Beiträge von gowe

    Naja bei 30tkm jahresfahrleistung montiert man schon mehrmals im Jahr , dann switch ich noch hin und her , Strassen-Stollenreifen und wie eben geschrieben wende ich noch zusätzlich den TKC 70.

    Adaptiert habe ich siehe Post #9

    Grüße Gottfried

    Ich habe gestern den vorderreifen TKC 70 wieder gewendet mit meinen adaptierten Max2H Evo2 (kann man machen muss man aber nicht, ich machs bei 5tkm, jetzt bei 10tkm nochmals, für gleichmässiges verschleissbild. So hält der vordereifen bei mir ca 14tkm ohne arg stufig zu werden.)

    Gestern den Rat befolgt den Schlauch zuerst in den Mantel zu geben und dann gemeinsam zu montieren.

    Hat super geklappt . Werde ich in zukunft immer so machen.

    So hat die AT nun die Chance länger in meinen Stall zu bleiben, ich wollte die schon weggeben wegen der elendigen Schläuche.

    Grüße Gottfried

    Also ich habe Gestern hinten neuen Rally STR montiert. Die Ventileinziehhilfe noch nicht bekommen. Also Ventilreinmachen wieder der große Sch..ß.

    Eines weiß ich sicher entweder kommt in Zukunft auch das Outex-Kit rein oder ich tausche gleich das ganze Motorrad.

    Hier noch ein Bild von meiner Montierhilfe wo man sieht das so keine Speichen sich verbiegen können.

    Grüße Gottfried

    Wirklich, ich weiß ja nie wie weit ich komme. Und wenns mir reicht, dann bleib ich stehen und such mir eine Bleibe. Und es gibt immer was, auch zur Hochsaison, ich bin schon viel gefahren und hab noch nie unter der Brücke schlafen müssen.

    So machen ich bzw wir das auch immer, aber einmal mussten wir unter einer Brücke schlafen:handgestures-thumbupright:

    Grüße Gottfried

    Speichen verbiegen bei meinem Max2H Evo2 keine. Ich habe für die Haltestange zwei weitere Löcher gebohrt. Somit ist die Haltestange jeweils ganz nah am Felgenring. Ganz nah am Felgenring haben die Speichen ausreichend Stabilität.


    Ja ein gewisser Kraftaufwand ist schon nötig. Beim Aufziehen des K60 Scout ist das Formrohr welches den Montagekopf führt hinten aufgeplatzt. Darum der aufgeschweißte Verstärkungsring. (Ich muss aber dazu sagen die Stahlqualität dieses Formrohres ist mMn eine ganz schlechte) Der Heidenau war aber auch der erste den ich montiert hatte. Den damals ungenügend mit Montierpaste eingestrichen und dadurch der hohe Kraftaufwand.

    Wichtig ist den Reifen an den entscheidenden Stellen mit Reifenmontierpaste o. ähnlichem gut einzustreichen.

    Gottfried