Montierst du Zubehör, kannst du was erleben....

  • #12

    @Manfred:


    Danke für den Beitrag! Dazu eine Frage - welchen Anzugsdrehmoment (Wert in Nm) hast du für den Evo-Quicklock Tankring von SW-Motech genutzt?
    Bekomme meinen Satz auch die Woche und kann das entsprechende Drehmoment nicht finden ;)


    P.S.: Ich habe nach Rücksprache mit SW-Motech den TR "Quicklock Evo City" genommen...

    Milwaukee 8, man(n) wird ja nicht jünger! ;-)

  • #13
    Zitat von hondazürich

    ...mit Drehmoment gearbeitet oder "aus dem Handgelenk"?


    Nach weit mehr als 20 Jahren aktiver Motorradschrauber..... natürlich mit dem Drehmomentschlüssel


    6mm = 10 - 12Nm
    8mm = 22 Nm
    Halteschraube Sturzbügel lässt den Einsatz einer Nuss nicht wirklich zu.... also 23Nm aus dem Ellbogen.....

  • #14
    Zitat von vara46


    für welchen Tankrucksack ....
    Gruß
    Uwe


    Für einen tourentauglichen City https://www.louis.de/artikel/q…sack-11-15-liter/10065098


    Ja der Lenker stößt bei vollen Lenkanschlag an den TR an.... wusste ich, akzeptiere ich da ich ohnehin noch mit einem Auge auf einen anderen Lenker schiele... aber ich probiere erst mal den Lenker etwas weiter nach vorne zu drehen.... Will etwas mehr Gewicht nach vorne bringen

  • #15
    Zitat von Sandmann

    ... welchen Anzugsdrehmoment (Wert in Nm) hast du für den Evo-Quicklock Tankring von SW-Motech genutzt?


    Da ich schon über 60 bin.... ich weiß nicht mehr ob eine 4mm oder 5mm Verschraubung, meine aber es seien 4mm (5Nm) bei einer M5 Verschraubung 8 Nm

  • #16
    Zitat von Sandmann

    @Manfred:


    welchen Anzugsdrehmoment (Wert in Nm) hast du für den Evo-Quicklock Tankring von SW-Motech genutzt?


    Hallo Sandmann,
    bin zwar nicht Manfred, aber hab den SW-Motech Tankring EVO auch montiert. In der Montageanleitung von SW-Motech steht M4x35 und M4x16 sollen mit 2,5Nm angezogen werden. Mein kleiner Drehmomentschlüssel fängt erst bei 3Nm an, deshalb hab ich die Schrauben mit 3Nm angezogen.
    Gruß
    Michael


    sorry hab gerade gesehen ich war zu spät.

    CFR1000 Afrika Twin, Schalter, Tricolor, Honda HS, Koffer und Heizgriffe, TT Halter für Garmin Zumo 590 LM

    Einmal editiert, zuletzt von E03 ()

  • #18

    Nach weit mehr als 20 Jahren aktiver Motorradschrauber..... natürlich mit dem Drehmomentschlüssel


    6mm = 10 - 12Nm
    8mm = 22 Nm
    Halteschraube Sturzbügel lässt den Einsatz einer Nuss nicht wirklich zu.... also 23Nm aus dem Ellbogen.....[/quote]



    Vielen Dank. Werde dann wohl auch diese Werte nehmen.

  • #20

    Hi Manfred,


    du scheinst mir, was u.a. Elektrik angeht ziemlich kompetent zu sein.. In jedem Fall deutlich kompetenter als ich. Ich will an sich hinten die ganze Elektrik wie Kettenöler, Navi, Heizgriffe, Steckdose und ggf. Ölthermometer genauso machen wie du. Eine Relaisschaltung am Zündungsplus des Steckers, das eine direkte Leitung zur Batterie freigibt (will alles im Zündungsplus, nicht im Dauerplus haben). Ich hänge gerade vor allem an den erforderlichen Kabelquerschnitten.


    Heizleistung Heizgriffe habe ich etwas gelesen von 50W, mit Toleranz bin ich bei nicht mehr als 5A, also eine 7,5A Sicherung.
    Navi hat wohl eine 5V 1,2A Stromaufnahme laut Handbuch, also werde ich eine 12V 2A Sicherung nehmen (1A hab ich nicht).
    USB-Steckdose geh ich mal im worst case von 2* 5V 2,4A aus, also 12V 2A – da reicht also eine 3A Sicherung.
    Der Kettenöler hat wohl eine maximale Stromaufnahme bei 13,8V von 2,8A und soll daher an eine 4A Sicherung dran. Damit hätten wir das alles geklärt.


    Kabelquerschnitt für die ganzen Leitungen zu den Geräten will ich 1,5 mm² nehmen. Ist das ok?


    Und die Zuleitung..Da hab ich aktuell die größten Probleme. Eine Stromaufnahme von maximal 5A+0,5A+2A+3A=8,5A (in der aktuellen Konfiguration, aber große Verbraucher kommen da nicht mehr mit dran) bzw eine Absicherung von 7,5A+1A+3A+4A=15,5A. Jetzt weiß ich überhaupt nicht a) was für eine Sicherung man bei den Daten in die Zuleitung rein legt. Reichen 15A? Oder eher 20? Gar 25?
    Und b) was für einen Kabelquerschnitt sollte ich für die Zuleitung mit 15/20/25A Sicherung nehmen? Hab leider noch nicht rausgefunden, wie man das berechnen oder wo man das rausfinden kann.


    Danke schonmal
    Alex

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!