Beiträge von Duplicate Holgi

    Das sehe ich ähnlich

    äh... tschuldigung.... verabredet? wenn alle in der Gruppe sich einig sind, dass die abstände "eingehalten" werden muss doch erst mal einer das gegenteil beweisen. sowas gibt doch keiner freiwillig von sich. wenn die einfache unterstellung schon reicht, um sich um die zahlung zu drücken, dann gute nacht...

    Wir sind früher mit dem Harley Club oft mit 30 und (viel) mehr Mopeds unterwegs gewesen. Da brauchst du natürlich einen Haftungsausschluss um den "Veranstalter" freizustellen. Bei kleineren Gruppen sehe ich das eher unproblematisch. Habe auch noch nie gehört, dass eine Versicherung sich aus diesen Gründen um die Zahlung drücken würde. Eine Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes müsste man im Zweifelsfall auch nachträglich beweisen, was ich für sehr schwer halte. Das kann man ja nicht mal so pauschal in den Raum stellen, da wäre ja dann jeder Auffahrunfall automatisch ein Haftungsausschluss. Ich sehe so gut wie keine Motorradgruppe, egal wie groß, bei der "halber Tacho" durchgehend eingehalten wird.

    Mofa Solo

    Mofa Hercules M5

    Honda MB08

    Yamaha XS400

    BMW R90S

    Honda CX500

    Yamaha Diversion 900

    Honda Transalp

    2x Honda Africa Twin RD07

    2x BMW R100GS

    Yamaha FJ1200

    3x BMW R1100GS

    BMW R1150GS

    BMW R1200GS

    BMW R1250GS

    Honda CBR1000

    3x Yamaha XTZ1200

    Harley Street Bob

    2x Harley Wide Glide

    Harley Electra Glide

    Harley Road King

    Honda CRF1000

    Yamaha T700


    habe bestimmt noch ein paar vergessen.... Die haben dann aber auch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Hi Folks,


    folgende Problematik: Meine Tourguides stehen Anfang September nicht zur Verfügung da sie bereits andere Pläne haben. Ferner haben wir bereits wieder steigende Inzidenzen, die auf nichts Gutes hoffen lassen. Ich würde die bergische Runde 2.0 unter diesen Vorzeichen gerne erneut auf unbekannt verschieben. Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse.


    Gruß,

    Holger