Beiträge von schwagutec

    Ein letztes noch:


    Das, was mir bisher per PN von anderen Usern mitgeteilt wurde,

    die meine Gründe nachvollziehen können, weil sie anscheinend der gleichen Meinung sind wie ich,

    allerdings meinen Schritt nicht gehen wollen

    und auch das, was ich nun wieder von Seiten der Moderation lesen durfte,

    bestärkt mich nur in meiner Entscheidung.


    Diejenigen, die des Lesens und Denkens mächtig sind, werden es verstehen.

    Das haben mir die PN´s bewiesen.

    Mein Dank dafür.



    Edith: "von Seiten der Moderation" eingefügt

    Guude,


    auch wenn eine alte Bundeswehrregel besagt, dass man erst mal 24 Stunden drüber schlafen soll, bevor man sich beschwert,

    denke ich, dass es morgen auch nicht besser aussieht.......


    Hiermit verabschiede ich mich aus dem aktiven Forumsgeschehen.

    Ich habe einfach keine Lust mehr.


    Der Hintergrund mag für manchen nicht nachvollziehbar sein, für mich als eine Person, die Unrecht bzw Ungleichbehandlung

    nicht stillschweigend hinnimmt, ist nun das Maß voll.


    Der letzte Tropfen hat das Faß zum Überlaufen gebracht, konkret begann es mit den Aussagen des Kollegen "Alpentier" in dem Thread

    "Militärstrassen " RE: 1987: Militärstraßen in den Westalpen

    die sowohl von dem TE "Reisender" als auch von mir als diffamierend empfunden wurden, ausserdem lies er auch durchblicken, dass ihn anscheinend

    irgendwelche Verbote nicht zu interessieren scheinen.

    Da aktuell zeitgleich ein anderer Thread (und nicht nur hier in diesem Forum) zu dem Thema

    "Fahrverbote für Endurofahrer in Italien" durch den "!Blätterwald" geistert, sind solche Aussagen in meinen Augen eher kontraproduktiv und es sollte deshalb auch von Seiten der Moderation diesbezüglich eingegriffen werden.

    Dies ist bis dato nicht geschehen, auch sonst lassen aktuell die Beiträge im Humorthread von heute (17.12.21) seitens des Administrators nicht gerade einen "guten Geschmack" erkennen. Aber über Geschmack läßt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten.


    Was mich aber letztendlich zu dem Entschluß veranlasst hat, hier nicht mehr aktiv zu sein, ist das "Handeln" seitens der Administration.


    Grundsätzlich ist ein Forum da, um über Dinge zu reden, sogar manchmal darüber zu diskutieren.

    Solange dies im gesetzlichen Rahmen bleibt und niemand beleidigt wird oder gegen "Forumsregeln" verstößt, ist dagegen auch in meinen Augen nichts einzuwenden. Und nicht selten kommt es in einem Forum auch vor, dass dabei in einigen Beiträgen vom Thema abgewichen wird.

    In den meisten Fällen regelt sich das aber wieder von selbst und es kehrt auch wieder Ruhe ein.


    Wenn aber ein Beitragschreiber mehrmals auf seine "diskussionswürdigenden" bzw anmaßenden Beiträge hingewiesen wird bzw aufgefordert wird, dies zu unterlassen und daraufhin nur wieder - wie immer- der "gebetsmühlenartige" Hinweis seitens der Moderation kommt, man möge sich doch wieder lieb haben und man möge bitte die Sache per PN klären, dann ist das nicht Sinn der Sache! Entweder wird von vornerein seitens der Moderation eingegriffen oder man lässt der Diskussion seinen Lauf. Aber immer nur schreiben: "Bitte habt euch wieder lieb und unterlasst am besten jeden Anflug von Disput" kommt eher einem Kuschelforum gleich.


    Und nun sind wir beim Thema:

    Wenn mir nun sinngemäß gesagt wird, dass ich mich still verhalten soll und am liebsten dazu nichts mehr schreibe, dann gefällt mir das nicht!

    Und wenn mir so etwas in einem Beitrag (also für jeden lesbar) mitgeteilt wird, dann antworte ich auch dementsprechend, selbstverständlich ohne zu beleidigen oder gegen irgendwelche Regeln zu verstoßen.

    Aber wenn dann meine Antwort nicht veröffentlicht wird bzw gesperrt oder ich zumindest das hier lesen muß:

    "Dieser Beitrag muss zunächst von einem Moderator geprüft und freigeschaltet werden, damit er für alle Benutzer sichtbar wird."

    dann bin ich sauer!


    Das ist für mich Zensur!


    Und in einem solchen Forum möchte ich nicht weiter aktiv tätig sein.


    Wer wissen möchte, was ich geschrieben hatte- sollte es dann tatsächlich nicht freigegeben werden- kann es bei mir per PN anfragen,

    ich habe einen Screenshot gemacht.


    So, der Worte sind genug geschrieben, wer bis hierhin mitgelesen hat, dem danke ich für seine Zeit.

    Allen anderen danke ich aber auch, die allermeisten hier sind mit Sicherheit feine Leute.

    Wie gesagt, ich bleibe weiterhin angemeldet, um mitlesen zu können oder um mich mit bereits persönlich bekannten Leuten weiterhin treffen zu können,

    auch werde ich nun nicht - wie andere es getan hatten- alle meine Beiträge löschen oder löschen lassen, ich stehe zu dem, was ich schreibe oder geschrieben habe.


    Ich habe nur keine Lust mehr, mir den Mund verbieten zu lassen.

    Andere dürfen anscheinend ja auch schreiben, was sie denken oder wie ihre Einstellung ist.


    Machts´ gut

    Guude,


    sag mal, du "Alpentier", fällt dir eigentlich nicht auf, dass du dich mit deinen Äußerungen hier immer mehr disqualifizierst?


    Das fängt bei anmaßenden Äußerungen an und hört vermutlich bei ignorienden Schilderungen (Achtung- Wortspiel!) vermutlich nicht auf.

    Du selbst hälst dich ja anscheinend für den größten Geländefahrer diesseits und jenseits der Alpen, alle andere sind in deinen Augen Weicheier und sollten sich deiner eigenen Aussage nach schämen.

    Trotz allem gelten Verbote aber auch für dich.

    Guude,

    bin zwar leider noch nicht in Rente, aber wegen Karola hatte ich im vergangenen Jahr viel "Kurzarbeitsfreie Tage" gehabt.

    Unglaublich, wie schnell die Zeit rumging, weil ich zuhause so viel zu tun hatte, dass ich eigentlich gar keine Zeit mehr hatte,

    mal wieder zur Arbeit zu gehen....

    Da scheint was dran zu sein, die Rentner haben am wenigsten Zeit.