Garantieverlängerung

  • #1

    Hallo,


    wollte mal nachfragen wer von euch eine Garantieverlängerung gemacht hat und ob so etwas sinnvoll ist???
    Wieviel habt ihr dafür bezahlt und wie lange geht die denn???
    Meine AT wird jetzt im Mai 2 Jahre. Da bin ich natürlich am Überlegen ob man sowas machen soll. Natürlich muss man dann jede Inspektion mitmachen. Wenn ich aber hier im Board nachlese wieviele Sachen so def. sind, da wird es mir schon anders.......
    Also, wer hat denn da ein paar Vorschläge für mich???

    PS: Für Rechtschreibfehler wird nicht gehaftet. Wer welche findet, kann Sie behalten......


    ------Allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Asphalt unterm Mopped-------

  • #2

    Moin Ralf.


    Ich glaube das lässt sich nicht pauschal beantworten.
    Im Grunde ist es ein Lotteriespiel. Bekomme ich für meinen Spieleinsatz (Inspektionskosten) einen adäquaten Gewinn (Garantieleistung).
    Dein Spieleinsatz steigt ab dem zweiten Jahr (Inspektionsumfang)!


    Hinzu kommt, ob und in wie weit Du selbst Hand anlegen kannst/möchtest.....


    Ich bin immer noch am überlegen, ob ich die 1000er Inspektion machen lasse. Bisher haben meine Autos/Kräder nie eine Werkstatt zur Inspektion gesehen. Wenn was war, habe ich das eben selber gemacht. Sicher, das hätte auch nach hinten losgehen können. Ist es aber die letzten 25 Jahre nicht 8-)


    Des weiteren, guck mal ins Garantieheft, was alles nicht von der Garantie erfasst wird. Da schlackern mir die Ohren.


    Auch finde ich nicht, dass jetzt sonderlich viel an der AT kaputt geht. Vieles davon könnte man auch einfach so lassen und nicht tauschen, aber jeder halt, wie er mag..... :mrgreen:

  • #3

    Hallo,
    ich habe die Garantieverlängerung direkt mit der ATAS gekauft: EUR 296,- für weitere 24 Monate.
    Ja - es ist ein Balance-Spiel, jedoch überschaubar mit einem Einsatz von EUR 296,- für die Absicherung.
    Natürlich kann es sein, dass im Schadensfall eine Diskussion entsteht, welche Dinge übernommen werden bzw. abgedeckt sind.


    Lohnt es sich das eventuelle Risiko zu versichern? Diese Diskussion ist ähnlich der Vollkasko-Diskussion - jeder muss sein Risiko und seinen Geldbeutel selbst abwägen.


    PS: Ich habe auch für die 125 DUKE eine Garantieverlägerung gleich beim Kauf abgeschlossen.


    Gruß,
    Ingo

  • #5

    ja - Auszug aus der Honda Quality Ride Broschüre:
    Erwerben Sie also noch innerhalb der Laufzeit der werkseitigen
    Honda Garantie eine Honda Quality Ride Neumotorrad-An -
    schlussgarantie. Gerne berät Sie Ihr Honda Vertragshändler bei
    der Auswahl des passenden Tarifs.

  • #6

    Ja, da habt ihr wohl Recht. Man weiss halt nie was so kommt. Wenn ich aber berücksichtige, dass ich ein neues Mopped gekauft hab und die ersten 2 Jahre alles gut war, denke ich das mit der Garantie nicht zu machen. Wenn ich da meinen regelmässigen Ölwechsel mache und sonst alles in Ordnung halte, dann ist das auch gut.

    PS: Für Rechtschreibfehler wird nicht gehaftet. Wer welche findet, kann Sie behalten......


    ------Allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Asphalt unterm Mopped-------

  • #7

    Ich finde deine Einstellung erfrischend optimistisch und hoffe das du nicht enttäuscht wirst.
    Das die ersten beiden Jahre nix war,
    bedeutet bei einem Motorrad mit der heutigen Technik überhaupt nichts.
    Und auch der gewissenhafte Ölwechsel etc. wird dir da wenig helfen.


    Mich ärgert auch das in der Garantieverlängerung manches ausgeschlossen wird,
    aber bei Stundensätzen in den Werkstätten, die stramm auf 100,-/h marschieren,
    kann sich jeder ausrechnen wie hoch die mögliche unnütze Investition in eine Garantieverlängerung im Vergleich zum abgedecktem Risiko ist.


    Vor 20 Jahren hätte ich dir ohne Vorbehalt zugestimmt, aber heute eher nicht...

  • #8

    Positiv denken. 😝 Meine hat beim Vorbesitzer schon 14 Monate mit 120 km auf der Uhr rumgestanden. Da war rein theoretisch die Garantie schon überschritten. Die 1000 km sind jetzt fast voll und ohne so ein Firlefanz wie Dtc macht die AT einfach ihren Job. Erster Ölwechsel steht bei ihr bei 2000 km an.


    Grüße
    Claus

    Lieber Altersstarrsinn als gar keine Meinung. 8)

  • #9

    Ja Kutte, wirst wohl recht haben mit deiner Meinung. Allerdings bei einem neuen Mopped andererseits.......
    Ich riskier es mal ohne.


    @Claus
    Wie hast du das denn gemacht???
    Die hat 14 Monate in der Garage gestanden????
    Das ist ja mal strammer Toback....... :think: :think: :think:

    PS: Für Rechtschreibfehler wird nicht gehaftet. Wer welche findet, kann Sie behalten......


    ------Allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Asphalt unterm Mopped-------

  • #10

    Ja, sowas kommt vor. Der Vorbesitzer könnte Gesundheitsbedingt nicht so wie geplant. Und ich magst eh nicht, wenn andere an meinem Mopped schrauben ...


    Gruss
    Claus

    Lieber Altersstarrsinn als gar keine Meinung. 8)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!