Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Fr 22. Feb 2019, 22:26

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 72584
Themen insgesamt 3983
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 18
Dateianhänge insgesamt: 8265

Themen pro Tag: 2
Beiträge pro Tag: 45
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2134
Unser neuestes Mitglied: Peter1918



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 08:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 14:31
Beiträge: 205
Vorname: Ingo
KM-Stand: 10250
Modell: Africa Twin mit DCT
:D


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 09:34 
Offline

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:56
Beiträge: 234
Vorname: Bernd
KM-Stand: 63000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Memmingen
Hallo xaverl ,
das hört sich ja Interesant an, kannst Du wenn das Wetter es zu läßt und eine längere Tour fahren und den Spritverbrauch im Auge behalten ? Ob er sich verändert wegen der Brisk Kerzen ? Habe mir im Herbst letzten Jahres neue Luftfilter verbaut, aus dem Zubehör, und seit dem einbau ist der Verbrauch merklich gestiegen ;-(
Werde jetzt wieder Originale bestellen und einbauen, sind halt echt sack teuer !
Aber das mit den Kerzen mal sehen.
Meine hat weder das hoppeln noch Konstantfahrruckeln, aaaaber die Gasannahme so nach den Kehren, da ist noch was zu verbessern, mal sehen.
Gruß Bernd der Memminger

PS: im Raum Memmingen +/ - 100 km hat niemand diese Brisk verbaut ??


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 10:39 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 219
Vorname: Thomas
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo Bernd,
wenn ich in ein Resonanzansaugsystem (Airbox) ein Filter mit anderem Beta-Wert einbaue, wundert mich nicht, daß dann was nicht passt.
Bei Autos mit LMM konnte ich das schon oft nachvollziehen.
Der Luftfilter wird doch eh nicht so oft getauscht und ist nicht teuer, was soll das?
Beim Moped auf den Spritverbrauch zu schauen halte ich eh für Mumpitz, das Auto würde ein Vielfaches brauchen.
So what?
Bei der Gasannahme wird sich definitiv etwas verbessen, genau wie bei den Abgaswerten.
Und warum Honda so etwas nicht von Werk aus macht, ist eigentlich auch klar.
Schaut mal auf die Größe von Honda und von Brisk, bzw. Länge von Zertifizierungsvorgänge und Einkaufsabschlüsse, etc.. pp..
So was dauert ewig.
Gruß
Th.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jun 2016, 11:32
Beiträge: 1454
Vorname: Jens
KM-Stand: 27111
Modell: SD04 Schalter
Wohnort: Dangstetten
Zitat:
Der Luftfilter wird doch eh nicht so oft getauscht und ist nicht teuer, was soll das?

Knapp 96€ für die originalen Luftfilter beim fHH hältst Du wirklich für günstig???

Beim Moped auf den Spritverbrauch zu schauen halte ich eh für Mumpitz,

Sorry, aber diese Aussage halte ich für Mumpitz. Schließlich ist die AT nicht für jeden „nur ein Hobby“, sondern wird oh Wunder auch als Transportmittel für den täglichen Arbeitsverkehr genutzt. Da spielt der Verbrauch durchaus eine Rolle.
Grüße aus dem wilden Süden,
Allgeier72

_________________
Der Weltraumvogel durchstreift das WWW
Tricolour...die mit der roten Brille
www.VisualARTs-Fotografie.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 12:43 
Offline

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:56
Beiträge: 234
Vorname: Bernd
KM-Stand: 63000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Memmingen
.... finde jetzt das 100 Euro für zwei kleine Luftfilter (original) die beim Zubehör 30 Euro kosten nichr wirklich günstig !
Und die Zubehör sind ja nicht billiger in der Herstellung oder ??
Das sich danach der Spritverbrauch ändern würde wußte ich vorher nicht, habe deshalb hier im Forum ja sogar nach erfahrungen nachgefragt.
Fahre im Jahr zwischen 22000 und 26000km, also jedes Jahr einen Satz Luftfilter und es nervt das wegen dem Verbrauch die Reichweite um 50 km geringer ist.

Als Beispiel, bei mir kommen Leute mit Sitzbänken, so 10 - 12 Jahre alt, nur neuer Bezug inkl. Montage kostet zwischen 90 - 150 Euro nach Aufwand, alles zu teuer !!!! machen sie lieber selber - nur so mal zur Info.

Ist eben alles relativ, deshalb die Frage ob sich der Spritverbrauch mit den Brisk ändert ??

Gruß Bernd der Memminger


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 16:30 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 219
Vorname: Thomas
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hi zusammen,
ich habe schon mehr so Sparaktionen erlebt.
Da kam der "Einkauf" mit neuem 10mµ Filter an und die wurden dann in einer Maschine eingebaut.
10mµ sind ja 10mµ sollte man meinen, nach etwas Betriebszeit stiegen die Wartungskosten rapide an, weil der Beta Wert des Filters nicht 1000, sondern 10 war, 9,38 statt 39€/St..
Der Unterschied ist, bei Beta1000 passieren 1000Partikel den Filter, dann ist einer dabei der größer ist wie der Nennwert.
Sprich bei einem 30mµ sind dann Partikel von 40, 50 oder 100 mµ dabei, oder anders ausgedrückt ein Beta 1000 ist ein 99,9%Filter.
Ein Filter mit Beta Wert 10 ist ein 90% Filter, je kleiner der Beta Wert um so schlechter und um so mehr "größere" Partikel sind im Filtrat.
So mal vereinfacht erklärt wo der Preis herkommt, ohne auf Filterfläche, Standzeit und Flow einzugehen.
Was den Spritverbrauch anbelangt kann ich Eure Rechnung nicht nachvollziehen.
Fahre ich Kurzstrecke mit dem Auto, brauche ich 15Liter, mit dem Moped ca. 5, da ist doch schon was gespart, oder?
Mal davon abgesehen, daß ich meine Fahren mit dem Auto im Sommer auf möglichst wenig red und eher mit dem Roller in die Stadt fahre, der brauch nur 3Liter.
Bei u8.000Km pro Jahr spielt das keine Rolle mehr, als ich das Auto noch pro Woche 2-3mal volltanken mußte, hab ich es auch mehr gespürt.
Inzwischen sind Wiederbeschaffung und Versicherung/Steuer Hauptkostenfaktor und da ich meine alten Kisten behalte möchte, ist das auch wieder rel., die neuen Plastik, Fake, Elektronik Autos können mir gestohlen bleiben........
Gruß
Th.
PS: Bei meinem Auto habe ich letztens den Verbrauch um 20% red, weil ich ihn verkaufen wollte.
Ganz einfach, weil ich die Verbrauchsanzeige im Cokpit neu kalibriert habe. Heutzutage mißt keiner den effektiven Verbrauch mehr nach und glaubt nur den Anzeigen, - ich nicht. :-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 16:35 
Offline

Registriert: Mo 28. Jan 2019, 13:15
Beiträge: 3
Vorname: John
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Und die Zubehör sind ja nicht billiger in der Herstellung oder ??
Wer glaubt, dass sich Originalluftfilter und Zubehörluftfilter nur durch den Namen unterscheiden irrt gewaltig.

Zum einen werden da unterschiedliche Dichtlippen verwendet (bei einem Freund hats bei einer Georgien/Armenientour bei der XRV bei einem Zubehörluftfilter Staub am Filter vorbei gezogen) zum anderen verwendet Honda ein speziell behandeltes Papier, das bei Feuchtigkeit nicht aufquillt, von der unterschiedlichen Filterleistung (Korngröße) mal ganz abgesehen. Das mag den Preis von 96 Euro vielleicht nicht ganz rechtfertigen, aber in der Herstellung sind die orig. Lufis von Honda definitiv teurer und sie können auch mehr.

Der Roland Berger sagt nicht umsonst: Luftfilter, Ölfilter und Kettenritzel immer original Honda verwenden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2019, 17:54 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 219
Vorname: Thomas
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hi,
genau, welcher Art Membrane da verbaut ist, kann man nur labortechnisch nachvollziehen.
Ein Preisunterschied von etwas ü50€ ist da gar nix.
Ich kenne Filtersysteme, da gehts bei 100Tenden von € los, je nachdem was gefiltert wird/wieviel und wie hoch die Qualitätsanforderungen sind.
Eine gute Erklärung lag die ganze Zeit unter mhs-hydraulik im Netz, leider wurde die Fa scheinbar aufgekauft....
Und die alte Infobroschüre bez. Filtration läßt sich nicht anhängen.... :-(
Ist zwar Hydraulik, grundsätzlich greifen aber die gleichen Systeme.
Gruß
Th
PS: Wenn ich bei meiner Sitzbank eine Klötenheizung nachrüsten lasse, bzw. ab, auf oder sonst wie polstern lasse, frage ich was es kostet. Ich wollte auch nicht für 15€/h arbeiten... drum ist je nach Aufwand 150-250€ i.o.. Stichwort Wertschätzung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 07:50 
Offline

Registriert: Di 20. Mär 2018, 09:28
Beiträge: 36
Vorname: Gerhard
KM-Stand: 16000
Modell: Africa Twin mit DCT
Die originalen Iridiumkerzen habe eine irre Lebensdauer, sicher bis 100"km, dadurch aber ein ungünstiges Material zur Funkenbildung. Die Brisk halten angeblich 30"km sicher und evtl auch 50-60", dafür aber ein optimales Material...
Probiert es einfach aus ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 08:28 
Online

Registriert: Sa 7. Jul 2018, 20:15
Beiträge: 187
Vorname: Blubb
Nö ... naja, vielleicht bei Km-Stand 80t km ... wenn die Originalkerzen zu tauschen wären und ich dann die CRF noch habe.

Ich bin mit dem Motorlauf meiner CRF zufrieden. Kein KFR, kein unrunder Motorlauf im unteren Drehzahlbereich ... warum sollte ich was ändern?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 09:51
Beiträge: 550
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Modell: Adventure Sports DCT
Wohnort: Europa/Berlin
Zitat:
Nö ... naja, vielleicht bei Km-Stand 80t km ... wenn die Originalkerzen zu tauschen wären und ich dann die CRF noch habe.

Ich bin mit dem Motorlauf meiner CRF zufrieden. Kein KFR, kein unrunder Motorlauf im unteren Drehzahlbereich ... warum sollte ich was ändern?
Seh ich genau so. Die Motoren meiner beiden bisherigen Africa Twins (SD04 und SD06 AS) liefen bzw. laufen hervorragend für eine Euro 4 konforme Verbrennung: Keinerlei Drehmoment-Hänger oder Zündaussetzer im gesamten Drehzahlband, kein KFR, sauberes Kaltlaufverhalten auch im Winterhalbjahr, kaum Vibrationen und ein extrem niedriger Spritverbrauch bei normaler Fahrweise. Was will man mehr? Die Originalkerzen werden irgendwann zwischen 50... und 100 Tkm wieder gegen Originale getauscht, wozu da irgendwelche Experimente wagen?

