Beiträge von PeterLE

    N'abend,

    es geht alleine, auch ohne Kiste ;)

    Vor all den nachfolgenden Arbeiten sind zunächst beide Achsmuttern zu lösen, *nur* lösen, mehr nicht!

    Zuerst das Hinterrad ausbauen - ich gehe davon aus, dass diese und all die anderen Arbeiten für Dich kein Problem darstellen.

    Zweiter Schritt -> einen in jeder Garage vorhandenen stabilen und auch auf Dauer standfesten Wagenheber und ein beigelegtes Brett unter den Motorschutz stellen und das Vorderrad soweit entlasten, dass es ausgebaut werden kann.

    Das war's - kein Hexenwerk.

    Voraussetzung ist eine Garage bzw. sichere "Abstelle", wo niemand am Restmotorrad rumspielen kann. ;)


    Viel Erfolg ... wünscht Dir Peter aus L

    Hallo Joachim,

    besorge Dir eine Kopie des CoC für eine SD06, Baujahr 2018 - also mit eingetragener Alternativbereifung (= Reifenbauart "B") und die verfügbaren Freigaben für den K60 Scout und die CRF und gehe damit *direkt* zu dem TÜV-Mitarbeiter, der Deinen Honda-Händler "betreut".

    In einem freundlichen Gespräch erläuterst Du ihm Deine Absicht ... und wenn er ein wissender und seinen Ermessensspielraum nutzender Mitarbeiter ist, dann wird er Dir ein Gutachten erstellen, mit dem Du beim "Amt" die Eintragung in die Zulassung vornehmen lassen kannst.

    Auch wenn ich nicht beim TÜV war, ich weiss wovon ich rede - es gibt sie, diese "wissenden Mitarbeiter" ;)


    Viel Erfolg ... wünscht Dir Peter aus L

    Hallo René ... und danke für Deine Erfahrungen mit diesem Adapter!


    Es ist nicht unmittelbar *mein* Problem, ich hatte es vorhin schon in meiner Antwort auf die Nachricht von Matze_F800 geschrieben.

    Bei dem dort erwähnten Bekannten taucht das Garmin zumo 590 trotz eines "Adapterkabels" nicht auf dem Desktop auf, demzufolge läuft da auch nichts mit Basecamp bzw. Garmin Express.

    Jetzt sucht er eine Lösung ... und ich versuche, jemanden zu finden, der mit den exakt gleichen Komponenten *zumo 590* + *MBA* (oder evtl. auch MBP) arbeitet.


    Peter

    Hallo Matthias,

    Deine Bedenken werde ich keinesfalls vom Tisch wischen ... erst recht nicht, weil Du Mac-Nutzer bist und damit weisst wovon Du redest!

    Bisher habe ich an anderen Stellen zuviel von "müsste" / "sollte" / "könnte" ohne Mac-Hintergrund lesen müssen ...


    Ein Bekannter hat mich telefonisch nach einer Lösung gefragt ... und ich würde ihm zu gern einen wie auch immer gearteten Adapter nennen wollen, der genau in seiner Konstellation funktioniert.

    Ich werde ihm natürlich auch Deinen Vorschlag durchstellen, zumal er recht preisgünstig ist.


    Also - recht vielen Dank für Deine Empfehlung!


    Peter


    Leider habe ich keinen M1-Mac und in der derzeitigen Situation auch keinen Zugriff auf ein solches Teil :(

    Hallo,

    eigentlich ist im Titel des Postings schon alles gesagt ... es geht konkret um den Hersteller und die genaue Typbezeichnung des dabei verwendeten Adapters.


    Beste Grüsse und schon mal vielen Dank für eure Unterstützung!


    Peter aus L


    Ein Nachsatz, den man mir bitte nicht übelnehmen möge:

    Mein Dank an alle - aber ich möchte kein "müsste" / "sollte" / "könnte" o.ä. lesen - ich bin nur an Informationen von Leuten interessiert, die es "in echt" realisiert haben.