Beiträge von Wibo

    Statt Alarmanlage für´s einfachere Bremsscheibenschloss entschieden; das kann ich auch an meinem E-Bike nutzen. Funktioniert m.E. sehr gut: der Alarm wird erst nach Abschließen durch Druck auf den Knopf "scharf" geschaltet. Reagiert schon auf sehr leichte Lageveränderungen.

    Habe an meiner 21er ATAS heute die Touratech Defensa Expedition verbaut. Diese machen einen insgesamt sehr stabilen Eindruck (geschmiedeter Alubügel). Die Befestigung an den Lenkerenden gefällt mir sehr gut, hier werde die originalen Lenkerendgewichte entfernt und durch neue Endschrauben ersetzt. Die Farbgebung finde ich nicht ganz so gelungen. Die weißen Griffschalen gehen etwas ins gelbliche. Den Alubügel hätte ich mir in Alu oder schwarz gewünscht, hier muss ich wohl bei Gelegenheit nochmal selbst Hand anlegen. Eine der Schraubendurchführungen an einer der Lenkerbefestigungen war zudem schief gebohrt, so dass die Montage an der Stelle ein ziemliches Gewürge war. Das ist wohl der Tribut für Made in China. Bei vollem Lenkeinschlag stößt der Bügel gerade so an den Forum-Navihalter. Der Handbremshebel der DCT ist nicht ganz in Nullstellung, dieser stößt vorne leicht an die Griffschale. Hier fehlt es an 1-2 mm mehr Abstand. Die Funktion wird hierdurch aber noch nicht beeinträchtigt, der Mikroschalter des Handbremshebels wird noch nicht angesprochen. Ich hatte extra vor dem Kauf bei Touratech angefragt, worauf man mir mitteilte, dass die Protektoren passen sollten. Sind zwar alles nur Kleinigkeiten, aber bei 149 Euronen hätte ich mir doch auch eine 100%ige Passgenauigkeit und Qualität gewünscht.


    Ich hatte jahrelang eine Goretexlaminatkombi und bin im Sommer regelmäßig den Hitzetod gestorben. Für die ATAS habe ich auch etwas luftiges gesucht und bin bei der Spidi Allroad H2out gelandet. Nach 3000 km durch Hitze und Regen gefällt mir die Jacke ausgezeichnet. Die zugehörige einknüpfbare Thermojacke habe ich bislang noch nicht getestet, die zugehörige Membranjacke kann bei leichtem Regen unter oder bei stärkerem Regen auch über der Jacke getragen werden. Bei Regen lässt sich die Regenjacke schnell überstreifen und war bei mir bislang 100% wasserdicht. Bei Bedarf lässt sich die Regenjacke einfach in der großen Rückentasche verstauen, ich persönlich habe diese aber im Koffer verstaut. Das beste sind für mich aber überhaupt die riesigen Lüftungsöffnungen auf beiden Brustseiten, über die kompletten Ärmellängen und über den gesamten Rückenbereich der Jacke. Wenn ich im stehen fahre habe ich fast das Gefühl keine Jacke zu tragen. In Verbindung mit einem luftdurchlässigen Rückenprotektor fühle ich mich im Sommer zum ersten Mal richtig wohl auf der ATAS. Mal sehen, wie sich die Jacke im Langzeiteinsatz bewährt...

    Ich verkaufe einen neuen und unbenutzten Honda Original Tankrucksack für die Africa Twin CRF 1100. Dieser war bei Neukauf der Maschine im Mai 21 dabei, ich benötige diesen aber nicht.

    Der Tankrucksack incl. Zubehör sind neuwertig und waren auch nicht montiert!

    Die 4,5L Volumen bieten eine Verstaumöglichkeit mit einer Maximalbeladung von 1,5 kg. Dank transparenter Fronttasche ist dieser Rucksack die perfekte Lösung, um ein Smartphone zu verstauen und es mit dem USB-Anschluss des Motorrads zu verbinden . Ein One-Touch-Befestigungsgurt und ein Magnet sorgen für einen festen Halt. Passend für die CRF 1100 A-D Africa Twin Standard + Adventure Sports ab Modell 2020 - . Neupreis ca. 140,- Euro.


    Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewähr­leistung.

    :biker3:          :animals-dogrun:

    Ich würde gerne die Kettenspannung meiner ATAS auf dem Hauptständer einstellen, weil 1. einfacher und 2. unabhängig von Beladezustand und Federvorspannung. Ich habe im Forum hierzu nur einen Thread zur 1000er gefunden, daher möchte nochmal nachfragen: Hat hierfür schon jemand den dafür geltenden Kettendurchhang bzw. das maximale Abstandsmaß der Kettenoberkante zur Schwinge (bei der 1000er wohl um die 6 cm). Vielleicht hat ja jemand sogar die optimale Kettenspannung für die ATAS tatsächlich schon einmal so ermittelt:

    ???

    Zu lockere Kette kann auch ungesund sein:

    :shock:

    :text-goodpost: Super Gunther! :lachen:

    Meine ehemalige CBF hatte werksmäßig am Originaltopcase einen überdimensionierten Rückstrahler eingebaut und zusätzlich einen Rundumrückstrahler, wie auch viele andere marktübliche TC´s. Ich denke daher, dass mindestens am Topcase Rückstrahler zulässig sind. Vielleicht liegt´s daran, dass diese an den Koffern (also an der "Ladung") und nicht am Motorrad selbst verbaut sind und/oder das "Signalbild" des Motorrades nicht verändert wird :/?! Givi baut übrigens auch Seitenkoffer mit integrierten Rückstrahlern: https://www.givi.de/produkte/seitenkoffer/monokey-side/v37nn

    Den TÜV halte ich in diesem Zusammenhang auch eher für unproblematisch: Wenn der meckert, nehme ich die Koffer einfach ab; das Gesicht würde ich dann gerne sehen... :lachen:

    Solange die :law-policered: Rennleitung also nicht auf einer Entfernung der Rückstrahler besteht, bin ich daher lieber etwas sichtbarer unterwegs; gerade hier im Norden, wo die Sonne so selten scheint:regenschirm:

    Ich habe mal ein bischen was für die passive Sicherheit bei Dämmerung und Dunkelheit gemacht und die Original-Alukoffer mit zusätzlichen Rückstrahlern sowie an den äußeren Winkelseiten mit 3M Konturmarkierung (#983 für Festaufbauten) versehen. Die selbstklebenden Reflektoren mit einer Länge von 94mm gibt´s als 6er Pack für´n Zehner hier: https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1:text-link:. Diese passen von der Länge genau an die Oberkante des TopCase.


    Die selbstklebende Konturmarkierung von 3M (Meterpreis ca. 5 Euro) ist 55mm breit, die am stärksten reflektierende Konturmarkierung am Markt und wird z.B. für LKW-Aufbauten eingesetzt. Weil ich nicht zu bunt werden wollte, habe ich die silberweiße Markierung verklebt, die passt m.E. gut zu den Alukoffern; gibt´s aber auch in rot oder gelb z.B. hier: https://www.reflexfolie.de/kon…81TyEWxeMJ4xoC_WUQAvD_BwE :text-link:. Auf dem zweiten Bild sieht man schön die Wirkung allein durch die Sonnenreflektion:happy-sunny: am rechten Reflektor.


    Ich habe in meinem Schuberth E1 das SC10 UA verbaut. Als Smartphone nutze ich das S7. Das SC10 ist dabei sowohl mit der AT als auch mit dem S7 gekoppelt. Reihenfolge des Einschaltens ist egal; funzt :music-listening:einwandfrei...