Remus Okami Titan Endschalldämper: schwarze Blende über Hitzeschutz?

  • #1

    Hallo zusammen,


    habe heute meinen sehnsüchtig erwarteten Remus Okami Titan erhalten und schnell montiert. Kaufgrund war eher die Optik als der Sound, da mir der Originalendtopf doch zu wuchtig aussieht.


    Erster Eindruck:
    - Verbau: wenn man ihn bis Anschlag auf das Originalkat-Rohr schiebt, dann stößt das original Hitzeschutzblech am ESD an. Also entweder ESD ca. 5-10mm weiter rausziehen oder Hitzeschutzblech kürzen/umbiegen
    - Sound ok, subjektiv nicht signifikant lauter....aber etwas markanter als Serie --> bin noch im Einfahrmodus, daher kann ich noch nicht über das gesamte Drehzahlspektrum berichten
    - Schönes Brabbeln beim Schubbetrieb
    - Oberfläche wird signifikant heíßer als die des Serien-ESD (der hat ja nochmal so ein Abstandsblech drauf) --> hier bin ich gespannt, ob das im Alltagsbetrieb (z.B. mit Tochter als Sozia) ein Thema wird :(


    So, aber was mich nun wirklich stört:
    Wenn man über das Hitzeschutzblech wieder die original schwarze Plastikabdeckung macht, dann passt das aus meiner Sicht optisch nicht wirklich zum Remus ESD. Der Konturverlauf des Plastikteils zum ESD hin ist halt auf den Original-ESD angepasst. Dennoch dachte ich, dass der Remus sich hier besser ranfügt.
    Außerdem sieht die Kombination aus Remus ESD und der schwarzen Plastikabeckung letztlich wie ein langes durchgehendes Rohr aus.
    Irgendwie trübt das ein wenig meinen Spaß mit dem ESD....


    Ok, Luxusprobleme....dennoch: gibt es hierzu in der Gemeinde Erfahrungen, Ideen, Lösungen?
    Weglassen des Schwarzteils ist wohl kein Ansatz....gibt es etwas anderes?

  • #5

    Ah...ok. Aber an dem Bild sieht man schön, was ich meinte...diese Metallbleche erzeugen optisch einen schönen, dynamischen Übergang vom Kat/Krümmer zum ESD...das ist beim originalen leider nich so...

  • #6

    Mal zur Verdeutlichung noch 2 Photos:


    1. der unschöne, nicht passende Übergang
    [attachment=1]DSCN5789.JPG[/attachment]
    2. die Gesamtansicht....Rohr-Optik...
    [attachment=0]DSCN5796.JPG[/attachment]
    Also hätte ich das vorher so scharf gestellt...hätte ich es mir sicher mit dem Remus nochmal überlegt.

  • #7

    Vermutung: Dadurch, dass Du den Topf nach hinten geschoben hast, hat er sich auch etwas gedreht? Die Halterung ist ja fest und nicht verschiebbar, oder?


    Vorschlag: Wieder nach unten schieben und das OEM-Plastikteil 1cm kürzen, wenn der Platz nicht langt. Vielleicht lässt sich auch mit nem Heissluft-Fön noch etwas 'umformen'.

    Grüße aus der Pfalz
    Harald

    Einmal editiert, zuletzt von HaraldS50 ()

  • #8

    Dranbleiber: Ja hast recht, sieht drangefrickelt aus, mit Remuskrümmer natürlich nicht. :mrgreen: Harald hat es ja schon geschrieben.
    Eigentlich sehen fast alle Zubehörpötte mit dem Originalkrümmer und der Katabdeckung nicht sonderlich doll aus am Übergang,
    hatte mal den Akra, das ging eigentlich noch von der Optik her. Dadurch das der Originalpott relativ groß ist und die alternativen Endpötte
    schlanker sind passt der Übergang zum Kat natürlich nicht mehr so schön.

    Beste Grüße aus Nordhessen
    Norbert

  • #9


    Vermutung: Dadurch, dass Du den Topf nach hinten geschoben hast, hat er sich auch etwas gedreht? Die Halterung ist ja fest und nicht verschiebbar, oder?


    Vorschlag: Wieder nach unten schieben und das OEM-Plastikteil 1cm kürzen, wenn der Platz nicht langt. Vielleicht lässt sich auch mit nem Heissluft-Fön noch etwas 'umformen'.


    Nee, verdreht ist er nicht. Der Halter der an den Rahmen geht, hat am ESD 2 Langlöcher, somit kann man ihn ein paar mm verschieben.
    Letztlich liegt es einfach an der Form...der Remus ist halt anders 5-eckig als der Original-ESD.


    Klar, wenn man nicht mit der Nase draufgestoßen wird, fällt es sicher nicht sooo auf...und am Motorradtreff würde man wohl auch nicht mit faulen Eiern werfen....von wegen drangefrickelt und so....aber "sauber" ist es einfach dennoch nicht.


    Der Remus-Krümmer ist auch für Euro4? Habe MJ 2017.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Remus Krümmer?
    Was verspricht der?


    Wäre ja mal wieder typisch "sunken cost effect"...nachdem ich schon Geld für ESD ausgegeben habe...der mir nicht 100%ig gefällt....gehe ich jetzt nicht auf den Originalo zurück sondern investiere nochmal 700.... :(

  • #10

    ...den Einschub-Kat nicht vergessen bei der Kostenrechnung 8-) ... ah 700 .... kommt hin :roll:


    Noch ne Anmerkung: Der Krümmer ist nicht kompartiebel mit der TT-Sturzbügeln oder der SWM-Wanne, auch wenn das bei Meiner so aussieht. Falls Du da noch was verbauen willst, ist erhebliches Basteln angesagt.

    Grüße aus der Pfalz
    Harald

    Einmal editiert, zuletzt von HaraldS50 ()

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!