Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: So 19. Mai 2019, 22:18

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 77007
Themen insgesamt 4305
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 18
Dateianhänge insgesamt: 8716

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2286
Unser neuestes Mitglied: Twinfan neu



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 19:26 
Offline

Registriert: So 12. Mai 2019, 20:21
Beiträge: 6
Vorname: Seb
Modell: Africa Twin mit DCT
Hey!

schaue mir morgen beim Händler eine gebrauchte ATAS an mit 7.000km.
Verlangen tut er dafür 15.500,-€. (Listenpreis in Ö ist 18.490,-€).

Bin mir nicht sicher ob mir das nicht zu viel ist, sind ja dann doch "nur" -16% vom LISTENpreis, obs nicht vielleicht besser wäre langfristig neu zu kaufen.
Rabatte aushandeln etc geht bei beiden Varianten daher rechne ich die auch nicht mit ein.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 14:31
Beiträge: 290
Vorname: Ingo
KM-Stand: 10250
Modell: Africa Twin mit DCT
Wieso importierst du kein Moped aus Deutschland?
Lohnt sich dies nicht bei den Preisen?
Ingo


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 20:08 
Offline

Registriert: So 12. Mai 2019, 20:21
Beiträge: 6
Vorname: Seb
Modell: Africa Twin mit DCT
Weil in Ö leider eine "NoVA" Steuer zu entrichten bei jeder Erstzulassung dh ich müsste im Falle der ATAS DCT 18% vom Nettopreis als Nova zahlen, das wären also (wenn ich mich nicht verrechnet habe) € 2.662,56. Dazu kommen dann noch Transportkosten bzw die Registrierung in der Zulassungsdatenbank Ö(kostet ca € 100,-).

Würd nur liebend gerne aus D importieren da da einfach eine viel größere Auswahl besteht aber leider nicht ganz so einfach :doh:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 14:31
Beiträge: 290
Vorname: Ingo
KM-Stand: 10250
Modell: Africa Twin mit DCT
Gilt die Nova auch für Gebrauchsfahrzeuge oder gilt dies als Erstzulassung in Österreich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 14:31
Beiträge: 290
Vorname: Ingo
KM-Stand: 10250
Modell: Africa Twin mit DCT
Sehe gerade, dass die Nova für Vohrführfahrzeuge entfällt.
Wäre dies keine Option, wenn du bei einem Händler einen Vorführer kaufst?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 22:12 
Offline

Registriert: Mo 18. Jun 2018, 15:12
Beiträge: 92
Vorname: Oliver
KM-Stand: 1500
Modell: CRF 1000 L 2018
Wohnort: Hildesheim
Zitat:
Hallo zusammen.

Ich komme von einer Vstrom 650 (sie war leider zu klein für mich) und möchte mit nun, nach einer unvergesslichen Probefahrt mit dem neuen DCT auf der AT2019 eine solche zulegen. Das DCT mit TBW hat mich sofort überzeugen können, sodass schon feststeht dass es min. Ein Modell ab 2018 werden wird.
Gibt es Unterschiede, außer der Lackierung, zwischen 2018 und 2019 Modell?
Was ist mit der ATAS Variante? Auf den ersten Blick hat sie mich vom hocker gerissen (fahre diese Woche probe), Habe jedoch schon schlechtes gehört bzw gesehen. Direkt mal auf YouTube 2 testvideos der ATAS gesehen in denen der Fahrer beide Male bei ca 20-30kmh (selbstverschulden) m gelände stürzte und aufgrund des riesentanks und der zu kleinen Sturzbügel große Schäden entstanden.
Was hat es mit dem Sturzbügeln auf sich bei der AS, sind diese nur zur Zierde für die Nebler? Weil dann müssten die natürlich runter und richtige drauf, die auch weiter unten einen Schutz bieten.

Zu meiner Person; ich bin 190 ca 95kg sportlich und suche ein dementsprechend großes Bike, weshalb die AS sehr verlockend scheint. Andererseits möchte ich keinen halberten Totalschaden wenn das Bike im Gelände mal umkippen sollte. Fahre aber hauptsächlich wohl doch auf straße und nur für kurze Abstecher ins Gelände (wozu denn sonst eine AT?).

