Montage Action-Cam

  • #1

    Hallo Leute!


    Wo und wie befestigt ihr eure Cams?


    Ich suche noch der besten Position...


    Danke im voraus!

    VG Uwe


    Bike-History:
    Honda Dylan 125 - Yamaha X-Max 125 (Roller)
    Suzuki V-Strom 650 -- 2009-2016
    CRF 1000 L - Tricolor - DCT

  • #2

    Hi Uwe


    am Helm...nein nicht obendrauf wie Teletappi.
    Durch die Helmmontage kann ich auch Umgebung besser in den Fokus nehmen.
    Fix am Moped hast Du ja je nach Weitwinkel wenig Möglichkeiten.
    Bei meiner (Drift Stealth) hab ich schnell anderes im Bild, so auch beim Helm.


    Gruß Heiner

    -- Besten Gruß aus dem Süden
    JoeBar

  • #4

    Bin auch noch in der Experimentierphase, was die Position der Kamera(s) angeht.


    Erster Versuch war die Montage am Motorschutzbügel links, überraschend vibrationsarm! Die Stelle ist schonmal gespeichert :)


    [attachment=1]at-kameraposition.jpg[/attachment]


    Die Perspektive sieht dann ungefähr so aus:
    [attachment=0]at-kamerastandbild.jpg[/attachment]


    Da ich mit mehreren Kameras filme, finde ich es immer ganz nett, wenn bei einer Kameraposition ein Teil vom Mopped mit im Bild ist. Oben ist die Gabel zu sehen, man glaubt gar nicht, wie sehr die auch auf vermeintlich glattem Asphalt arbeitet :lol:


    Das Probieren geht weiter, sobald die aktuelle Sintflut vorüber ist :)

  • #5

    Ich bin auch noch am experimentieren.


    Am Helm habe ich eine Contour+2, die liegt schön eng an.


    An der AT habe ich eine Garmin Virb XE,
    eine Halterung auf dem Koffer nach hinten (kann gerade kein Bild von machen) das ist OK,
    einmal nach vorne zwischen den Scheinwerfern, das wackelt zu stark,
    eine auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter - nach vorne irritiert das vibrieren der Verkleidung, zum Fahrer hin ist es i.O.
    nach hinten noch eine, dort wo das Schloss für die Sitzbank ist, das ist bis ca. 130 Km/h auch OK, danach auch ruckeln im Bild.

  • #6

    Ich habe jetzt auch nochmal eine Klemmhalterung an den SW-Sturzbügeln angebracht.
    Das vibriert so stark, dass kaum noch was zu erkennen ist.

  • #7

    Hab am AQ-Sturzbügel mittels RAM Mount-Haltern die Actioncam angebracht. Zusätzlich ist eine "Antivibrations"-Halterung montiert, die normalerweise von Drohnenpiloten zum Eliminieren von Vibrationen verwendet werden. Gibt's für wenige Euronen in China ;)


    Zusammen mit der optischen Bildstabilisierung meiner Kamera ("Steady Shot") gibt es bislang recht ansprechende Ergebnisse. Könnte aber auch sein, dass meine Maßnahmen "too much" sind. Bei nächster Gelegenheit werde ich daher mal ausprobieren, ob die Antivibrationsplatte nicht ausreicht und dazu die kamerainterne Bildstabilisierung abschalten.


    Wenn der Motor im Stand läuft fühlt man, wenn man den Finger leicht auf die Kamera auflegt, noch minimale Vibrationen. Aber halt nichts Wildes.


    [attachment=0]Sony.jpg[/attachment]


    Steht da wirklich AFRICA TWIRL auf der linken Seitenverkleidung?


    Die hintere Kamera habe ich ebenfalls mit einem RAM Mount-Halter am linken Soziusrastenhalter befestigt. Diese Kamera filmt nach hinten. Da dadurch auch das Mikro, was bei der Sony HDR-AS200VR vorn eingebaut ist, nach hinten zeigt, habe ich einen überraschend guten Ton, der tatsächlich im fertigen Video verwendet werden kann.


    Zusätzlich hab ich noch eine olle Rollei Bullet 5+ auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter montiert. Ist an sich eine entbehrliche Perspektive, aber ich hab die Kamera nun mal und warum nicht einsetzen, bevor das Ding in der Ecke herumliegt? ;)


    Am letzten Sonntag hab ich erstmals getestet - Kameras montiert, kurze Proberunde gedreht und dann ab in die Nachbearbeitung...
    Das hier ist dabei herausgekommen:


    Wie gesagt - erster Test! Die nächsten Videos werden sicher noch besser werden.


    Blöderweise hatte ich den RAM Mount-Halter der hinteren Kamera nicht richtig festgezogen, so dass es noch leichte Vibrationen bzw. Wackler gibt.


    Ach ja, wer über meine sicher nicht perfekte Fahrlinie diskutieren möchte, kann das gern mit mir per PN tun ;) Die Perspektive täuscht allerdings, da die Kamera ein 120°-Weitwinkelobjektiv besitzt und die Achse der Kamera von der Längsachse der AT ca. 30-40° nach links gedreht ist. Dadurch sieht es so aus, als wenn ich mit dem linken Lenkerende über der Mittellinie bin - war aber nicht so.


    Bin aber gerade dabei, die altgewohnte Linie anhand der Tipps im anderen Thread anzupassen... es wird, es wird! :D Oder um es mit einer Floskel aus dem Bullshit-Bingo zu sagen: "Ich bin auf einem guten Weg!" :lol: :clap:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!