Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: So 17. Nov 2019, 10:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 85074
Themen insgesamt 4663
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 20
Dateianhänge insgesamt: 9143

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2526
Unser neuestes Mitglied: Dorfmops



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 495 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 17 8 9 10 1133 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Jan 2016, 12:08
Beiträge: 316
Vorname: Ralf
KM-Stand: 15000
Hallo Jens

wie ich hier schon ein paar mal geschrieben habe, meine lief sofort ruhig nach dem Wechsel von
TKC 70 auf Trailsmart, und läuft aktuell extrem ruhig mit den neuen Pirelli, extra gestern Abend
um 19.30Uhr noch eine Abendrunde gedreht.
Mein Angebot hast Du, nur wird es in der Tat ein Zeitproblem geben, ich arbeite nämlich an 3 von
4 Wochenenden, da müßtest du während der Woche rüberkommen........ ;)

_________________
;)


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 17:12 
Fehler in der Front dürften tatsächlich in den meisten Fällen ein Reifenproblem sein - und der Fehler mit dem Hinterrad/Kettenantrieb gehört eigentlich in diesen Thread nicht rein, da er nichts mit einer hoppelnden Front zu tun hat. Die Postings jetzt aber herauszulösen macht keinen Sinn.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 05:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2016, 06:05
Beiträge: 324
Vorname: Erik
KM-Stand: 45000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich habe das "Hoppeln" bereits bei der 1000er-Inspektion bemängelt und seitdem eine Vielzahl von Tests (während ca. 14.000km) absolviert.
Hier eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Erkenntnisse aus meiner Sicht (ganz ohne Esoterik):
Als "Hoppeln" gilt das arhythmische, nur vertikale Auf- und Abschwingen der Front (also kein Shimmy), das im Geschwindigkeitsbereich zwischen 40 und 75 km/h auftritt.
Da es nicht rhythmisch auftritt, schließen verschiedene Reifen- und Felgenexperten eine Ursache beim Rad aus.
Dies wird durch meine eigene Erfahrung mit drei verschiedenen Reifen (1x 610, 2x Trailsmart) und zwei Felgen bestätigt, da keine Besserung eingetreten ist.
Ein Einfluss des Motors, Getriebes oder des Antriebsstrang konnte ausgeschlossen werden, weil das Hoppeln auch bergab bei ausgeschaltetem Motor im Leerlauf auftritt. (Ein Test, den ich nicht gerne gemacht habe ;-))
Mindestens zwei Honda-Techniker haben bemängelte Maschinen geprüft und in meinem Fall mit zwei anderen ATs verglichen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass das Hoppeln bei allen ATs auftritt (allerdings unterschiedlich stark) und bauartbedingt ist.
Beide Techniker sehen keinen Mangel gegeben.
Durch Einstellungen an der Gabel kann das "Hoppeln" nicht beseitigt werden, wohl aber die Amplitude und "gefühlte" Härte der Schwingungen.
Durch Austausch der Gabelfedern und des Gabelöls mit Wilbers-Produkten lässt sich das "Hoppeln" auch nicht beseitigen, aber im Effekt reduzieren.
Ein Forumsmitglied hat berichtet, dass die TT Cartridge "für Ruhe" gesorgt hat.
Ausstehend sind noch Versuche mit Silikonöl im Gleitbereich der Gabel, ein Polieren der Gabelinnenseite, ein Tausch der Simmerringe.

Um die Ursprungsfrage dieses Threads zu beantworten: die hoppelnde Front ist laut Honda-Technikern normal und wird unterschiedlich oder auch gar nicht wahrgenommen. Sensiblere AT-Piloten (wie ich) müssen für sich entscheiden, ob sie mit diesem Makel (nicht Mangel) leben können und all die anderen Vorzüge der AT ihn kompensieren können oder diese Maschine die falsche Wahl war.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 07:30 
Offline

Registriert: Mi 15. Jun 2016, 20:25
Beiträge: 1280
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Lünen/Dortmund
Zitat:
schnuschnau: Zusammenfassung der bisherigen Erkenntnisse aus meiner Sicht (ganz ohne Esoterik)
Vielen Dank für diese sachliche Darstelllung und die systematische Herangehensweise.

Auch wenn ich mir mit anderem Gabelöl, Simmeringen und Holme polieren nicht wirklich eine Veränderung vorstellen kann, bin ich auf die Ergebnisse sehr gespannt.

Wer hat denn die TT Cardridge verbaut und kann darüber berichten?

_________________
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser :auto-dirtbike:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:53
Beiträge: 2978
Vorname: Harald
KM-Stand: 34000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
...
Ausstehend sind noch Versuche mit Silikonöl im Gleitbereich der Gabel, ein Polieren der Gabelinnenseite, ein Tausch der Simmerringe.
...
Meien Simmeringe wurden in Spanien erneurt inklusive Öl. Kein Unterschied. :shifty:

Ich kann nur seagen:

D610, TKC70, 1.K60 (3000km) = Kein Hoppeln, bis auf das übliche durch Sägezahn

2. K60 (wurde vor dem Urlaub au fgezogen) = 7000km Hoppeln (Reifenschohned gefahren. Kein Sägezahn).

Ich werd Heute mal Silikonöl drauf machen.

Was soll dan das Pollieren der Inneseite bringen? Die sollte doch gar keinen Kontakt zum Gleitbereich haben. Das erledigen doch die Simmeringe. Da müsste man dann doch 'besser gleitende' Simmeringe nehmen.

Noch was zum erwähnten Losbrechmoment. Das 'Hoppeln' tritt auch auf absolut glatter Strasse auf. Da hat die Gabel doch gar nix zu arbeiten und muss nicht 'losbrechen'.

Ich halte das immernoch für Höhenschlag duch ungleichmässige Materialeigenschaften das vorderen Reifens. Aber das kann ich erst in 5000km Prüfen, wenn der 1. K60 wieder rauf kommt. Leider besitze ich keinen 2. Flegensatz. Wäre mal interessant einfach durchzuwechseln.

Eine Idee wäre noch: Mal 4 Bar auf das Vorderrad und testen. Der Reifen dürfte dann so hart sein, dass er sich nicht mehr an der Dämpfung beteiligen kann. Wenn es dann nicht mehr hoppelt, dann liegt es nicht an der Gabel, soder an der ungleichmässigen Dämpfung der Reifens.

_________________
Grüße aus der Pfalz
Harald


Zuletzt bearbeitet von 2 am HaraldS50; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Jan 2016, 12:08
Beiträge: 316
Vorname: Ralf
KM-Stand: 15000
Moin

da hab ich ja Schwein gehabt, dass ich das mit Reifen und Einstellung wegbekommen habe, Hoppeln Bauartbedingt :o wäre für mich ein Verkaufgrund..........
Honda scheint zu schwächeln was die Langzeit-Qualität angeht, ein Freund von mir hat eine CB1300
dort mußte bei 30000km die Schwingenlagerung überarbeitet werden, weil die Schwinge mit Hondamitteln
nicht mehr Spielfrei einzubauen war :shock:

_________________
;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:53
Beiträge: 2978
Vorname: Harald
KM-Stand: 34000
Modell: Africa Twin mit DCT
:think: .... hat übrigens schon mal jemand nen Gabel-Stabi für die CRF gesehen? 8-)

_________________
Grüße aus der Pfalz
Harald


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 16:08 
Offline

Registriert: Mi 22. Jun 2016, 18:55
Beiträge: 751
Vorname: Peter
KM-Stand: 12500
Modell: Africa Twin ohne DCT
Ich hab jetzt meine AT Front auch zum hoppeln gebracht.
Bei 75 im 6. fängt sie an zu hoppeln, schalte ich in den 4. hoppelt nichts mehr.
Bei 50 im 4. hoppelt sie, im 3. nicht.
Das ist Konstantfahrruckeln, bei Euro 4 Mopeten durch das extrem magere Beinzin-Luftgemisch im niedrigsten Drehzahlbereich verursacht. Unter etwa 2500U/min ruckelt die AT halt und das führt zu munterem federn der langhubigen Gabel.
Abhilfe: Gabel von der Harley 48 einbauen oder runterschalten.

Gruss, Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2016, 06:05
Beiträge: 324
Vorname: Erik
KM-Stand: 45000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Frankfurt am Main

Zitat:
Ich hab jetzt meine AT Front auch zum hoppeln gebracht.
Bei 75 im 6. fängt sie an zu hoppeln, schalte ich in den 4. hoppelt nichts mehr.
Bei 50 im 4. hoppelt sie, im 3. nicht.
Das ist Konstantfahrruckeln...

Gruss, Peter
Wahrscheinlich hast du überlesen, dass das Hoppeln auch bei ausgeschaltetem Motor auftritt.
Deine Beobachtung ist zwar richtig, aber hilft hier nicht weiter.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 18:54 
Offline

Registriert: Di 1. Mär 2016, 17:50
Beiträge: 105
Vorname: Markus
KM-Stand: 99999
Modell: V-Strom ohne ABS
Zitat:
Ich hab jetzt meine AT Front auch zum hoppeln gebracht.
Bei 75 im 6. fängt sie an zu hoppeln, schalte ich in den 4. hoppelt nichts mehr.
Bei 50 im 4. hoppelt sie, im 3. nicht.
Das ist Konstantfahrruckeln, bei Euro 4 Mopeten durch das extrem magere Beinzin-Luftgemisch im niedrigsten Drehzahlbereich verursacht. Unter etwa 2500U/min ruckelt die AT halt und das führt zu munterem federn der langhubigen Gabel.
Abhilfe: Gabel von der Harley 48 einbauen oder runterschalten.

Gruss, Peter
Oh. Peter, ich dachte es ist Shimmy?
Zitat:
Zitat:
Bei mir war das Hoppeln am Anfang hauptsächlich zwischen 50 und 65 km/h (mit den Original Reifen).
Dieses "Hoppeln" kennt man unter dem Begriff Shimmy.
Das hat prinzipiell jedes Motorrad, die handlichen mehr, die sturen Geradeausläufer weniger.
Auch bei perfekter Reifenmontage oder null Unwucht tritt es auf.
Lest einfach mal da.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lenkerflattern

Experimentieren mit dem Reifendruck hilft am ehesten, verstellen von Federung und Dämpfung bringt nichts.
Den kritischen Geschwindigkeitsbereich vermeiden hilft immer.

Gruss, Peter
Was kommt als Näxtes, wieder Esoterik? :-)

Gruss,

M.

_________________
2016er SD04, Tricolor, ohne ABS aber mit Hoppelgabel, verkauft 11/2018
Jetzt wieder 2002er Suzuki DL 1000 mit ca. 277.000km in 11/2019, aber noch einiges an Teilen für die SD04 im Keller :-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 19:02 
Offline

Registriert: Di 1. Mär 2016, 17:50
Beiträge: 105
Vorname: Markus
KM-Stand: 99999
Modell: V-Strom ohne ABS
So, und jetzt noch was zur Sache: Habe heute früh beim Aufbruch zu einer Tour mit einer eher "bundesstrassenorientierten" Gruppe nur mal schnell und schlampig ein paar Tropfen vom gestern angelieferten Czech HKS-GGV nur aussen an die Standrohre geschmiert und hatte auf den ganzen 200 km des Tages mit hohem Anteil an glatten Fahrbahnen gefühlt seltener und dann auch sanfteres "Hoppeln"! Habe also wieder Hoffnung dass damit evtl. doch was zu erreichen ist. :D
Peinlich für Honda wenn's wirklich so rauskommt, aber der Herr Czech wird sich bestimmt freuen dass sein "Wundermittel" (auch) gegen Shimmy, Konstantfahrruckeln und Esoterik hilft :D

Wieder hoffende Grüsse,

M.

_________________
2016er SD04, Tricolor, ohne ABS aber mit Hoppelgabel, verkauft 11/2018
Jetzt wieder 2002er Suzuki DL 1000 mit ca. 277.000km in 11/2019, aber noch einiges an Teilen für die SD04 im Keller :-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 19:36 
Wenn es das Losbrechmoment ist könnten dieses SKF Simmerringe helfen: https://www.s-tech-racing.de/cat/index/ ... C1993/1993

Die Artikelangabe ist ein bisschen Muster ohne Wert, da ich nur die Abmessungen der Staubkappe gefunden habe, nicht aber die Abmessungen der Wellendichtringe selbst.
Die Staubkappen der 900RR sind identisch mit denen der AT - ob die Höhe des Wellendichtringes passt kann ich dir nicht sagen.

Wenn du zusätzliche die Innenrohre DLC beschichten lässt z.B. http://shop.durbahn.de/shop/de/products ... CC-DLC-TIN hast du das Losbrechmoment um ca. 80% reduziert. Ein wenig Feinarbeit kann man zusätzlich noch vornehmen mit polieren der Federn am äußeren Umfang und der Innenrohre auf der Innenseite. Dann sollte man aber auch gleich das "volle" Programm fahren, Federn nach Körpergewicht (linear z.B. Öhlins und Co.) und individuelle Abstimmung der Dämpfung

http://www.franzracing.de/images/preisl ... DKB%20.jpg
http://www.franzracing.de/images/preisl ... ing%20.jpg --> Gabeltuning Stufe 2

Wegen der Bearbeitungsdauer eine typische Winterarbeit!!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 20:11 
Offline

Registriert: Di 1. Mär 2016, 17:50
Beiträge: 105
Vorname: Markus
KM-Stand: 99999
Modell: V-Strom ohne ABS
Hi Manfred,

nachdem das "Hoppeln" so langsam fast das Letzte ist was mich an meinem Moped noch stört ist es mir das Geld durchaus wert, aber ich denke auch dieser grosse Aufwand ist eher ein Winterprojekt. Ausserdem sind meine Rohre ja leider nach 19.000 km wahrscheinlich auch nicht mehr neuwertig genug für die Beschichtung so dass man da evtl. auch nochmal ein bisschen investieren müsste nachdem von Honda wohl zumindest freiwillig keine Leistung zu erwarten ist.
Ich werd' also wohl über die Sommersaison weiter mit den Kleinigkeiten rumexperimentieren und dann im Winter wenn ich die alte hoppelfreie V-Strom zum Fahren nehme die grossen Sachen an der Gabel machen lassen.
Ich frage mich aber auch immer mehr ob ich die ganze schöne Kohle anstatt sie gleich und direkt ins Fahrwerk zu investieren nicht lieber mit einem gewissen Verlustrisiko für Sachverständigen- und Anwaltsleistungen vorstrecke weil ich immer weniger glauben kann dass dieses Gehoppel der "Stand der Technik" ist?

So oder so zahlungswillige Grüsse,

M.

_________________
2016er SD04, Tricolor, ohne ABS aber mit Hoppelgabel, verkauft 11/2018
Jetzt wieder 2002er Suzuki DL 1000 mit ca. 277.000km in 11/2019, aber noch einiges an Teilen für die SD04 im Keller :-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 24. Apr 2017, 19:06 
Offline

Registriert: Mo 7. Mär 2016, 13:53
Beiträge: 127
Vorname:
Wohnort: Raum Heidelberg
@mm0361
da kann ich Dich gut verstehen. Ich bin gestern bei einer kurzen Tour richtig wütend geworden weil mir das ständige Gehoppel so richtig auf die Nerven gegangen ist. Ich bin fast ausgerastet wenn es dann zu heftig wurde. Ich kann und will das nicht hinnehmen und verstehe es auch nicht.
Ich wollte kein Forschungsprojekt sondern einfach entspannt durch die Gegend fahren und Spaß haben.
Irgendwie ist mir die AT im Moment richtig verleidet. Keine Ahnung wie es weiter gehen wird.

@Manfred
Du hast vollkommen Recht. Mit der Kette/dem Antreibsstrang scheint es nichts zu tun zu haben.
Meine letzte Beobachtung war (mit einem Luftdruck von 2.6 Bar am Vorderrad), dass das Hoppeln
doch etwas weniger war. Zumindest gefühlt. Mit 2.0 vorne hingegen deutlich ausgeprägter.

Gruß, Jens


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 24. Apr 2017, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 20:53
Beiträge: 2978
Vorname: Harald
KM-Stand: 34000
Modell: Africa Twin mit DCT
Nachtrag: Ich habe inzwischen auch (wieder mal) ein rütschmisches Brummen am Vorderrad wenn ich ausrolle, so bei so 30-40. Das ist ziemlich sicher eine Resonanz von der Bremsscheibe, die nicht 100% rund läuft und bei jeder Umdrehung den Belag berührt (sollte wohl mal die Achse korrekt mit allen Zwischenschritten montieren). Ich hab's auf dem Hauptständer getestet. Rad wird nach 2-3 Umdrehungen gestoppt. Eventuell kann sodas ja auch zum Hoppeln unterstützen.

_________________
Grüße aus der Pfalz
Harald


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 495 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 17 8 9 10 1133 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz