Beiträge von schwagutec

    Guude,


    und genau das war der Grund, warum ich "was schriftliches haben wollte"....


    Ich habe mittlerweile eine Mailantwort bekommen.


    Zitat:

    "Momentan gibt es nichts Besonderes zu beachten, wir sind in der Basisstufe und haben größtenteils nur Empfehlungen.Sollte sich wieder etwas ändern, dann habe ich Schnelltest bereit liegen, um bei Anreise die Anforderungen zu erfüllen."


    Aha - also "Basistufe"

    Erst mal geggogelt, was denn nun wieder "Basisstufe" ist, ich dachte, es wäre nun endlich zu ländereinheitlichen Regelungen gekommen und ich kannte nur Warnstufe 1 - 3.

    In Thüringen gibt es also noch zusätzlich ein Basisstufe.


    So - du schreibst von Warnstufe Gelb und 3 G fürs Gastgewerbe.

    Der Hotelier schreibt was von Basisstufe und keinerlei Einschränkungen.

    Wat denn nu?


    (ich hoffe, nicht wieder an so einen "Aluhutträger" geraten zu sein wie damals in Altenburg,

    der Typ war der Oberhammer!)


    Guude,


    am Wochenende werden einige Vereinskollegen und ich in der "alten Lache" in Gräfenroda übernachten.

    Leider finde ich auf deren Seite keinerlei Infos zu den aktuellen Corona Regeln - ob nun 2 G oder 3 G,

    das kann ja jeder Hotelier selbst festlegen.

    Die "News" auf der HP besagen, dass die Events für 2018 nun online sind.......

    Das Kontaktformular hat wohl auch einen Fehler, es will immer eine Telefonnummer, die ich selbstverständlich eingegeben habe....

    E mail dauert wohl auch etwas.....

    Ich hätte gerne was schriftliches


    Also, kennt jemand den Laden und weiß genaueres?

    Guude,

    da bin ich ja froh, dass ich gestern keine Zeit hatte, mitzufahren, sonst wäre ich ja in eine Zwickmühle gekommen....


    Ich bin ja hier im Forum bekannt dafür, dass ich ab und an anprangere, wenn die Leute hier Bilder zeigen, wie sie ohne Rücksicht auf Verbotsschilder durch die Landschaft gondeln.

    Einerseits bin ich natürlich auch der Meinung, dass man manchmal "die Kirche im Dorf" lassen soll, wenn man mal von einer Landstrasse 10 meter in einen Feldweg abbiegt, um ein paar tolle Impressionen einzufangen.


    Wenn man aber - ob nun von Hechtsheim durch die Felder und dann die durch Weinberge runter oder von Bodenheim aus hoch durch die Weinberge kommend viele 100 Meter verbotenerweise über die der Landwirtschaft vorbehaltenen Wege fährt, braucht man sich über ungehaltene Anwohner oder Fahrradwanderer, die auf dem dort als Radweg ausgewiesen Weg fahren, nicht zu wundern.

    Guude,


    und du bist immer noch der Meinung, dass deine Sitzbank in der untersten Position ist?


    Guude,


    nun hat es nach 5 Jahren und 25 tkm auch mein Moped erwischt.

    Wahrscheinlich war der Staub aus dem Piemont der Auslöser.


    Bevor ich die Schaltereinheit auseinandernehme, hätte ich noch zwei Verständnisfragen:


    Als das Problem auftrat ( war nur zweimal) habe ich leider nicht auf die "Ganganzeige" geachtet.

    Was hat denn die Ganganzeige mit einem Kontaktproblem am Startswitch zu tun?

    Oder gilt das nur für DCT Modelle?


    Wenn ich die Eingangsbeiträge lese, so scheint es, dass sich das Motorrad erst gar nicht starten liess,

    ich konnte mein Moped jedoch problemlos starten, erst beim loslassen des Starttasters, als er in die "Normalstellung"

    ging, ging der Motor plötzlich wieder aus. das passierte zweimal. Dann habe ich die Zündung ausgemnacht, den Taster ein paarmal hin - und hergedrückt und danach keine Probleme mehr gehabt.

    Wenn ich mir nun die Fotos des geöffneten Tasters anschaue und besonders die Kontakte bzw die Schleifbahnen,

    dann liegen die doch relativ weit auseinander.


    Deshalb meine Frage:


    Ging der Motor erst gar nicht an oder war das Problem bei den anderen das gleiche wie bei mir?

    Also Motor startet erst ganz normal und geht dann beim loslassen sofort wieder aus?

    Guude,


    interessanter Bericht!


    Reden wir hier von einer SD04?


    Zumindest bei meiner SD04 war ich mit dem Verhalten des Anlassers noch nie so richtig zufrieden.

    Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass er sich -vor allem bei kaltem Motor- schwer tut.

    Selbst mit einer nagelneuen Batterie bzw mit einem Booster war da kein fröhliches "Hurra, wir drehen dann mal los" -

    eher ein müdes "muß ich tatsächlich den Motor zum Laufen bringen".

    Vielleicht sollte ich mir meinen Anlasser auch mal näher anschauen.......