Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Do 23. Jan 2020, 22:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 88408
Themen insgesamt 4781
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 16
Dateianhänge insgesamt: 9354

Themen pro Tag: 2
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2606
Unser neuestes Mitglied: Mario-AT



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Do 7. Nov 2019, 12:12 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 531
Vorname: Thomas
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo zusammen,
ich habe mir letztens ein Satz K66 auf mein Roller (SH300) montieren lassen.
Auf dem Roller fährt der Reifen bis jetzt klasse, drum die Frage:
Sind die von Euch gefahrenen Reifen auch so geschmeidig?
Ein Roller ist kein Motorrad außerdem sind die Größen nur bedingt vergleichbar.
Schräglagentechnisch konnte ich auch noch nicht viel testen, wie schauts da aus?
Die Reifen vermitteln den Eindruck, als sei sehr wenig Stahl in der Karkasse verbaut, mehr Aramidfasern.
Wie sind Eure Eindrücke?
Gruß
Th.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Do 7. Nov 2019, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Jul 2019, 16:00
Beiträge: 62
Vorname: -Frank
KM-Stand: 8000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Bremen
Den SH300i Modell 2014 hatte ich auch mal, allerdings hatte ich original die Pirelli darauf, eine Katastrophe bei Nässe. Getauscht gegen Michelin City Grip. Danach ein tolles Fahrgefühl , bei fast jeder Witterung (ausser Eis/Schnee/Salzpökel-Wetter)

Die Heidenau K66 kenne ich von meinen diversen Honda Innova´s, waren dort mangels Alternative in Ordnung.

Auf der AT habe ich die Heidenau K60 mit Schlauch und ärgere mich über den ständigen Luftdruckverlust. Einmal die Woche nachfüllen ist Programm.
Trotzdem halte ich den Heidenau für einen Toppreifen. Der Luftdruck muss gegenüber der Honda Empfehlung auf 2,3 und 2,8 erhöht gefahren werden.
Bei höherer Zuladung fahre ich die Kombination 2,5/3,0

Der SH300i hat mit seinen 16" eines der Besten Fahrwerke, ich denke Du kannst Dich über eine wunderbare Kombination Roller/Reifen erfreuen.
Achte bitte auf den Luftfilter, der setzt sich beim 300er extrem schnell zu. Die Modell ab 2015 haben eine Hinterradreifenabdeckung. War wohl nötig.

Beste Grüße aus Bremen
Frank

_________________
„Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft!“


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Do 7. Nov 2019, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Jul 2019, 07:59
Beiträge: 103
Vorname: Klaus
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Düsseldorf
Noch fahre ich die Originalbereifung, aber in ca. 1.500 - 2.000 km kommt der K60 Scout drauf.
Ich bin den auf meiner RD07 gefahren bis eine unaufmerksame Autofahrerin sie in den Mopedhimmel geschickt hat.

Luftdruckverlust ... ok, war vorhanden, lag aber nicht am Reifen sondern an den Schläuchen. Dann nimmt man eben andere.

Der Reifen selbst (subjektiv) ein Traum. Nicht nur auf Asphalt, sondern auch auf unbefestigten Wegen (kein extrem Offroad)
Im Nassen, im Trockenen .... Haftung die weit meine fahrerischen Fähigkeiten überschreitet.

Bei starken Schräglagen muss man mit "leichtem walken" des Reifens rechnen, dass aber dem Profil geschuldet ist (wie bei jedem Block-Reifen).
Tat aber meinem Vertrauen zum Reifen keinen Abbruch

Von daher für mich .... DER ... Reifen für alles

_________________
Gruß Klaus

Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2019, 11:46
Beiträge: 137
Vorname: Dominic
KM-Stand: 10100
Modell: Africa Twin `18
Hallo,
Ich habe die K60 nun etwa rund 7000km auf dem Moped (davon die meisten Kilometer auf meiner Tour zum schwarzen Meer bei der ich das schwarze Meer nicht erreicht habe und irgendwie in Griechenland gelandet bin...) und muss sagen die Dinger halten was sie versprechen. Als ich sie ganz frisch drauf hatte habe ich sie auch mal im Sudelfeld härter rangenommen und natürlich sind die nicht wie reine Straßengummies aber alles in allem sehr viel Schräglage und nur etwas mehr meckern der Traktionskontrolle wenn ich aus der Schräge anreiße. Konnte eig nix negatives feststellen wobei ich sagen muss das ich auf nasser Fahrbahn immer relativ vorsichtig bin (Vietnam-Kriegstrauma vom Zeitschriften ausfahren als 13-jähriger in Kombination mit vereisten Straßen....) und zumeist irgendjemanden mit mehr Vertrauen in Gummi vor mir brauche der mir ne höhere Leitgeschwindigkeit vorgibt bis ich mich wohl fühle.
Guter Reifen und ich habe letztes Wochenende das erste mal den Reifendruck geprüft nachdem ich ihn im Juni aufziehen hab lassen. 0,1bar verloren. Aber dies ist eher ne Frage des Schlauchs, der Ventile und wie er montiert wurde...

_________________
Africa Twin - 2018, NC 700s, NSU Max, NSU Super Fox, NSU Quickly


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Mär 2017, 04:31
Beiträge: 201
Vorname: pip
Modell: Africa Twin mit DCT
Ich hatte mal ein Paar K60 schlauchlos auf der GS und dann ein Paar mit Schlaeuchen auf der AT. Bei den schlauchlosen Reifen gab es einige Faelle schleichenden Druckverlustes zwischen der steifen Reifenwulst und dem Felgenhorn - so auch bei mir. Wenn man Schlaeuche hat, sollte es mehr von den Schlaeuchen ahaengen, ob man Druck verliert.

Beide Reifenpaare haben recht lange gehalten. Dabei wurde es vorne wegen Saegezahns recht laut. Zwischen den Windgeraeuschen faellt es nicht sehr auf. Das haengt natuerlich auch vom Fahrer ab, hoert man aber auch von anderen. Hinten wird der K60 trotz Mittelsteg schnell eckig und sieht dann im Querschnitt fast aus, wie ein Autoreifen. Das Fahrverhalten in Kurvenkombinationen etc. gefaellt mir dann gar nicht mehr. Bei einem Rundgang auf einem Fernreisetreffen sahen alle halb abgefahrenen K60 aehnlich aus, das liegt wohl nicht alleine an mir.
Fuer mich kaeme es in Frage, wenn ich Asphalt und Schotter erwarte, der Reifen aber trotzdem 10000km halten muss. Wenn ich absehen kann, das Ersatz zu finden ist, suche ich was Anderes.

_________________
This space intentionally left blank.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Mär 2017, 04:31
Beiträge: 201
Vorname: pip
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Hallo zusammen,
ich habe mir letztens ein Satz K66 auf mein Roller (SH300) montieren lassen.
Auf dem Roller fährt der Reifen bis jetzt klasse, drum die Frage:
Sind die von Euch gefahrenen Reifen auch so geschmeidig?
Ohne den K66 zu kennen, scheint es ein ganz anderer Reifen zu sein. Der K60 ist fuer seine lange Haltbarkeit und seine sehr steife Reifenflanken bekannt. Die Montage per Hand ist bspw. sehr kraftaufwaendig. Ich glaube nicht, dass Du 'geschmeidig' irgendwo in einer Beschreibung des K60 finden wirst.

_________________
This space intentionally left blank.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 12:36 
Offline

Registriert: So 20. Jan 2019, 17:41
Beiträge: 137
Vorname: Jörn
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin AdvSport
Ich habe 9 Sätze HEIDENAU K60 auf meiner XT 1200 gefahren und alle länger > 12.000 km.

Aus dem Grund habe ich mir auch auf der AT AdVS einen Satz gegönnt für eine Tour in etwas unbefestigtere Gegenden.
Allerdings sind jetzt nach 9.500 km vorne die 1,6 mm erreicht - hinten glänzt er noch mit 5 mm.

Bei beiden Sätzen K60 (XT + AT) hatte ich dieses Jahr sehr lange Einfahrphasen >1.000 km, bis der Reifen wieder seine normale Form hatte.

Parallel verliere ich auch aus den HEIDENAU Schläuchen fortlaufend Luft - alle 3-4 Tage 0,2 - 0,3 bar, was ziemlich nervt, gerade auf Tour - weil die Lufttankstellen sehr dünn geworden sind.

Dennoch, wenn ich wirklich wieder eine größere Tour mache - dann kommt der Heidenau wieder drauf.

Jetzt habe ich mir für die AT den Pirelli Scorpion STR bestellt (kommt nächste Woche drauf) und für die XT 1200 den Michelin Anakee Adventure .............. will startbereit sein fürs nächste Frühjahr.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Sa 9. Nov 2019, 12:46 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 531
Vorname: Thomas
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Feedback.
Der K66 und der K60 sind unterschiedlich, Ok.
Das Eine ist auch ein 08/15 Roller für Alltagsfahrten, das Andere ein Motorradreifen mit anderer Beanspruchung.
Drum meine Frage, ob sich die Philosophie auch im Reifen für die AT wiederfindet.
Scheinbar geht man beim Motorrad ein anderen Weg, Danke
Mal schaun ob ich beim nächsten Satz mal etwas in Endurorichtung gehe.
Hab schon länger vor, auch mal etwas mehr abseits zu fahren.
WW oder Sauerland, da wo ich keinem Bauern im Klee rumfahre. :-)
Gruß
Th.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Di 14. Jan 2020, 22:45 
Offline

Registriert: Di 17. Sep 2019, 14:52
Beiträge: 60
Vorname: Klaus
KM-Stand: 1700
Modell: Africa Twin ohne DCT
Kommt sehr auf deine Fahrweise an.
Falls du bereits mit der Serien/Werksbereifung nicht zurecht kamst, wirst du mit dem K60 keine Freunde haben.

Sportliches abwinkeln in Schräglage, oder Bodenwellen in Schräglage, was die AT normalerweise klaglos wegsteckt, quittiert der K60 mit Drifts.
Auch Längsrillen im Asphalt mag er gar nicht.
Das Gehoppel bis 30km/h auf den ersten 1000km als führe man über Bahnschwellen, is dabei noch das kleinste Manko.

Wenn du vor hast sehr lange Strecken zu fahren, am besten nur gerade aus, dann isser OK.

Willst du auch Fahrspass ohne Adrenalinschübe, Finger weg!

Ich bin zwar ein Preisfux, aber an dieser Stelle hört es für mich auf.

Grüße Klaus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 05:47 
Offline

Registriert: So 20. Jan 2019, 17:41
Beiträge: 137
Vorname: Jörn
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin AdvSport
Zitat:
Kommt sehr auf deine Fahrweise an.
Falls du bereits mit der Serien/Werksbereifung nicht zurecht kamst, wirst du mit dem K60 keine Freunde haben.

Sportliches abwinkeln in Schräglage, oder Bodenwellen in Schräglage, was die AT normalerweise klaglos wegsteckt, quittiert der K60 mit Drifts.
Auch Längsrillen im Asphalt mag er gar nicht.
Das Gehoppel bis 30km/h auf den ersten 1000km als führe man über Bahnschwellen, is dabei noch das kleinste Manko.

Wenn du vor hast sehr lange Strecken zu fahren, am besten nur gerade aus, dann isser OK.

Willst du auch Fahrspass ohne Adrenalinschübe, Finger weg!

Ich bin zwar ein Preisfux, aber an dieser Stelle hört es für mich auf.

Grüße Klaus
Bist du dir sicher, dass du den richtigen Reifen beschreibst?

Der K60 ist ein super Reifen - aber nichts für "all inclusive"-Fahrer. Man muss ein bisschen mit dem Luftdruck spielen und ihn für sich einstellen.

Der K 60 ist super bei Regen und auch die Schräglagen sind für 99% der AT-Fahrer optimal.

Ich hatte beim letzten Satz auch mein Kritikpunkte, aber die decken sich mit deinen überhaupt nicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 07:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Jul 2019, 16:00
Beiträge: 62
Vorname: -Frank
KM-Stand: 8000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Bremen
Mir gefällt der Heidenau K60 zu meinem Fahrprofil sehr gut, der einzige Nachteil neben dem ständigen Luftdruckverlust der Heidenau Schläuche ist die Tatsache das ich nicht weiß wie schnell meine AT mit mir in der Endgeschwindigkeit ist... Da ist wegen dem Geschwindigkeitsindex so ein hässlicher Aufkleber am Lenker....

Für meine kleine Suzuki Inazuma 250 habe ich mir den Heidenau K66 bestellt, wird gerade montiert. Aus Erfahrung mit dem K66 auf anderen Mopeds kann ich sagen; etwas schwammiger, dafür Grip auf schlechten, kaputt gesparten Straßen unserer Region. Sehr guter Nassgriff, eine sehr weiche Gummimischung.

Der K60 wird bei Verschleissgrenze gegen meinen Reservesatz Bridgestone A41 getauscht, aber nur damit der Vorhandene Reservesatz eine Verwendung findet. Danach wieder der K60 aber mit Michelin Schläuchen...

Gruß Frank

_________________
„Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft!“


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Jul 2019, 07:59
Beiträge: 103
Vorname: Klaus
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Düsseldorf
Zitat:

[...] Sportliches abwinkeln in Schräglage, oder Bodenwellen in Schräglage, was die AT normalerweise klaglos wegsteckt, quittiert der K60 mit Drifts.
Auch Längsrillen im Asphalt mag er gar nicht.
Das Gehoppel bis 30km/h auf den ersten 1000km als führe man über Bahnschwellen, is dabei noch das kleinste Manko.

Wenn du vor hast sehr lange Strecken zu fahren, am besten nur gerade aus, dann isser OK.

Willst du auch Fahrspass ohne Adrenalinschübe, Finger weg! [...]

Grüße Klaus
Kann ich SO nicht bestätigen

_________________
Gruß Klaus

Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 21:08
Beiträge: 969
Vorname: Dominik
KM-Stand: 1
Modell: Ténéré 700
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
So extrem wie von Klaus ausgeführt klingt das zusätzlich nach falschem(evtl. zu wenig) Luftdruck. Die Längsrillen nimmt er eigentlich recht gelassen. Da ist der PST2 schlechter.

Dennoch ist der K60 auch für mich nur dann überhaupt eine Alternative, wenn ich weiß ich will 10.000km on und off fahren ohne an einen anderen Reifen kommen zu können. Aber selbst dann würde ich versuchen eine alternative zu finden.
Viele sind damit zufrieden. Ich werde definitiv kein K60 Kumpel werden.

Der Reifen ist einfach viel zu schnell in der Kontur wie ein PKW Reifen und macht dann auch wesentlich weniger Spaß zu fahren. Wenn man natürlich mitten in den Alpen wohnt und nie geradeaus fahren muss, bekommt man das Problem vermutlich auch nicht.
Im Neuzustand ist der Scout viel besser als ihm viele attestieren. Aber das andere extrem gibt es auch viel zu oft und er wird übertrieben mit Lobhuddelei überhäuft.
Er quittiert beherztes beschleunigen aus der Kehre schon auch mal mit einem Drift. Ebenso wenn man sich mal bei ner Kurve verschätzt hat und dann nochmal richtig beherzt bremsen muss. Stoppelfeldfeeling am Vorderrad ist auch normal unter 30. Alles in allem nicht mein Reifen. Im Nassen hatte ich aber absolut nichts gegen den Reifen auszusetzen.

_________________
03/16 - 03/17 CRF 1000A 14.500km
03/17 - heute CRF 1000D xkm


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Okt 2019, 13:28
Beiträge: 40
Vorname: -Matze
KM-Stand: 50
Modell: Africa Twin SD06
Wohnort: Kyffhäuserkreis
... kann ich so unterschreiben. :clap:
Zusätzlich bedingt durch seine steife Karkasse (welche aber auch pannensicherer ist als die anderer Reifen) hat er eine sehr schlechte Eigendämpfung.
Positiv sei angemerkt, dass die Jungs und Mädels ;) aus Heidenau tatsächlich noch menschliche, erreichbare Wesen mit sächsischem Gemüt sind :clap:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Heidenau Fahrer
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 11:11 
Offline

Registriert: Di 17. Sep 2019, 14:52
Beiträge: 60
Vorname: Klaus
KM-Stand: 1700
Modell: Africa Twin ohne DCT
....Also Luftdruck fahre ich den, welcher der Reifenhersteller für die Max-Last auf der Reifenflanke angibt, zumal unsere Bikes recht schwer sind, vorallem für den "schwachen" Vorderreifen.
Ich hatte den Heidenau K60 auf der XRV650 gefahren.
Bein abrupten abwinkeln, oder Bodenwellen im Schräglage geht er ohne Vorwarnung weg.
Und das bei einem Bike dem so etwas fremd ist.
Ich habe die Vermutung, dass der eine Stollen nicht mehr richtig haftet, bevor der nächste zu haften beginnt.
Fährt man wie mit nem LKW und legt das Bike langsam in die Kurve, funktioniert er Problemlos. Aber das hat dann für mich nichts mehr mit Motorradfahren zu tun.

.....Nachdem ich damals zuerst den hinteren gegen nen Bridgestone BW501 wechselte, kam ich auch an die Grenze des Vorderreifen.

Daher, für Schräglage eher nen Schlappen mit zusammenhängenden Stollen im Schulterbereich.

...Wobei folgende andere Profile alle stabil liefen:
Bridgestone TW41/42; 101/152; BW501/502
Metzeler Enduro 3; Tourance
Michelin T65; T66
Mitas E08
Und alles untereinander gemischt.

Wenn jemand mit der Dunlop Werksbereifung der CRF nicht zufrieden war, wird es mit dem K60 sicher auch nicht werden.

Grüße Klaus


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz