Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 10:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 69006
Themen insgesamt 3783
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 17
Dateianhänge insgesamt: 7958

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2028
Unser neuestes Mitglied: iskender



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 08:43 
Offline

Registriert: Di 17. Mai 2016, 09:28
Beiträge: 41
Vorname: Christian
Ich sehe das auch so das man nicht unter den Werksangaben gehen sollte. Aber ansonsten eher Probieren muss.

Auch spielt der Verschleissgrad eine grosse Rolle. Mein Conti Trailattack ist nun am Ende. Und der vorderreifen
fühlt sich beim starken Bremsen schon arg weich an und knickt stark ein.

Ich fahre aber mit den 2.0-2.2 vorne und hinten 2.6 alleine sehr gut. Wobei ich ein zu wenig schon stark merke
und auch unangenehmer als zuviel empfinde.

Ich habe noch eine kleine crosser. Die ist mit Heidenau bestückt. Die Heidenau empfehlung ist für die Straße
zu weich. Die meisten Hersteller übernehmen eh oft die Empfehlung des Fahrzeugherstellers.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2018, 02:02 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 135
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Was mir beim Bridgestone A41 aufgefallen ist, das er am Vorderrad etwas mehr zum rutschen neigt als bsp. der
metzeler tourance next. Da hatte ich das so gut wie nie.

Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 18:45 
Offline

Registriert: So 3. Sep 2017, 06:31
Beiträge: 21
Vorname: -Christian
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Was mir beim Bridgestone A41 aufgefallen ist, das er am Vorderrad etwas mehr zum rutschen neigt als bsp. der
metzeler tourance next. Da hatte ich das so gut wie nie.

Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

Ehrlich gesagt nein. Bin begeistert vom A41. Grip und Vertrauen bis auf die Kante.
Kein Vergleich zu den reudigen Dunlop die nach 5000 total am Ende waren.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 19:43 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 135
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Sehe ich ja auch wie du.

Glaube das waren bei mir diese Bitumenstreifen die bei eingeflickten Teerteilen am Übergang eingesetzt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2018, 18:36 
Offline

Registriert: So 3. Sep 2017, 06:31
Beiträge: 21
Vorname: -Christian
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Sehe ich ja auch wie du.

Glaube das waren bei mir diese Bitumenstreifen die bei eingeflickten Teerteilen am Übergang eingesetzt werden.

Da hast du Recht, Bitumenstreifen mag er nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Fr 15. Jun 2018, 06:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2016, 06:05
Beiträge: 249
Vorname: Erik
KM-Stand: 45000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Frankfurt am Main
Zitat:
Zitat:
Sehe ich ja auch wie du.

Glaube das waren bei mir diese Bitumenstreifen die bei eingeflickten Teerteilen am Übergang eingesetzt werden.

Da hast du Recht, Bitumenstreifen mag er nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Ist bei mir nicht so. Probiert mal etwas weniger Luft im Reifen...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 16:17 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 135
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Gib mal einen Tipp in Bar, unter "etwas" versteht ja jeder etwas anderes.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2016, 06:05
Beiträge: 249
Vorname: Erik
KM-Stand: 45000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Frankfurt am Main
Zitat:
Gib mal einen Tipp in Bar, unter "etwas" versteht ja jeder etwas anderes.
Wenn du über 2,0/2,5 unterwegs bist, reduziere mal darauf. Mehr als 0,1 darunter ist wahrscheinlich nicht empfehlenswert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Mi 20. Jun 2018, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2018, 22:26
Beiträge: 9
Vorname: Tom
KM-Stand: 1200
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Stonewall
Zitat:
Bin begeistert vom A41. Grip und Vertrauen bis auf die Kante.
=> 100% Zustimmung. Ein wirklich toller Reifen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 18:14 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 135
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Hinsichtlich der Neigung des Reifen bei Bitumenstreifen leicht zu rutschen habe ich es in den letzten Tagen ausführlich getestet und es bleibt dabei, das dieser wirklich tolle Reifen hierbei eine Schwäche zeigt (wie die meisten anderen Reifen auch).
Also bitte immer gut aufpassen.

Kommt es nur mir so vor, das man beim Vorderrad die Laufgeräusche gut hören kann?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 16:51 
Offline

Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:20
Beiträge: 10
Vorname: Norbert
KM-Stand: 0
Modell: Crosstourer mit DCT
Hi allerseits,
so,ich war nun mit dem A41 auf der CT knapp 4000km in Slowenien, Kroatien, Österreich und Deutschland unterwegs. Mein Fazit: sehr vertrauenseinflössender Reifen, auch im Regen. Schotter ging so wenn er trocken war, als es dann allerdings auch noch schlammig wurde war erwartungsgemäß sehr schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Also, fast alles gut. Eine Frage hätte ich jedoch an das Schwarmwissen. Ich meine mal einen Beitrag von Manfred K zum Thema Verschleissbild des Reifens im Zusammenhang mit der Fahrwerkseinstellung gelesen zu haben, finde ihn jedoch leider nicht wieder. Bild
Kann dieses Verschleissbild was damit zu tun haben? Ich finde die Auswaschungen im äußeren Reifendrittel schon ziemlich heftig, das habe ich so noch nie gehabt. Mir ist schon klar dass man das auch durch heftiges herausbeschleunigen aus Kurven erreichen kann, ich bin ja auch nicht immer gefahren wie ein Waisenknabe. Aber überwiegend war ich, ausschließlich alleine mit Gepäck, im Touringmodus recht moderat unterwegs.
Ich würde mich freuen wenn ich hier mal auf Eure Erfahrungen zurückgreifen könnte.

Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Fr 20. Jul 2018, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jun 2018, 10:29
Beiträge: 53
Vorname: Rainer
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: bei Esslingen
Bin nun knapp 500 km mit dem A41 unterwegs:
  • volles Vertrauen bis an die Kante
  • ganz kleine Versätze bei Bitumen (wie bei meiner 1150GS mit Pirelli SCT II - also für mich gewohnt und unproblematisch)
  • Bei Nässe noch keine Erfahrung
Der Reifen macht meine AT AS zu einem genialen Bike - kein Vergleich zum Erstausrüster Dunlop...!

_________________
Viele Grüße
Der Schwob


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2018, 09:54 
Offline

Registriert: Do 23. Jun 2016, 08:34
Beiträge: 10
Vorname: Bäda
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Hi allerseits,
so,ich war nun mit dem A41 auf der CT knapp 4000km in Slowenien, Kroatien, Österreich und Deutschland unterwegs. Mein Fazit: sehr vertrauenseinflössender Reifen, auch im Regen. Schotter ging so wenn er trocken war, als es dann allerdings auch noch schlammig wurde war erwartungsgemäß sehr schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Also, fast alles gut. Eine Frage hätte ich jedoch an das Schwarmwissen. Ich meine mal einen Beitrag von Manfred K zum Thema Verschleissbild des Reifens im Zusammenhang mit der Fahrwerkseinstellung gelesen zu haben, finde ihn jedoch leider nicht wieder. Bild
Kann dieses Verschleissbild was damit zu tun haben? Ich finde die Auswaschungen im äußeren Reifendrittel schon ziemlich heftig, das habe ich so noch nie gehabt. Mir ist schon klar dass man das auch durch heftiges herausbeschleunigen aus Kurven erreichen kann, ich bin ja auch nicht immer gefahren wie ein Waisenknabe. Aber überwiegend war ich, ausschließlich alleine mit Gepäck, im Touringmodus recht moderat unterwegs.
Ich würde mich freuen wenn ich hier mal auf Eure Erfahrungen zurückgreifen könnte.

Norbert
Das ist völlig normal, mach dir keine Sorgen.
Bei mir hatten bisher fast alle Reifen diese Auswaschungen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2018, 10:52 
Offline

Registriert: Do 23. Jun 2016, 08:34
Beiträge: 10
Vorname: Bäda
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Bin nun knapp 500 km mit dem A41 unterwegs:
  • volles Vertrauen bis an die Kante
  • ganz kleine Versätze bei Bitumen (wie bei meiner 1150GS mit Pirelli SCT II - also für mich gewohnt und unproblematisch)
  • Bei Nässe noch keine Erfahrung
Der Reifen macht meine AT AS zu einem genialen Bike - kein Vergleich zum Erstausrüster Dunlop...!
Jetzt möchte ich da auch mal meinen Senf dazu geben :arrow:
Also,
in Schräglage über Bitumenstreifen Kacheln? Da sollte man mit jedem Reifen aufpassen, denn sowas macht man nicht. Hierbei spielt die Blickführung in den Kurven und das Straßenlesen eine große Rolle damit sowas nicht in starker Schräglage passiert. Der Reifen kann nix für, der Fahrer schon eher.
Das musste mal gesagt werden :D
Und
ein moderner Reifen verhält sich auf Belastung dynamisch.
Das soll heißen, dass Mann ihn lockerst bis zu Kante fahren kann, da sich die Reifenflanke/Kante dynamisch verhält und sich anpasst/verformt. Die Kontaktfläche zu Straße bleibt damit weitestgehen erhalten. Das heißt Gripp bis zum abwinken.
Aber, dass Klappt aber nur wenn man sich an die Luftdruck angaben vom Hersteller hält.
Wer viel zu viel Luft in seine Reifen füllt, muss sich nicht wundern wenn ein weiteres Zulegen an Schräglage von Reifen verweigert wird. Zu wenig ist auch nicht gut, weil alles zu schwammig wird und
der Reifen ggf. einklappt.

Ach ja, hab ich fast vergessen,
Ich schließe mich der Meinung des Vorschreibers an:
der A41 ist ein sehr ausgewogener Reifen, ob kalt, warm oder nass,
ich würde ihn sofort wieder Kaufen :auto-biker:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bridgestone A41
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2018, 11:54 
Offline

Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:20
Beiträge: 10
Vorname: Norbert
KM-Stand: 0
Modell: Crosstourer mit DCT
Hi,
ja, ausgewogen ist er. Aber solch einen Sägezahn den man sogar bei Schräglagen hören kann? Hmmmmm. :?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz