Gebt´s zu: Was war euer schlimmstes Motorrad und warum?

  • #41

    Ja, ich weiß. Und bei KTM sieht es auch nicht besser aus. Ich kannte eben von "früher" eine unvergleichliche und legendäre Honda-Qualität. Und die hat die AT nicht mehr. Das ist unbestritten


    Gebe ich dir absolut recht. leider betrifft das aber fast alle Hersteller. Hängt mit den immer komplizierter werdenden Technologien, gepaart mit finanziellen Vorgaben, was so ein Motorrad kosten darf zusammen. Bzw. mit der Gewinnmaximierung. Ist leider der Lauf der Dinge.

    Grüße aus dem Bergischen Land,


    Holger





  • #42

    Rein theoretisch wäre man in der Lage, ein Motorrad zu bauen, das 500.000 KM hält und nur den Wechsel von reinen Verschleißteilen wie Bremsbeläge, Luftfilter, Zündkerzen, Öle etc.. benötigt. Selbst das Ventile einstellen könnte entfallen, wenn man auf Hydro-Stößel gehen würde, siehe Harley.
    Aber, wer will das schon. Das Geld wird heute in der Werkstatt verdient und nicht beim Verkauf von Neumaschinen.

    Grüße aus dem Bergischen Land,


    Holger





  • #43

    Gebe ich dir absolut recht. leider betrifft das aber fast alle Hersteller. Hängt mit den immer komplizierter werdenden Technologien, gepaart mit finanziellen Vorgaben, was so ein Motorrad kosten darf zusammen. Bzw. mit der Gewinnmaximierung. Ist leider der Lauf der Dinge.


    Mein Lieblingszitat aus der Filmbranche passt dazu wie A auf E:
    aus Armageddon (es geht um das Shuttle):
    "Wir sitzen hier auf fast zwei Millionen Kilogramm Treibstoff, einer dicken Atombombe und ner Kiste die aus Zweihundertsiebzigtausend beweglichen Teilen besteht, alle vom günstigsten Anbieter gebaut!"
    Treffender geht's nicht.

  • #45

    Schlimmste Moped: Suzuki SP 41 B!


    Gebraucht gekauft mit 16tkm, im Saarland geholt. Sprang vor Ort sofort an, nur war der Motor schon warm gewesen... Damal war ich noch relativ unerfahren...


    Zuhause morgens erstmal eine halbe Stunde gekickt zum Aufwärmen, dann sprang sie auch an. Irgendwann den Vergaser gereinigt und neu eingestellt, dann lief sie nach nur noch 10-12 Mal kicken... Übung macht den Meister!


    Nebenbei bemerkt, dass der Rahmen nicht baugleich war mit dem Motor, und diverse Teile nebst Tacho auch getauscht wurden.


    Beim Endurowandern dann beim Hochschalten vom 2. in den 3. Gang ein "Klong" und anschließend ein lauten Klackern unter Last. Mein Kumpel, Mechaniker, meint: Pitting am Getrieberad 3. Gang. Motor auseinander, Getriebewelle getauscht, wieder zusammen. Und anschließend weiterverkauft. Seitdem nur Honda! Ohne Probleme...

  • #47

    Sehr ich genau so! War halt Schrott, teuer gekauft! Und Kickstarter ist für mich kein Problem mehr! Hab noch ne Ktm LC 4 gehabt, da hing manchmal der Anlasser am OT, d hab ich sie eben angeklickt! Mit links...


    Man lernt eben dazu...

  • #49

    Da kann ich leider nicht mit dienen - weil ich nur HONDA fahre :mrgreen:



    Tja: HONDA ( "Hält ohnehin nur drei Ampeln" oder "Heute ohne nennenswerte Defekte angekommen" )


    damit habe ich mal den größten Fehlkauf begangen. HONDA FT500 " Der kackende Hund" Die moderne Antwort von Honda auf die SR500 . Wie die Motorrad damals ich glaube 1983 immer wieder posaunte. Das Ding war nur eine Krankheit, fast neu vom Honda-Händler. Mehrfach stehengeblieben, verölter Zylinderkopf, gerissene doppelwandige Krümmer, Anlasserfreilauf usw.


    Meine damalige Hein Gericke MZ ETZ 250 lief besser und zuverlässiger. Danach folgten CBX 550F2, ein geniales Teil und viele andere diverse Modelle von Honda. 2008 war auch eine Transalp 700 dabei, die Gefahr lief Platz 1 streitig zu machen, dies ist aber eine andere Geschichte.


    Beste Grüße
    Frank

    „Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft!“

  • #50

    2008 war auch eine Transalp 700 dabei, die Gefahr lief Platz 1 streitig zu machen, dies ist aber eine andere Geschichte.


    Das ist aber ungewöhnlich für eine TransAlp. Aber gut, ich kenne nur die 600er-Modelle, und da vor allem die PD10 - also das Modell mit den zwei Bremsscheiben vorne. Die laufen und laufen und laufen ...

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!