Beiträge von BerryBlack

    Die eine Frage ist, um wieviel die kürzer sind und die andere Frage, ob der Lenker nicht irgendwo anstößt.


    Ggf hilft es dir, den Lenker etwas nach hinten zu drehen, dann kommt er auch weiter runter (allerdings auch näher zum Fahrer).

    Toffil:

    Ich habe jetzt nur einen Teil deiner Ausführungen gelesen.

    Ich weiß nicht wo du deine Informationen alle herbeziehst, und ob du dir auch nur im geringsten Gedanken darüber machst, ob diese plausibel sind.


    Klar sind auch hier einige Leute an etwas erkrankt, welches die Symptome einer Grippe aufweist.

    Und es ist schön dass diese überlebt haben.


    Die Grippe gibt es schon sehr, sehr lange. Und du willst mir weiß machen, dass wir es geschafft haben, seit Anfang 2020 die Grippe fast vollständig auszurotten?

    Cool, ist Covid etwa ein Antibiotikum?


    Wenn doch so viele Leute mehr daran versterben, wo sind die Leichen?


    Welchen Beleg gibt es, dass jemand, der spät abends noch unterwegs ist, sich besaufen wird? Das sind wohl eher die wenigsten.

    Vermutlich habe ich jemanden vor mir, dessen Leben nur aus Arbeit und Schlafen besteht, der ganz offensichtlich um 20:00 pünktlich zur Tagesschau zuhause ist.


    Und da sind wir beim Thema der öffentlich rechtlichen, bzw der Presse.

    Wenn Dinge berichtet werden, die so nicht stattgefunden haben, ist das die Unwahrheit!

    Uns wenn ich selbst vor Ort war, bin ich durchaus in der Lage das zu beurteilen.


    Aber dazu müsste man den bequemen Sessel verlassen.


    Ich bin mir auch sicher, dass du keinen einzigen Bericht der von dir verunglimpften Personen angeschaut hast.


    Dass 99,97% der an corona erkrankten überleben ist wohl irgendwie untergegangen.


    Unsere Kanzlerin hat bereits letztes Jahr in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass sie keine wissenschaftliche sondern politische Entscheidung trifft.


    Merkwürdig ist doch, dass auf Teufel komm raus getestet wird um die Zahlen möglichst hoch zu treiben.

    Vermutlich ist das auch nötig nachdem die Zahlen permanent sinken.

    Allein der PCR Test hat eine "offizielle" Fehlerquote von 2%.

    Man braucht kein Mathegenie zu sein, wie leicht hierdurch die "inszidenszahl" erreicht wird, vorallem da die positiv getesteten auf die Bevölkerung umgelegt wird und nicht auf die getesteten.


    Merkwürdig ist doch, dass große Anstrengungen seitens des Staates unternommen werden, damit der Bürger davon ja nichts erfährt. (Zensur)


    Dem ein oder anderen (vermutlich auch dir) ist entgangen, dass gerade die Minister der einzelnen übergangen werden, und die Änderung des Infektionsschutzgesetz ansteht.

    100er Inszidenzwert 100/100.000 Einwohner, bei einem 10.000 Einwohner Dorf also 10 positive) gibt es eine Ausgangssperre. Und du darfst dich TÄGLICH nur noch mit EINER Person ausserhalb deines Hausstand treffen.


    Alleine die Tatsache dass wir den "Virus" nicht bekämpfen können, bedeutet dies, dass wir demnächst zuhause bleiben werden (müssen), und unser so geliebtes Hobby vorerst vergessen können.


    Länder Beispiele: in den USA macht ein Staat nach dem anderen auf, und die ohne Lockdown haben bessere Zahlen als die mit Lockdown.


    Aus meiner Sicht geht es schon lange nicht mehr um eine Erkrankung.