Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: So 17. Feb 2019, 07:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 72331
Themen insgesamt 3958
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 18
Dateianhänge insgesamt: 8229

Themen pro Tag: 2
Beiträge pro Tag: 45
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2127
Unser neuestes Mitglied: HailSeitan



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 00:26 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Moin Zusammen,

hat wer von euch auch Probleme bei kaltem Wetter das der Motor anfängt bei Anfahren zu stottern und abzusterben? Starten klappt ohne Probleme. Gibt es ggf hier zu einen Beitrag? (Vorab: Ja ich kann mit Gas und Kupplung umgehen, ich lasse die Maschie auch nicht über mehere Minuten warm laufen)

Das Problem tritt bei unter 6°C auf und wird mit sinkender Temperatur stärker. Nach gut 300-500m ist es dann weg. Wenn es kälter ist dauert es länger.

Die Bedingungen müssen wie folgt sein:
1. Wetter: Lufttemperatur unter 6°C (nass/kalt), besser ab 3°C oder niedriger.
2. Motorrad steht draußen :arrow: über mehrere Stunden :arrow: so dass es komplett durch gekühlt ist :arrow: drauf setzen :arrow: Zündung an :arrow: Kupplung ziehen :arrow: Motor Starten :arrow: 1. Gang einlegen :arrow: Einkuppeln :arrow: und normal los fahren :arrow: dabei gebe ich natürlich normal Gas :arrow: desto mehr die Kupplung greift, desto mehr geht die Motordrehzahl hörbar nach unten, in trotz weiterer und höherer Gaszugabe :arrow: 1. Ende: Motor stirbt ab oder 2. Ende: Man Kuppelt schnell aus und gibt wieder Gas, die beschriebe Situation tritt wieder auf.
:arrow: Nach 200-300 Metern fäng sich der Motor dann wieder. Ist es um 0° dauert es länger.

Ich fahre Folgendes Modell:
CFR1000L/A (Schalter)
SD06 Modelljahr 2018
Erstzulassung 08.2018
Laufleistung: zur Zeit ca. 10.050Km

Ausstattung:
Heizgriff Daytona
Quick-Shifter
Hauptständer
Navi Kabel

Leider will sich meiner Honda Werkstatt Vorort dem Problem nicht wirklich annehmen und meint ich soll mich selber an Honda wenden.....(ohne Komentar)

In erster Linie interessiert mich ob jemand auch das Problem hat. Oder vielelicht kann jemand versuchen aus das Problem zu reproduzieren und mir das Ergebnis mitteilen. Ich bin über jeden Hinweis dankbar.

Grüße aus Hannover

Christian


Zuletzt bearbeitet von 1 am Scrabel; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:41
Beiträge: 500
Vorname: thoar
KM-Stand: 42000
Modell: CRF1000L DCT (SD04)
Hast du es schon mal versucht, wenn der Motor 2 bis 3 min im Leerlauf war, bevor du losfährst?

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


_________________
Gruß

thoar

Honda CRF1000L DCT (SD04) http://crf1000l-at.blogspot.de/
Suzuki DL650 V-Strom (K09)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2019, 22:55 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Nein, höchstens 10-20 Sek. Bis der Motor stabil im Stand läuft. So lange musste ich noch nie bei einem meiner Motorrader warten bis ich losfahren kann.
Hinzu kommt das ein Modernen Einspritzer ist...Selbst unsere alte CB450S muss nicht langelaufen und die hat einen Choke.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 09:32 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 211
Vorname: Thomas
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo Christian,
bedank Dich bei den Politikern.
Mit den neuen Abgasvorschriften und Kat Vorwärmzeiten wird der Motor so mager, daß er fast nicht läuft.
Außerdem tut sich ein Zweizylinder mit wenig Schwungmasse da konstuktionsbedingt schwerer.
Laß ihn etwas warm laufen und gut iss, wir (und Honda) können im Nachhinein den Schwachsinn nicht ändern.
Auf 20-30sek kommt es i.d.R. nicht an.
Mit Choke war das noch 'ne Sache, die hat funktioniert, mit den Abgaswerten wird man aber heute von den Besserwissern gesteinigt.
Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft! :-)
Gruß
Th.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 11:10 
Offline

Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:17
Beiträge: 5
Vorname: Karl
KM-Stand: 22300
Modell: Africa Twin
Bei mir war das Problem weg, nachdem doe Schaltergarnitur getauscht wurde. War bei der 2017er ein bekanntes problem und wurde kostenneutral (für mich) geregelt


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 14:03 
Offline

Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:51
Beiträge: 4
Vorname: Frank
KM-Stand: 106
Modell: Africa Twin AS
Servus,

ich würde als erstes mal die Batterie abklemmen und nach 5 Minuten wieder anklemmen.
Früher tat man so etwas um erlernte Wert im Steuergerät zu löschen, ob das heute noch so ist......... ich arbeite schon lange Zeit nicht mehr im KFZ-Gewerbe.
Schaden nimmt da nichts und manchmal bewirkt es Wunder, wenn das Steuergerät neu hochfahren darf.



Gruß
Frank

_________________
Fachkompetenz bei absoluter Ahnungslosigkeit.

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen .....

Genauso ist es übrigens auch wenn man doof ist ....

Frank S. aus A.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:41
Beiträge: 500
Vorname: thoar
KM-Stand: 42000
Modell: CRF1000L DCT (SD04)
Zitat:
Bei mir war das Problem weg, nachdem doe Schaltergarnitur getauscht wurde. War bei der 2017er ein bekanntes problem und wurde kostenneutral (für mich) geregelt
Da ist der Motor aber von allein wieder ausgegangen, bevor man anfährt. Hier scheint das Problem ein anderes zu sein.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


_________________
Gruß

thoar

Honda CRF1000L DCT (SD04) http://crf1000l-at.blogspot.de/
Suzuki DL650 V-Strom (K09)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jun 2017, 14:25
Beiträge: 210
Vorname: Axel
KM-Stand: 4800
Modell: SD06 Schalter
Wohnort: Duisburg
Zitat:
Mit Choke war das noch 'ne Sache, die hat funktioniert, mit den Abgaswerten wird man aber heute von den Besserwissern gesteinigt.
Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft! :-)
Gruß
Th.
Und einer ist in Duisburg.

die Erde ist eine flache Scheibe,
Atomkraftwerke sind sicher
und Abgase haben mit dem Klimawandel nichts zu tun und schaden auch nicht der Gesundheit.

Habe ich alles schon mal gehört,
Herr Scheuer, äh Raggna.

_________________
Bis die Tage,
Axel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2019, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:08
Beiträge: 204
Vorname: Ralf
KM-Stand: 13800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Düsseldorf
Tankst du zufällig E10 ?
Oder wechsel auch mal die Tankstelle .
Markenkraftstoff hat auch schon mal ein Problem behoben.
Versuchen kann man es mal.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 05:17 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Servus,

ich würde als erstes mal die Batterie abklemmen und nach 5 Minuten wieder anklemmen.
Früher tat man so etwas um erlernte Wert im Steuergerät zu löschen, ob das heute noch so ist......... ich arbeite schon lange Zeit nicht mehr im KFZ-Gewerbe.
Schaden nimmt da nichts und manchmal bewirkt es Wunder, wenn das Steuergerät neu hochfahren darf.



Gruß
Frank

Moin Frank,

das Probiere ich heute mal aus mal gucken ob sich was ändert.

Gruß

Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 05:19 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Tankst du zufällig E10 ?
Oder wechsel auch mal die Tankstelle .
Markenkraftstoff hat auch schon mal ein Problem behoben.
Versuchen kann man es mal.
Hi Ralle,

die Sprit Idee hatte ich zuerste auch im Kopf. Ich Tanke normales Super 95 (E5), an verschiedenen Tanken, wo ich halt vorbei komme.

Habe keine Stamm Tankstelle. ;) so mit würde ich das erstmal ausschließen...


Zuletzt bearbeitet von 1 am Scrabel; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 05:31 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Bei mir war das Problem weg, nachdem doe Schaltergarnitur getauscht wurde. War bei der 2017er ein bekanntes problem und wurde kostenneutral (für mich) geregelt
Hi Karl,

war die erste Vermutung von meinem Honda Händler vor Ort. Hat er aber weider verworfen lass ich meine das cih eine 2018 fahre.
Hat deine gestottert oder ist Sie ausgangen. Bei mir ist es ein Stottern, wie als wenn man Sie abwürgt bzw. man das gemisch nciht richtig ein gestellt hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 06:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Okt 2017, 18:49
Beiträge: 129
Vorname: Andreas
KM-Stand: 54000
Modell: SD04 Schalter, ABS
Möglichkeit:
Leerlauf zu mager,
Feuchtigkeit an Zündsteckern oder ähnliches.
Motor entwickelt kein Drehmoment, zündet nicht vollständig in mindestens einem Zylinder.

Muss nicht, kann so sein.

_________________
RD04 + SD04


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 07:57 
Offline

Registriert: Sa 17. Dez 2016, 13:53
Beiträge: 30
Vorname: -Jochen
KM-Stand: 32000
Modell: Africa Twin mit DCT
Bei mir war mal so ein ähnliches Verhalten.
Sie stand mal Nachts in den Alpen bei -8°C (Kälteeinbruch im Frühjahr) bei über 1000m Höhe im Freien. Morgens ist Sie ganz Normal gestartet und auch ruhig gelaufen.
Dann beim Losfahren hat sie kein Gas angenommen. Hat sich so angefühlt als ob sie nur auf einem Zylinder läuft (Kannte das noch von früher von meiner SV 650 s (Vergaser) da kam bei Feuchtigkeit oder Regen Wasser an den vorderen Zündkerzenstecker)

Vielleicht ist es Feuchtigkeit an einer der Zündkerzen?

Bei mir trat das aber danach nie wieder auf, bin aber auch nicht wieder bei so extremen bedingungen Morgens gestartet. ;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 6. Feb 2019, 00:36 
Offline

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:19
Beiträge: 10
Vorname: Christian
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Servus,

ich würde als erstes mal die Batterie abklemmen und nach 5 Minuten wieder anklemmen.
Früher tat man so etwas um erlernte Wert im Steuergerät zu löschen, ob das heute noch so ist......... ich arbeite schon lange Zeit nicht mehr im KFZ-Gewerbe.
Schaden nimmt da nichts und manchmal bewirkt es Wunder, wenn das Steuergerät neu hochfahren darf.



Gruß
Frank
Moin Frank,

habe heute Nachmittag bis ich zur Arbeit um 21:00h musste die Batterie abgeklemmt. Kein besserung. Hatten heute 3 °C und leichten Niesel. 200m die Straße runter und sie läuft rund. Mal Gucken wie es morgen Früh ist wenn ich weider nach Hause fahre.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz