Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 19:11

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 74063
Themen insgesamt 4103
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 18
Dateianhänge insgesamt: 8395

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2187
Unser neuestes Mitglied: paparno



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 475 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 124 25 26 27 2832 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2019, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Aug 2016, 01:43
Beiträge: 1375
Vorname: Volker
KM-Stand: 17600
Modell: Africa Twin
Zitat:
Und so wie du schreibst, muss das eine 990er SMT sein. Lass dir mal das Mapping neu machen, sodass sie im unteren Drehzahlbereich fetter läuft ... dann wirst auch mit der SMT keine Kupplung mehr brauchen in engen Kehren.
Meine SMT hatte das Akra-Mapping mit Akra-Töpfen und war kürzer übersetzt - trotzdem musste manchmal mit der Kupplung "geglättet" werden.
Ist bei meiner Duke auch so - das ist einfach das Motorkonzept der KTM-Motorräder. Dafür sind die "erheblich" ;) leichter.
Zitat:
... der Motor der AT ist ja da ganz anders ausgelegt und man muss da keine Kupplung ziehen.
Stimmt! Und die Schaltung geht so leicht, dass ich bisher kein DCT vermisst habe.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2019, 19:03 
Offline

Registriert: Sa 7. Jul 2018, 20:15
Beiträge: 207
Vorname: Blubb
Zitat:
Zitat:
Und so wie du schreibst, muss das eine 990er SMT sein. Lass dir mal das Mapping neu machen, sodass sie im unteren Drehzahlbereich fetter läuft ... dann wirst auch mit der SMT keine Kupplung mehr brauchen in engen Kehren.
Meine SMT hatte das Akra-Mapping mit Akra-Töpfen und war kürzer übersetzt - trotzdem musste manchmal mit der Kupplung "geglättet" werden.
Wenn das Mapping richtig gemacht ist ... und nicht eines von der Stange ist - was ja das Akra-Mapping auch ist - dann brauchst mit der Kupplung nicht mehr glätten. Dann geht der Motor genauso geschmeidig wie ein Hondamotor ... trotz geringerem KW-Gewicht.

Gut, man verliert ein paar PS ... aber dafür hat man eine wesentlich bessere Fahrbarkeit ... vor allem die Lamdaregelwerte dürfen nicht zu weit auseinander liegen (siehe untere Kurve). Aber dafür muss sich einer, der sich auskennt, schon ein paar Stunden beschäftigen ... und das kostet auch, aber mir war es das Wert.
Dateianhang:
Leistungsdiagramm 990 ADV.jpg
Leistungsdiagramm 990 ADV.jpg [ 224 KiB | 920 mal betrachtet ]
Aber jetzt sind wir leider schon sehr weit OT ...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2019, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Aug 2016, 01:43
Beiträge: 1375
Vorname: Volker
KM-Stand: 17600
Modell: Africa Twin
Zitat:
Wenn das Mapping richtig gemacht ist ... und nicht eines von der Stange ist - was ja das Akra-Mapping auch ist - dann brauchst mit der Kupplung nicht mehr glätten. Dann geht der Motor genauso geschmeidig wie ein Hondamotor ... trotz geringerem KW-Gewicht.
Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. ;)
So einen supersanften Lauf wie ein großer Vierzylindermotor (z. B. die Kawa Versys lässt sich mit 1000 U / min fahren) wird ein V2 aus Mattighofen nicht an den Tag legen.
Zitat:
Gut, man verliert ein paar PS ... aber dafür hat man eine wesentlich bessere Fahrbarkeit ...
Aber jetzt sind wir leider schon sehr weit OT ...
Stimmt - deshalb ja auch zum gemütlichen Reisen eine Honda AT. Die kann - bei Bedarf - schaltfaul gefahren werden, ob nun manuell oder mit DCT.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2019, 22:14 
Offline

Registriert: Sa 7. Jul 2018, 20:15
Beiträge: 207
Vorname: Blubb
Zitat:
Zitat:
Wenn das Mapping richtig gemacht ist ... und nicht eines von der Stange ist - was ja das Akra-Mapping auch ist - dann brauchst mit der Kupplung nicht mehr glätten. Dann geht der Motor genauso geschmeidig wie ein Hondamotor ... trotz geringerem KW-Gewicht.
Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. ;)
So einen supersanften Lauf wie ein großer Vierzylindermotor (z. B. die Kawa Versys lässt sich mit 1000 U / min fahren) wird ein V2 aus Mattighofen nicht an den Tag legen.
Zitat:
Gut, man verliert ein paar PS ... aber dafür hat man eine wesentlich bessere Fahrbarkeit ...
Aber jetzt sind wir leider schon sehr weit OT ...
Stimmt - deshalb ja auch zum gemütlichen Reisen eine Honda AT. Die kann - bei Bedarf - schaltfaul gefahren werden, ob nun manuell oder mit DCT.
Von einem Vierzylinder hab ich nicht gesprochen ... aber wie ein Zweizylinder von Honda oder Suzuki mit diesem Mapping allemal. Dabei ist aber das Vermögen des blitzartigen hochdrehens durch geringe KW-Masse geblieben. Also das Gute aus beiden Welten.
Die moderneren V2 von KTM (1090, 1190, 1290) schaffen das ja mit einem vernünftigen Einspitzmapping (und RBW) ja auch. Bei der 990er muss man sich halt mal die Arbeit machen bzw. das Geld ín die Hand nehmen um das ordentlich machen zu lassen.

Ich kann mit der ordentlich eingestellten 990 ADV mit 40 km/h im 3. Gang ohne ruckeln durch eine Ortschaft zuckeln (Drehzahl ist dann ungefähr dort, wo der Anzeigebereich des Drehzahlmessers beginnt) ... und dann ohne runterschalten zu müssen ruckelfrei bis in den Begrenzer beschleunigen.

Vorher war das nur mit andauerndem Kupplungsspiel möglich. Dasselbe gilt für enge Serpentinen ... die ich aber selten im 3. Gang durchfahre ... eher im 2. Gang. Erster Gang eigentlich nie, genauso wenig wie Kupplung ziehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 07:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Okt 2016, 21:08
Beiträge: 61
Vorname: Georg
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin AS DCT
Wohnort: Hamburg
Zitat:
Zitat:
Aber halten wir mal fest: Es gibt Fahrer, denen das DCT in engen, steilen Situationen zu unsicher ist, weil keine Kupplung geschliffen werden kann. Kann ich nachvollziehen, drum hätte ich gerne eine Hinterradbremse an der Hand links.
Ich versteh nicht, warum man in engen steilen Serpentinen die Kupplung ziehen muss. ICh habe außer der AT auch noch andere Motorräder mit normaler Schaltung ... aber auch da ist mir in ganzen Alpenraum und am Balkan noch keine Kehre auf Asphalt untergekommen die ich unter Zuhilfenahme einer schleifenden Kupplung hätte durchfahren müssen.
Ich verstehe gut, warum jemand in steilen Kehren bergauf die Kupplung schleifen lässt. Ich kenne das von der Goldwing (Schalter). Aufgrund ihres Gewichts gehört bei langsamer Fahrt schon Fahrkönnen und Erfahrung dazu, sie locker und leicht um die steilen Kehren zu schiften. Bevor man Gefahr läuft, das Gleichgewicht zu verlieren, arbeitet man gerne mit schleifender Kupplung, um mit Müh und Not die Kontrolle zu behalten. Das dürfte bei der AT und anderen schweren Mopeds in abgeschwächter Form ähnlich sein. Da hilft nur eins: üben, üben, üben und viel fahren. Fahrpraxis eben. Dann wird es von Mal zu Mal einfacher.

Bei der DCT-Version der Goldwing, die ich neben der AT auch fahre, ist das komplett anders. Da brauche ich keine Angst vor dem Abwürgen zu haben, das passiert einfach nicht. So fahre ich damit auch sehr enge und steile Sträßchen hoch, muss mich nicht um eine Kupplung kümmern. Wie das bei der ATAS DCT ist, kann ich noch nicht sagen, habe sie noch nicht im Gebirge fahren können.
Apropos Gebirge: Mit der Goldwing DCT schalte ich vor allem bei Passabfahrten gerne in den manuellen Modus, da schaltet sie mir sonst zu oft und reduziert damit ungewünscht die Motorbremse, die ja beim niedrigtourenden 6-Zylinder eh minimal ist. Bei der AT DCT ist das ja nun ganz anders, erstens weil sie ein Twin ist und auch, weil die Motorbremse einstellbar ist. Ich bin schon sehr gespannt.

_________________
Viele Grüße
Georg aus HH

Alles nur Honda: 250, 650, 1000 und 1800 ccm
außereurop. Mot. Reisen: Marokko, Neuseeland, Kolumbien, Indien


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 19:15
Beiträge: 264
Vorname: Giuseppe
KM-Stand: 3500
Modell: Africa Twin DCT
Wohnort: Köln
Ich würde meine DCT immer wieder kaufen.
Ich finde, dass sowohl die DCT Nachteile gegenüber dem Schalter hat, aber auch umgekehrt.
Die gute, erfahrene Fahrer empfinden die DCT anders als die nicht so erfahrene, oder welche die vielleicht, in manche Situationen, sich unsicher fühlen.
Ich fahre NUR mit Sozia, überwiegend flott unterwegs. Dieses Sommer habe ich am Col de Tourini, oder besser bis dahin, richtig krachen lassen. ich benutze dann s2 oder S3. Nie manuell. Vor der Kehre drucke ich kurz auf den Minus-Schalter, den Rest macht die Automatik. So schnell kann kein Schalter schalten.
Alles perfekt.
Wenn ich aber gemütlich fahren will, fast am Kurvenausgang, schaltet die DCT oft hoch. Das ist nicht schlimm, da es kein Rück gibt, aber schon blöd. Kurz auf "-" drücken und beschleunigen. Die + Taste benutze ich nur sehr selten.
In Gelände ist für mich ganz anders. Zu zweit zu fahren ist für mich sehr schwer, weil man die üblichen Tricks nicht gut verwenden kann. Da fühle ich mich unsicherer als beim Schalter. Sichere Solo-Fahrer haben diese Probleme nicht.
Hätte ich die Hinterradbremse an der linken Hand, wäre die DCT auch in Gelände perfekt beherrschbar. Aber sowas ist, zumindest in Köln, wohl nicht möglich. Schade. viewtopic.php?f=13&t=693&start=60

Mein Fazit: DCT ist für mich insgesamt schöner zu fahren als die Schalterversion. Für andere halt nicht.

_________________
Africa Twin DCT Schwarz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 11:28 
Offline

Registriert: Mi 19. Okt 2016, 16:15
Beiträge: 231
Vorname: Thomas
KM-Stand: 30000
Modell: BMW R1200GS
Das habe ich ohnehin nie verstanden, warum man da links nicht die Bremse hinpackt. Die Feststellbremse hätte man mit wenig Aufwand auch anderweitig anbringen können.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 19:15
Beiträge: 264
Vorname: Giuseppe
KM-Stand: 3500
Modell: Africa Twin DCT
Wohnort: Köln
So einfach ist es anscheinend nicht. ABE und Einzelabnahme ist notwendig.
Zu diesen Thema können wir gerne HIER>> viewtopic.php?f=13&t=693&start=60. weiter schreiben. Ich habe immer noch nicht aufgegeben....

_________________
Africa Twin DCT Schwarz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:14 
Offline

Registriert: Di 7. Mär 2017, 05:34
Beiträge: 192
Vorname: Karl
KM-Stand: 14000
Modell: Africa Twin mit DCT
Mein Erfahrung mit dem 3.ten DCT (2 x NC750X + 1 x CRF1000L) ist die, das sich das DCT bei einer Probefahrt (noch) nicht erschließt.
Man muss schon ein Paar Tage damit unterwegs sein um sich eine fundierte Meinung zu bilden.
Deshalb sind die theoretischen Beiträge hier im Sinne von "ich mag kein DCT" nicht fundiert/aussagefähig.
Was allein zählt wäre die Aussage von DCT Besitzern , die sich beim nächsten mal kein DCT mehr kaufen würden.

gruß KARL

_________________
ALLE WOLLEN INDIVIDUELL SEIN, ABER WEHE JEMAND IST ANDERS


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 19:15
Beiträge: 264
Vorname: Giuseppe
KM-Stand: 3500
Modell: Africa Twin DCT
Wohnort: Köln
Ja, so ist es.
Aber jede Meinung ist wichtig, besonders wenn diese Erfahrung geschrieben wird.

_________________
Africa Twin DCT Schwarz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 882
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 40200
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kenne aber nur Fahrer die von Schalter auf DCT umgestiegen sind, umgekehrt habe ich noch nicht gehört.

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 18:35 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jul 2017, 14:57
Beiträge: 19
Vorname: Sebastian
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin mit DCT
Hallo
Ich habe den Umstieg von meiner Varadero auf die AT DCT in keinster weise bereut.
Auch meine Frau möchte das DCT bei ihrer AT auf keinen Fall mehr missen.

_________________
Grüße Sebastian
Es geht nichts über ein helles freundliches Schwarz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2019, 11:46
Beiträge: 30
Vorname: Dominic
Modell: Africa Twin `18
Ich für meinen Teil habe mich anfang 2013 bewusst gegen DCT entschieden als ich meine 700s gekauft habe. Ich bin damit so gar nicht klargekommen. Vielleicht liegts auch noch am Alter dass ich mich auch bei der AT letzte Woche für die Schalter Version entschieden habe. Das größere Gewicht wollte ich ebenso nicht haben was auch mit der Grund warum ich mich gegen die AS entschieden habe. Bei dem Gewicht liegt man schon fast bei den Schlachtschiffen von BMW...

_________________
Africa Twin - 2018, NC 700s, NSU Max, NSU Super Fox, NSU Quickly


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 19:22 
Offline

Registriert: Fr 12. Dez 2014, 14:14
Beiträge: 190
Vorname: space
KM-Stand: 26000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Mein Erfahrung mit dem 3.ten DCT (2 x NC750X + 1 x CRF1000L) ist die, das sich das DCT bei einer Probefahrt (noch) nicht erschließt.
Man muss schon ein Paar Tage damit unterwegs sein um sich eine fundierte Meinung zu bilden.
Deshalb sind die theoretischen Beiträge hier im Sinne von "ich mag kein DCT" nicht fundiert/aussagefähig.
Was allein zählt wäre die Aussage von DCT Besitzern , die sich beim nächsten mal kein DCT mehr kaufen würden.

gruß KARL
Korrekt ca. 1 000km Serpentinen sollte man sich gönnen, um zu verinnerlichen wann und wie geschaltet wird. Dann kann man die Automatik gewähren lassen und weis wann welches Programm ideal ist.


Gesendet von meinem H8314 mit Tapatalk



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 22:18 
Offline

Registriert: So 8. Jul 2018, 12:13
Beiträge: 6
Vorname: Timo
KM-Stand: 6800
Modell: Africa Twin AS
Bin die DCT gefahren war nicht mein Ding , habe mir eine Schalter geholt .

Muss dazu sagen , ich stehe eigentlich , auf die alten Bike´s wo man noch selbst entscheiden konnte .

Man verlernt durch die ganze Elektronik irgendwann den Überblick entscheide ich oder das Bike .

Wenn es ginge wäre alles raus Fahrmodi etc .

Ist meine persönliche Ansicht .


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 475 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 124 25 26 27 2832 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz