Beheizte Handschuhe

  • Hab die Geduld verloren und beschlossen keine Heizgriffe zu verbauen. :snooty: Die, die ich an anderen Motorrädern verbaut habe, funktionieren wegen Kontaktproblemen sowieso mehr nich als das :shifty:


    Hat jemand Erfahrungen mit beheizten Handschuhen? Brauche eh neue Winter-Handschuhe und der Witz wäre ja, dass Sie nicht fest an eine Maschine gebunden wären.


    Die finde ich ganz interessant: Gebring

  • Sind jetzt Die geworden. Allerdings woanders gekauft :shifty:


    Heizgriffe sind abbestellt :snooty:


    Leider kein Ladegerät für 12 Volt. Aber vielleicht lässt sich da ja was basteln. DIe Stecker müssen doch zu kriegen sein 8-)


    Achtung: Wer sich dafür interessiert - Darauf achten, dass Akkus und Ladegerät mit dabei sind! Einige günsitge Angebote sind OHNE und das kostet UVB 80€ extra!

  • und, taugen die auch was?
    Wie lange halten die warm?
    Und wie gut halten die warm? :)

    Zuhause im Westerwald. Da wo der Winter 6 Monate dauert und die restliche Zeit es kalt ist. ;)
    natogrüne AT mit DCT, ABS.

  • Das würde mich als Alternative auch interessieren!
    Ich verwende Zanier GTX.
    Die sind eigentlich für den Wintersport, sehr robust, hochwertig verarbeitet und werden gerne von Paragleitern und Drachenfliegern genommen.
    Perfekt! Im Winter nie mehr ohne.
    Sind halt keine "Motorradhandschuhe" mit Protektoren usw.
    Von den Heizgiffen (allgemein) bin ich entteuscht. Hand innen bissl warm - aussen vom Fahrtwind eiskalt und mit dicken Handschuhen wirkungslos.
    Funktioniert nur in Verbindung mit den Lenkerstulpen vom Pizzaboten.
    Don

  • Zitat von Don

    ...
    Von den Heizgiffen (allgemein) bin ich entteuscht. Hand innen bissl warm - aussen vom Fahrtwind eiskalt und mit dicken Handschuhen wirkungslos.
    Funktioniert nur in Verbindung mit den Lenkerstulpen vom Pizzaboten.
    Don


    Dafür gibt es von Held die "2in1" Handschuhe. Nutzt (oder hast) Du keine Griffheizung, dann ziehst Du die ganz normal an. Sind dann auch nicht besser als andere Handschuhe. Hast Du aber eine Griffheizung an, würde das Goretex sogar stören², daher kannst Du dann bei diesem Handschuh das Goretex hochklappen und dann reinschlüpfen. Deine Handinnenfläche berührt dann nur noch das dünne Handschuhleder, so dass die Wärme der Griffheizung voll durchkommt, die Handaussenseite ist nun mit doppelter Goretex-Schicht geschützt.


    ²Goretex im Handschuh und Wärme von aussen funktionieren nicht gut, da bekommst Du nur feuchte Hande, denn Goretex braucht ein Hand-Warm-Aussen-kühl Klima, um gut zu arbeiten

    Zuhause im Westerwald. Da wo der Winter 6 Monate dauert und die restliche Zeit es kalt ist. ;)
    natogrüne AT mit DCT, ABS.

  • Das klingt ja super praktisch!
    Aber ist das in der Praxis auch angenehm tragbar? Hat man da beim Anziehen nicht das Gefühl, immer irgendwie "innendrin zu viel Material" herumzuwurschteln?
    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Passform in beiden Tragemöglichkeiten gleich gut ist. Müsste man mal irgendwo im Laden "angreifen" können.
    Die Idee gefällt mir aber gut.


    Das Produktvideo auf der Held-Webseite gibt ja zu dieser Funktion völlig null hifreiches her, außer "wie super die sind - Werbeblabla".


    Gruß,
    Robert

  • Ich hatte die schon ein paar mal an, allerdings auch nur im Laden, nicht in der Praxis, von daher hilft da nur selber testen.

    Zuhause im Westerwald. Da wo der Winter 6 Monate dauert und die restliche Zeit es kalt ist. ;)
    natogrüne AT mit DCT, ABS.

  • Das mit dem GoreTex und der Außentemperatur ist nur bei Regen wichtig - solange es trocken ist, spielt das keine Rolle.


    Die Gebring werden hinsichtlich der Heizung gelobt und lohnen einen zweiten Blick

  • Zitat von Brock

    und, taugen die auch was?
    Wie lange halten die warm?
    Und wie gut halten die warm? :)


    Nachdem ich zuerst dachte Sie wären kaputt, habe ich jetzt begriffen, wie man Sie anschaltet. Hätte geholfen, wenn es eine Anleitung gäbe in der steht, dass man den Schalter 5 Sekunden drücken muss für An/Aus. Der Innenhandschuh ist zwar etwas locker, aber die Finger sind festgenäht. Man zieht Ihn also nicht gleich komplett raus, aber ein bisschen fummelig ist es schon, wenn die Finger schwitzen, kann ich mir vorstellen. Das ist aber ein generelles Problem von Winter-Handschuhen. Enge Handschuhe isolieren halt schechter.


    Auf 3 weren Sie zumindest mal im Haus so warm, dass es zu viel ist :lol: . Wärme kommt im Wesentlichen auf der Aussenseite der Finger, also genau da , wo es unangenehm wird. Laufzeit 2-4 Stunden, je nach Einstellung. An den Handflächen habe ich noch nie gefroren. Daher halte ich Griffheizungen sowieso für suboptimal.
    Link zum Hersteller.


    Bewertungen gibt es nicht viele. Ist wohl eher ein kleiner Hersteller. Was mir fehlt ist ein 12V-Ladegerät und die Akkus sind schon teuer. Ich vermute aber mal, man kann das nachbauen. Die Dinger sind sowieso aus China und aus standatisierten Zellen zusammen gelötet.


    Mit 189,99€ komplett (das ist wohl der günstigste Set Preis, soweit ich es gefunden habe. UVP = 230€) kein Schnäppchen, aber ich glaube ok.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!