PGM-FI (Programmed Fuel Injection)-Fehleranzeigeleuchte (MIL)

  • #1

    Hallo,


    bei meiner neuen ( 3 Wochen alt) CRF1000 DCT leuchtet seit Heute die o.g. Warnleuchte.
    Der Motor läuft ohen Ruckeln und ohne jedwede Einschränkungen.


    Lt. Handbuch könnte ein schwerwiegendes Problem vorliegen und entsprechend in Bälde eine Werkstatt aufgesúcht werden.
    Dies ist auf dem Weg zu Touratech in München aufgetreten, die mir progressive Federn (-25mm) einbauen.
    Morgen würde ich meine Twini wieder abholen und die knapp 57km nach Hause fahren wollen.


    Jetzt bin ich doch sehr unsicher.



    Ist dieser Fehler resp. Fehlermeldung schon einmal aufgetreten mit einer evtl. leichten Ursache?



    Viele Grüße
    Bernd

    ---------------------
    CRF1000 L Bj. 2019 Tricolor Blau , DCT 12.900km
    Progressive Federn Vo/Hi von Touratech
    HEED Sturzbügel, CoolRide Griffheizung, McCoi Öler,


    Akuelle Bereifung : Michelin Anakee Adventure : 7190 km

    -----------------------

    NX250 Bj 1989 ,52.000km

    Bridgestone AX41

  • #4

    Danke Rene!


    Also geht es Heute auf dem Rückweg von Touratech in die Werkstatt zum Fehler auslesen.


    Mal schau'n was dabei rauskommt.



    VG
    Bernd

    ---------------------
    CRF1000 L Bj. 2019 Tricolor Blau , DCT 12.900km
    Progressive Federn Vo/Hi von Touratech
    HEED Sturzbügel, CoolRide Griffheizung, McCoi Öler,


    Akuelle Bereifung : Michelin Anakee Adventure : 7190 km

    -----------------------

    NX250 Bj 1989 ,52.000km

    Bridgestone AX41

  • #5

    Hallo,


    das Problem ist gelöst.
    Kleine Ursachen - große Wirkung !


    Ich hatte letzes WE die komplette Verkleidung demontiert um vom vorderen Zubehörstecker mein Navi + 5 V USB Steckdose einzubinden.


    Es war recht windig im Carport und schwupp hat sich ein abgefallenes Blatt von unserer Buche am Haus in den Ansaugbereich rechts verirrt. :oops:


    Danach hat sich das Buchenblatt beim Fahren soweit in den Ansaugkanal verkrochen, dass wohl die Luftmenge unter dem Mormalwert lag und somit ging o.g. Warnmeldung an.


    Mein FHH hatte gleich die richtige Vermutung und dies zu Recht !!
    Blatt raus gefingert und alles wieder Bene!


    VG
    Bernd

    ---------------------
    CRF1000 L Bj. 2019 Tricolor Blau , DCT 12.900km
    Progressive Federn Vo/Hi von Touratech
    HEED Sturzbügel, CoolRide Griffheizung, McCoi Öler,


    Akuelle Bereifung : Michelin Anakee Adventure : 7190 km

    -----------------------

    NX250 Bj 1989 ,52.000km

    Bridgestone AX41

  • #6

    Kleine Ursache, grosse Wirkung.
    Schön, dass es bei so einer "banalen" Störung geblieben ist und nichts wirklich Ernstes.


    Grüsse aus dem wilden Süden,
    Allgeier72

    Der Weltraumvogel durchstreift das WWW
    Tricolour...die mit der roten Brille
    http://www.VisualARTs-Fotografie.de

  • #7

    Hallo,


    ich habe heute meine neue AT Bj2019 abgeholt.

    Bin bei 110km gestartet und ca 40 Km gefahren. Nicht mehr als 4000 U/min max 110km/h.

    Hab dann bei Shell getankt.

    AT auf den Hauptständer gestellt und los gings. Hab dann gemerkt, dass ich V-Power genommen hab, anstatt Super.

    Nachdem ich wieder losgefahren bin, leutete die PGM-FI Anzeige auf.

    Hab dann angehalten und den Motor aus- und wieder angeschaltet. PGM-FI Anzeige leutet immer noch.

    Motor läuft normal und hat keine Probleme gemacht.

    Verstehe nicht was ich da falsch gemacht hab, oder woher das Problem kommen soll.

    Liegt es am Kraftstoff?


    Hat jemand eine Idee?


    Den Händler werd ich morgen anrufen, dass ist klar.


    Beste Grüße!


    Dirk

  • #8

    Den Fehler kann man auslesen.
    Der Fehler hat vermutlich nix mit dem Tanken zu tun.


    Motorkontrollleuchten beginnen immer nach einem erneuten Start zu leuchten. Des is auch bei vielen Autos so. Auch wenn der Fehler während der Fahrt aufgetreten ist. Die LED leuchtet erst nach Neustart.

    Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste
    -
    Bitte Inspektionskosten hier mitteilen. Für unsere Gesamtübersicht-Inspektionskosten !

  • #9

    Alles klar!


    Vielen Dank für die Antwort.

    Fahre morgen früh gleich zu meine Händler. Ich denke die 13km solten gehen. Die AT hat ja keinerlei Probleme auf der Fahrt gemacht.


    Ich schreib mal, wenn ich mehr weiß.


    Beste Grüße!

  • #10

    Das kann alles mögliche sein.

    Ohne Fehlercode auslesen geht da wohl kaum was.


    Allerdings bei meiner ersten NC konnte man den Fehlerspeicher auslesen indem man die Zündung anmachte und dann den Seitenständer ausklappte. Dann fing die MIL an zu blinken. (falls ein Fehler vorhanden war)

    Z.B. dreimal lang und fünfmal kurz war dann Fehlercode 35, was man dann mit den Codes im Werkstatthandbuch vergleichen konnte.

    Bei mir war es damals ein banaler Komunikationsfehler (Schalter-Hupe).

    Keine Ahnung ob das bei der AT auch geht ?

    Erst die Maschine, dann der Mensch.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!