_________________
Viele Grüße

Holger

Für die Reise: Adventure Sports DCT
Für den Spaß: Tracer 900 GT


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 10:10 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 219
Vorname: Thomas
KM-Stand: 15000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo Holger,
dann sei froh und wenn Du die Kerzen wechselst, merk Dir die Position der Kerzen im Kopf.
Scheinbar stehen Deine Masseelektroden, so wie sie jetzt stehen, optimal.
Bei der Montage der neuen Kerzen, gleich mal den Gewindeansatz mit den Alten ab und versuch die Neuen genau so hin zustellen.
Sonst könnte das mit den Neuen schon wieder anders sein.
Aus dem Grund wurden bei mir in der Firma die Motoren genau da vermessen und passende Kerzen den Köpfen zusortiert.
Kopf passend zur den Kerzen mit je nach Teilenummer anders stehenden Masseelektroden, damit nix die Strömung im Kopf stört.
Das sind inzwischen die Feinheiten.
Oder bau Brisk ein, die halten das Patent auf 360° freie Funkenstrecken.
Das Beste ist des Guten Feind.
Gruß
Th.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2019, 10:26
Beiträge: 51
Vorname: Matthias
KM-Stand: 7500
Modell: X-ADV
Wohnort: Ingelheim
Zitat:
Hi,
genau, welcher Art Membrane da verbaut ist, kann man nur labortechnisch nachvollziehen.
Ein Preisunterschied von etwas ü50€ ist da gar nix.
Ich kenne Filtersysteme, da gehts bei 100Tenden von € los, je nachdem was gefiltert wird/wieviel und wie hoch die Qualitätsanforderungen sind.
Eine gute Erklärung lag die ganze Zeit unter mhs-hydraulik im Netz, leider wurde die Fa scheinbar aufgekauft....
Und die alte Infobroschüre bez. Filtration läßt sich nicht anhängen.... :-(
Ist zwar Hydraulik, grundsätzlich greifen aber die gleichen Systeme.
Gruß
Th
PS: Wenn ich bei meiner Sitzbank eine Klötenheizung nachrüsten lasse, bzw. ab, auf oder sonst wie polstern lasse, frage ich was es kostet. Ich wollte auch nicht für 15€/h arbeiten... drum ist je nach Aufwand 150-250€ i.o.. Stichwort Wertschätzung.

Da kann ich Raggna uneingeschränkt zustimmen.
Was ein gutes Filtersystem bewirkt, sieht man an einer Aufarbeitung im Arbeitsbereich eines Baggers und eines
Flugzeugschlepper.
Die Kundennamen habe ich wegen Datenschutz natürlich abgedeckt.
Bei beiden Fahrzeugen wurde nur das Filtersystem modifiziert.
Das Ergebnis ist gravierend....
Jeder Partikel der entfernt wird, richtete keinen weiteren bleibenden Schaden an.
Wer am Filtersystem spart, fährt auf einem hohen Verschleißlevel.
Bild
oder
Bild

_________________
Gruß Matthias
Wünscht eine schrott und gebührenfreie Saison.
X-ADV - R1150RT-POLARIS 850XP Touring.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Do 14. Feb 2019, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jun 2017, 14:25
Beiträge: 212
Vorname: Axel
KM-Stand: 4800
Modell: SD06 Schalter
Wohnort: Duisburg
Do not change something while it is working. Warum wechseln wenn der Motor gut läuft?

_________________
Bis die Tage,
Axel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konstantfahrruckeln - Lösung
BeitragVerfasst: Fr 15. Feb 2019, 06:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2019, 10:26
Beiträge: 51
Vorname: Matthias
KM-Stand: 7500
Modell: X-ADV
Wohnort: Ingelheim
Interessant sind die Ausagen....mein Motor läuft gut.
Woher soll man wissen, das der Motor gut läuft, ohne einen Vergleich gehabt zu haben? :think:
Hersteller verbauen das kostengünstigste Produkt aber selten das optimalste Produkt.
Ansonsten könnten ja alle Zubehör und Tuningläden dicht machen.
Hier im Forum machen sich viele Gedanken über Scheiben, Abdeckungen, Koffersysteme, Helme, Klamotten.....aber
über das Herzstück des Motorrades wird kein Gedanke vertan.
Das Potenzial der Verbesserungen im Motor/Getriebe-Bereich sind aber Immens.

_________________
Gruß Matthias
Wünscht eine schrott und gebührenfreie Saison.
X-ADV - R1150RT-POLARIS 850XP Touring.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz