Beiträge von Twinner

    Zitat von HaraldS50

    Vedammt, grad get die Sonne weg...nu ja...fahr ich halt erst SO wieder.


    Aber was anderes :think: Hab grade Geschnetzeltes gekocht und dabei überlegt, wieviel Wasser da eigenlich pro Blase verdampft, bzw, wieviel Dampf da entsteht, wenn ich 200ml Sosse einkoche :think:


    Also für alle, die sich auch solche weltbewegenden Gedanken machen: Dr-Google weiss alles :doh:


    Wer sonst keine anderen Probleme hat..... tztztz :roll:
    Ich müsste mir da eher Sorgen machen, dass es auch wirklich Soße ist, und keine Suppe ;)

    Zitat von HaraldS50

    Also Gestern standen bei meinem :mrgreen: 10 (-2 Vorführer) rum. Und Der will Umziehen und braucht Platz! :evil: Wie wäre es denn, wenn IHR (wer auch immer die bestellt hat) die 8 endlich mal abholt! :lol:


    PS: Sind aber noch alles alte Farben und Schalter sind wieder begehrter :think: . Kommen da jetzt die alten Hasen, die erst mal abwarten?


    Wo Wo Wo Wo Wo Wo Wo Wo? :?: :?: :?: :?: :arrow: ;) :D

    Endlich, nach fast einem Monat ungeduldigen Wartens konnte mir der freundliche endlich einen Liefertermin nennen. KW20, ich könnte heulen. :cry: Die Rally Red Schaltervariante scheint wohl mächtig gefragt sein....


    Also weiter warten und hoffen, dass sie nicht doch schon eher kommt.

    Hallo Gemeinde,


    Vorab: Ich hab mit der SuFu nichts passendes gefunden, falls es also schon ein Thema in der Richtung gibt, bitte ich um Verzeihung und mein Thema kann wieder geschlossen/ gelöscht werden.


    So jetzt aber. Ich bin vor ein paar Tagen beim stöbern nach geeignetem und "preiswertem" Campingzubehör auf ein YT- Video gestoßen, wo jemand einen Holzvergaser selbst gebaut hat. Das Video hänge ich unten mit an. Meine Frage nun:
    Hat jemand von euch schon ähnliche Projekte realisiert? Wenn ja, mit Erfolg? Taugt das was zum Essen zubereiten oder gar um zu grillen?
    Oder mal ganz allgemin, was haltet ihr von Hobo/ Holzvergaser made by Marke Eigenbau?
    Bin nämlich noch unschlüssig, ob ich mir einen Campingkocher zulegen soll der mit Butan oder Propan betrieben wird, oder ob so ein Hobo vielleicht doch "besser" wäre in punkto
    - Preis
    - Abmessungen
    - Gewicht


    Hier also der Link zum Video:


    Gruß Twinner

    Nabend liebe Forumsmitglieder,


    Angefangen hab ich mit einer Daelim Roadwin R125, die wird hier wahrscheinlich niemandem wirklich was sagen. Das war so ne kleine schnuckelige Südkoreanerin, welche stolze 160kg fahrbereit auf die Waage gebracht hat. Es war immer witzig anzusehen, wie die Leute geschaut haben, was das denn für ne Maschine sei, weil sie eben in meiner Gegend im Umkreis von gut 25km nur 3 mal vorkam. Manche haben sogar gemeint, die hätte 600cc..... :dance: :dance: :dance:
    Ach ja, ich muss dazu sagen, dass ich sie nach zwei Unfällen (einer rechts rum, einer links) von Original rot selbst auf Mattschwarz umlackiert habe. Ab dem Zeitpunkt hat sie sowieso keiner mehr erkannt :whistle:


    Dann kam mit dem A-Schein auch endlich was größeres, nämlich eine gute alte XT600 Bj.91 welche ich stolze 25.000km gefahren habe, bis mich dann so ein Opa an ner Kreuzung vom Motorrad gesäbelt hat. XT Totalschaden (zu dem Zeitpunkt mit 76000km auf der Uhr und die wäre mit Sicherheit nochmal so viel gelaufen), meine Wenigkeit "nur" mit Schürfwunden und Radiusköpfchenfraktur nach 6 Wochen Gips wieder zum Laufen gebracht... Blöd war nur, dass das im Hochsommer war und unter dem sch*** Gips alles gejuckt hat. - Tollstes Motorrad-fahr-Wetter und ich sitze auf dem Balkon, schaue den ganzen Motorradfahrern auf dem Weg in den Schwarzwald zu und verdrücke mir eine Träne. Und nichtmal an Baggersee kann man damit. Mist.


    Also war das Thema Motorrad erstmal durch für mich. Ganze drei Monate. Dann hat es doch wieder angefangen in den Fingern zu jucken. Per Zufall bin ich dann auf ein Inserat einer Onlineplattform gestoßen und habe mich kurzerhand dazu entschieden, mir die angebotene Honda FMX zu ergattern. Das gute Stück hat mich bis jetzt nie im Stich gelassen und im kurvigen Schwarzwald macht sie einfach Spass. Mit 38PS natürlich keine 4000km Tour-Maschine, aber dennoch hab ich damit die Alpen erklommen bis zum Laggo Maggiore. Wofür hat man denn auch 2x2L Extrasprit dabei gehabt? ;) Die 11 Liter, die in den Tank passen, reichen halt nicht für 400km, aber wie geschrieben, die FMX ist ja auch nicht als Reisemotorrad konzipiert.


    Und nun, Anfang Januar des Jahres 2017 konnte ich mich einfach nicht mehr zurück halten. Ich hab schon seit Mitte letzten Jahres mit der AT geliebäugelt, vor allem mit Sicht auf größere, längere und weiter entfernte Touren, ohne mir ständig von meinen zwei engsten Motorradtour-Mitfahrern anhören zu müssen, warum ich denn schon wieder nach ner Tankstelle Ausschau halte... :evil: :P Also zurück zum Thema, Anfang Januar war es dann soweit. Zum nächsten Honda-Händler spaziert und gleich am nächsten Tag zur Probefahrt eingeladen worden. Das Ergebnis: Rally Rot, Schalter, mit Hauptständer (vorerst).
    Leider gibts noch keinen Liefertermin... :( Es juckt von Tag zu Tag mehr............


    Gruß Twinner


    Edit, Danke PKD ;)

    Ein klein wenig Off-Topic. Ich hab mit der SuFu nichts passendes gefunden, oder ich war einfach zu blöd zum richtig suchen. Verzeiht mir also bitte ;)


    An die, die keine originale Bordsteckdose verbaut haben. Wie habt ihr die angeschlossen? Gibts da am Kabelbaum ne Kupplung? Oder habt ihr einfach nur die Drähte vercrimpt?


    Danke schon mal und einen schönen Abend.
    Gruß Twinner

    Ich würde gerne, aber im Moment liegt 1. noch ziemlich viel Salz und Streugut auf den Straßen (trotz den letzten zwei Tagen Regen) und 2. meine Rote ist noch gar nicht da :( :( :(


    Gruß Twinner

    So, ich will hier jetzt auch mal noch meinen Senf loswerden.


    Das Strafmaß ist milde ausgedrückt lachhaft. Ich habe zwar keine von Alpi´s Videos (geschweige denn seinen Kanal) verfolgt, aber ich kann mir schon denken, was da so zu sehen war: Wheelies, Wheelies, rumgeheize, Obermegasupercool am Gashahn rumreissen und so weiter... , aber das muss man ja auch nicht. Es gibt viel zu viele von diesen Vollpfosten im Netz zu finden, die sich für die tollsten und besten Motorradfahrer halten. Und wie hier schon geschrieben wurde, sind sich diese Idioten überhaupt nicht bewusst, was da alles passieren kann.
    Damit will ich natürlich nicht sagen, dass ich nicht auch mal ein wenig über dem Tempolimit fahre und dass ich nicht auch manch Situation falsch eingeschätzt oder überschätzt habe, ABER: Wer in der Innenstadt mit über 150km/h rumballert, dem gehört der Führerschein aus Prinzip schon eingezogen und er sollte in den Bau wandern, denn das is lebensgefährlich. Wenn dann noch was passiert, so wie in dem Thema hier, dann sind 2 3/4 Jahre ja wohl mehr als ein Witz von der deutschen Justiz. Es ist leider traurig, aber wahr. Wer Musik oder Filme "teilt" sitzt länger im Bau als Mörder oder Kinderschänder...
    Gut, ob es jetzt Mord war, oder doch nur fahrlässige Tötung kann man bestimmt differenzieren (ich würde auch sagen, es war kein Mord, da kein Vorsatz oder keine "Absicht" vorhanden war), aber selbst für die fahrlässige Tötung müsste es mehr geben. Zumal die Raserei ja mehr als fahrlässig war.


    Weiss jemand, ob man bei solchen Verurteilungen Revision einlegen kann zwecks härterem Strafmaß?



    Ach, und entschuldigt die Ausdrucksweise, aber bei solchen ********* kann einem ja nur das Messer im Sack aufgehen :evil:


    Twinner