Grüße an die Runde
Ein Modell ab 2018 muss es zwangsläufig werden, da es die ATAS erst seit 2018 gibt. Die sogenannten Sturzbügel sind keine Stürzbügel, sie werden selbst von Honda "Dekorrahmen" genannt, was ja schon einiges aussagt.
Ich hatte letztes Jahr die ATAS mit DCT probegefahren. Das Fahrwerk war mir zu weich, das der normalen AT ist straffer und hat mir besser zugesagt. Das DCT funktionierte schon recht gut, aber nicht so gut, wie ich es von der X-ADV kennengelernt habe.
Bei der ATAS lagen die Schaltzeitpunkte manchmal anders, als wenn ich manuell schalten würde. Mir persönlich hat auch das Schalten an sich gefehlt. Sehr gut hat mir die hohe Sitzposition und die Sitzbank ohne Stufe gefallen.

Gekauft habe ich mir dann die normale 2018er AT mit manuellem Getriebe. Sie passt vom Fahrwerk einfach besser und ich kann wieder selbst schalten. Die normale Sitzbank wird jetzt gegen die von der ATAS getauscht, dann ist das Motorrad für meine Zwecke perfekt.

Ich habe für die nagelneue 2018er AT incl. Hauptständer und Lieferung per Spedition 12500 Euro bezahlt, besser geht's nicht.

Für den Aufpreis der ATAS hätte ich einen "Dekorrahmen" bekommen, der nur Zierde ist. Den größeren Tank brauche ich auch nicht und ein weicheres Fahrwerk erst recht nicht.

Ok, optisch ist die ATAS ein kleines bisschen schöner...nur den weißen Rahmen finde ich potthässlich (Geschmackssache!).

Mein Tipp: kauf dir ne normale AT, mit oder ohne DCT, ganz wie du das besser findest und kauf dir vom gesparten Geld (zur ATAS) einen hohen Fahrersitz und ein paar Sturzbügel die auch was taugen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 06:16 
Offline

Registriert: So 12. Mai 2019, 20:21
Beiträge: 6
Vorname: Seb
Modell: Africa Twin mit DCT
Ja das wäre auch meine Überlegung gewesen einfach eine normale AT und dann mit dem gesparten Geld in Zubehör reinstecken.
Nur leider hatte ich mein altes Moped verkauft eben weil ich zu groß war und möchte keinesfalls die selben Erfahrungen wieder machen und diesmal ein richtig großes haben (bin 1.90) auf dem ich mich auch auf längerer Fahrt wohl fühle. Da ist die ATAS halt mit höherer Sitzposition (liegt das eigtl nur an der Sitzbank oder ist sie generell höher?) UND höherem Lenker, höheren Windschild, sehr attraktiv. Einzig die "Sturz"bügel, welche mit stolzen € 500,- veranschlagt sind, könnten sie sich sparen...

Ich schalte zwar auch gerne, fand das DCT aber bereits nach de nersten 5min so genial dass ich nicht mehr ohne will, ua der Hauptgrund für den Kauf einer AT.
Zitat:
Sehe gerade, dass die Nova für Vohrführfahrzeuge entfällt.
Wäre dies keine Option, wenn du bei einem Händler einen Vorführer kaufst?
So wie ich das verstanden habe gilt das nur wenn man das Fahrzeug als Vorführer benutzen will, leider.
Hab kurz recherchiert und in einer Entscheidung der Gerichte bzgl Nova die Definition der Vorführer rauskopiert:

"Ein Vorführfahrzeug ist ein Fahrzeug, das ein Fahrzeughändler zu Vorführzwecken anschafft. Damit ist gemeint, dass mit Hilfe dieses Fahrzeugs einem potentiellen Kunden die Vorzüge eines derartigen Fahrzeugs vorgeführt werden sollen. Daraus ergibt sich, dass ein Vorführkraftfahrzeug nur ein Fahrzeug sein kann, das einer bestimmten Type entspricht, von der der Händler eine größere Anzahl verkaufen kann und will. Ein Einzelstück kann daher definitionsgemäß kein Vorführfahrzeug sein. Es ist somit der NOVA Tatbestand gem § 1 Z 1 NOVAG 1991 ausgelöst."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 06:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 09:51
Beiträge: 582
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Modell: Adventure Sports DCT
Wohnort: Europa/Berlin
Zitat:
...
Nur leider hatte ich mein altes Moped verkauft eben weil ich zu groß war und möchte keinesfalls die selben Erfahrungen wieder machen und diesmal ein richtig großes haben (bin 1.90) auf dem ich mich auch auf längerer Fahrt wohl fühle. Da ist die ATAS halt mit höherer Sitzposition (liegt das eigtl nur an der Sitzbank oder ist sie generell höher?) UND höherem Lenker, höheren Windschild, sehr attraktiv. Einzig die "Sturz"bügel, welche mit stolzen € 500,- veranschlagt sind, könnten sie sich sparen...
...
Ab 1,90m ist die ATAS definititv die geeignetere Variante. Ich selbst (1,92m) hatte vorher die normale AT und bin dann aus diesem Grunde auf die ATAS umgestiegen. Das ist das mit Abstand bequemste Bike, das ich bisher hatte (und ich hatte schon Viele...).
Das Fahrwerk ist exakt dasselbe wie das der Basisversion, nur mit 20mm längeren Federwegen. Wenn man die Dämpfung verstellt, wird sie natürlich entweder weicher oder härter. Zusätzlich ist die Sitzbank 30mm höher, was zu einem sehr angenehmen Kniewinkel führt.

_________________
Viele Grüße

Holger

Für die Reise: Adventure Sports DCT
Für den Spaß: Tracer 900 GT


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 950
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 41000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hallo,

ein Bekannter aus der AT Whats App Gruppe Franken verkauft eine AT AS ist bei Mobile.de drin, glaube um 12750 €.
Denke das ist mit Zubehör sehr günstig.

Gruß Meinhard

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 09:52 
Offline

Registriert: Mo 18. Jun 2018, 15:12
Beiträge: 92
Vorname: Oliver
KM-Stand: 1500
Modell: CRF 1000 L 2018
Wohnort: Hildesheim
Zur Info: der Unterschied in der Sitzhöhe zwischen AT und ATAS beträgt 50 mm! 30 mm ist die Sitzbank höher und die restlichen 20 mm ist das Fahrwerk höher!
Der Kniewinkel der ATAS und der AT mit hoher Sitzbank 30 mm höher) ist also identisch! Also kein Vorteil der ATAS.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 09:51
Beiträge: 582
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Modell: Adventure Sports DCT
Wohnort: Europa/Berlin
Zitat:
Zur Info: der Unterschied in der Sitzhöhe zwischen AT und ATAS beträgt 50 mm! 30 mm ist die Sitzbank höher und die restlichen 20 mm ist das Fahrwerk höher!
Der Kniewinkel der ATAS und der AT mit hoher Sitzbank 30 mm höher) ist also identisch! Also kein Vorteil der ATAS.
So hatte ich es doch eigentlich schon geschrieben. ;) Die Kosten für die Nachrüstung einer hohen Sitzbank bei der normalen AT liegen allerdings bei ca. 350 Euro und erst dann hat sie den selben Kniewinkel wie die ATAS.

_________________
Viele Grüße

Holger

Für die Reise: Adventure Sports DCT
Für den Spaß: Tracer 900 GT


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung AT2019; AS?
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2019, 23:26 
Offline

Registriert: Mo 18. Jun 2018, 15:12
Beiträge: 92
Vorname: Oliver
KM-Stand: 1500
Modell: CRF 1000 L 2018
Wohnort: Hildesheim
Zitat:
Zitat:
Zur Info: der Unterschied in der Sitzhöhe zwischen AT und ATAS beträgt 50 mm! 30 mm ist die Sitzbank höher und die restlichen 20 mm ist das Fahrwerk höher!
Der Kniewinkel der ATAS und der AT mit hoher Sitzbank 30 mm höher) ist also identisch! Also kein Vorteil der ATAS.
So hatte ich es doch eigentlich schon geschrieben. ;) Die Kosten für die Nachrüstung einer hohen Sitzbank bei der normalen AT liegen allerdings bei ca. 350 Euro und erst dann hat sie den selben Kniewinkel wie die ATAS.
....und genau so hatte ich es geschrieben! :)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz