Honda CB500X 2019 als leichtere / handlichere Ergänzung zur AT?

  • Habe mich in den letzten Tagen mal mit dem Thema beschäftigt. Ich finde das Moped ziemlich schick und ich glaube, dass es für Leute wie mich (gemütliche Tourenfahrer) eine Alternative und / oder Ergänzung zur AT sein könnte. Auch in der Stadt wäre sie wohl einfacher zu handhaben, weil sie nur 197 Kg wiegt.


    Da ich keine Erfahrung mit 48 PS Maschinen habe, frage ich mich, was andere davon halten. Probefahren kann man wohl erst im Frühjahr 2019, da Markteinführung dann sein wird.


    Also was meint Ihr dazu? Sind 48 PS auf Dauer zu wenig, oder kann man sich damit arrangieren?

  • Servus in die Runde,


    Diesen Gedanken hatte ich beim Anblick der CB500X auch.
    Eine leichtere Zusatzmaschine für die Stadt und kurze Strecken.
    Die 48 PS reichen für diese Zwecke sicher.
    Kann man die CRF250, meine damit beide Ausführungen, überhaupt
    als Alltagsmaschine nutzen?
    Denke hier vor allem an die scheinbar häufig notwendigen Wartungen.


    Gruß aus dem Süden
    Max

  • Weiß nicht ob 200 Kg zu 230 Kg wirklich eine Alternative sind, dann lieber eine CRF 250 L mit 150 Kg. Mit der kann man auch seinen Spaß haben. Aber auch ein Honda Sh300I macht in der Stadt und auf Kurzstrecken Spaß.

    Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.

  • und wieso Markteinführung Frühjahr 2019? Die gibt's doch schon länger, wird nur immer wieder mal aus dem Programm genommen, um dann wieder bei Honda zurückzukehren...


    ok, sehe gerade, dass die 2019er tatsächlich ein Update der bisherigen Version ist: https://www.honda.de/motorcycl…ture/cb500x/overview.html Gut ist, dass sie tatsächlich vorne einen 19-Zöller bekommt. 830mm Sitzhöhe ist natürlich immer noch ein wenig niedrig, aber sonst: ein guter Wurf :clap: Schön ist, dass Honda hier in diesem Segment dran bleibt!

  • Danke schon mal für die Meinungen und Vorschläge. Ausgangspunkt bei mir war, eine Maschine für die Stadt haben zu wollen, die nicht so schwer ist wie die AT (aus der Garage schieben, Rangieren, Bordsteinkanten etc.) So kam ich auf den Roller Honda Forza 300 (neueste Version, weil coole Änderungen etc.). Der kostet ca. 6.000 €. Ganz schön teuer für einen Roller dachte ich dann und entdeckte zufällig die CMX500 Rebel (cooler Mini-Chopper), gleiche Preisklasse, aber irgendwie cooler als ein Roller. Dann kam die EICMA und die neue CB500x wurde vorgestellt. Ist nochmals cooler, kostet wahrscheinlich auch ca. 6-7000 € und sieht der AT irgendwie ähnlich. Sitzposition dürfte natürlich auch besser (aufrechter) sein als bei den vorgenannten.


    Aber bitte nur weiter mit den Meinungen / Anregungen.


    Übrigens die SH300l ist bestimmt ein sehr guter Roller, aber Roller bleibt halt Roller und die Optik... haut mich nicht gerade vom Hocker...

  • witzig find' ich noch die NC750S - in schwarz/braun :clap: Aber: kleines Vorderrad, schwerer als die bisher genannten, niedrige Sitzhöhe - also alles, was nicht so richtig Adventure ist ;)

  • Husqarna 701 ist eine Alternative, die 197kg bekommst du für das Geld was die kostet auch mit einer normalen AT hin, Felgen, Auspuff, Heck- und Frontfender plus die Batterie aus 2018, dann nur hLb Volltanken und du bist da.


    Mike

  • Eine Husqvarna Svartpilen 701 wiegt nur 158,5 Kg ( leer ), das macht richtig Spaß, nur kostet es auch ein bisschen was. Aber die Vitpilen 701 wird auch schon für 7900 € angeboten statt 10300 €. Das ist meine Alternative für mich.

    Bilder

    Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!