauskommst.

Klingt so, als wär dein FHH recht OK :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Sa 29. Jul 2017, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 15:55
Beiträge: 25
Vorname: Lukas
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Nochmal kurzes Update:

Inkl. der 12.000km Inspektion habe ich jetzt für die ganze Action genau 799,99€ gezahlt. Die Miete für den Hänger, um die Kiste aus Italien zu holen, hat er mir noch dazu geschenkt.
Bin mit dem Händler echt top zufrieden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Sa 29. Jul 2017, 18:34 
Offline

Registriert: Mi 15. Jun 2016, 20:25
Beiträge: 1280
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Lünen/Dortmund
Ich habe das wohl noch nicht verstanden.

Der Händler hat Dich und die AT von Italien/Frankreich zu seiner Werkstatt nach Deutschland geholt?

Wieviele Stunden und wieviele Kilometer sind das denn?

_________________
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser :auto-dirtbike:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Mo 31. Jul 2017, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 15:55
Beiträge: 25
Vorname: Lukas
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Hi,

nein, ich habe den Hänger von meinem Händler gestellt bekommen. Gefahren wurde der (eigene) PKW + Hänger von meinem Schwiegervater.
Habe mich dazu entschlossen, die AT nicht in Italien bei einer der überbuchten Vertragswerkstätten reparieren zu lassen, sondern sie von IT nach DE zu überführen und bei meinem Händler reparieren zu lassen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Mo 31. Jul 2017, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 1677
Vorname: Carsten
KM-Stand: 30000
Modell: Black + DCT
Wohnort: Würzburg
Zitat:

"Wenn wir das wieder zurecht dengeln und wir damit zufrieden sind, kannst Du sicher sein, dass Du damit auch in Zukunft keine Probleme haben wirst", wurde mir auf meine Nachfrage nach der Haltbarkeit glaubhaft versichert.
Das ist ja sowas von G..... gut.
Ich liebe sowas.
Echte Handwerkskunst.
Von echten Profi Künstlern
Das ist echt klasse.

So eine Werkstatt hätt ich auch gern.
Schätze Dich Glücklich.

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste
-
Bitte Inspektionskosten hier mitteilen. Für unsere Gesamtübersicht-Inspektionskosten !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Di 1. Aug 2017, 09:44 
Offline

Registriert: Mi 15. Jun 2016, 20:25
Beiträge: 1280
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Lünen/Dortmund
Zitat:
So eine Werkstatt hätt ich auch gern.
Und gute Werkstätten dürfen auch hier ruhig mit Namen genannt werden.

_________________
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser :auto-dirtbike:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Schäden im rauen Alltagsbetrieb
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Mär 2016, 14:21
Beiträge: 122
Vorname: Reinhard
KM-Stand: 36000
Modell: DCT in schwarz
Wohnort: HS
Zitat:
Wie viele hier im Forum haben jetzt eigentlich schon ein Radlager kaputt gefahren und nach wie vielen Kilometer?
Mich, bzw. ,eine AT hat es jetzt auch nach knapp 25tkm erwischt. Und zwar das volle Programm. Plötzlich auftretendes Pendeln lies mich zunächst einen Reifenschaden hinten vermuten. War aber nicht und nach wackeln am Hinterrad war alles klar. Das Ganze nach Murphys Gesetz natürlich Freitag Nachmittag 400km von zu Hause entfernt während eines Kurzurlaubes Im Weserbergland.
Also 40km langsam zum nächsten FHH geeiert. Fahrverhalten wurde dabei immer immer abenteuerlicher, begleitet von diversen Knack- und Quitschgeräuschen. Beim Händler angekommen (Bikers's Point Fuchs in Uslar) tobte quasi das Leben. Als ich dran war und mein Problen schilderte wurde meine AT trotzdem sofort in die Werkstatt gerollt und der Mech baute schon mal das Rad aus. Das rechte Lager hatte sich in seine Einzelteile aufgelöst. Ein anderer Mitarbeiter prüfte die Verfügbarkeit der Lager. Ergebniss: "Nicht auf Lager und wenn wir bei Honda bestellen, kommen die erst Montag". Das verhagelte natürlich erst mal die Laune. Auf die Frage, ob es denn notfalls ein Leihmopped gäbe: "Kein Problem aber wir gucken erst mal, ob wir Lager über den Zubehör kriegen" Und das klappte tatsächlich und nach insgesamt 1,5 Stunden beim Händler war meine AT wieder fahrbereit. Hier nochmals meinen Dank an das Team Fuchs in Uslar. Meiner Begeisterung habe ich natürlich auch mit einem entprechenden Obolus in die Kaffeekasse Ausdruck verliehen.
Da es auf die Schnelle ging und keine "Originalteile" verwendet wurden,konnte das Ganze nicht über Garantie abgewickelt werden. Aber da der Lagersatz nur ca 1/3 des Honda-Preises kostete und nur 0,5 Stunden in Rechnung gestellt wurde kann ich da gut mit leben. Und eigentlich bin ich auch froh keine der ab Werk verbauten Lager mehr drin zu haben.

Ach so, von rauhem Alltagsbetrieb kann bei mir eigentlich keine Rede sein. Reiner Strassenfahrer und kein Hochdruckreiniger.

_________________
Enduro putzen ist wie Bücher verbrennen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 17 8 9 10 11 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz