an die "Oldtimer Fahrer" unter uns

  • #1

    Guude,


    ich selbst hatte es bisher noch gar nicht mitbekommen,

    auch der angeblich größte Autolobbyverein hüllt sich in Schweigen:


    Aufgrund der lärmgeplagten Anwohner redet alle Welt über Motorradfahrverbote,

    das entsprechende Gestz soll aber dahingehend geändert werden, dass "durch die Hintertür" auch Fahrverbote für

    Oldtimer ausgesprochen werden dürfen!


    Es kann also nichts schaden, die entsprechende Petition zu unterschreiben.


    https://www.openpetition.de/pe…sgesetz-drucksache-432-21

  • schwagutec

    Hat den Titel des Themas von „an die "Oldtimer fahrer" unter uns“ zu „an die "Oldtimer Fahrer" unter uns“ geändert.
  • #2

    https://www.tourenfahrer.de/na…rtikel/fahrverbotsgesetz/


    Es betrifft nicht nur Oldtimer auch Motorradfahrer

    Schutz der Bevölkerung und vor Schadstoff Emmisionen Lärm.


    So wie ich das verstanden habe

    In der Oldtimer-Ecke meint man es kommt aus der Motorradecke?


    Mitgemacht!

    Viele Grüße Thomas

    Wer Fehler in der iPad Spracherkennung findet, darf sie behalten!

    Mein Revier immer gerne Elsass und Vogesen!

  • #3

    Ich habe diesen Text mit den Links aus meiner Oldtimer-Gruppe:


    Wichtige Information für uns Oldtimerfahrer:

    Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit soll ein Gesetz geschaffen bzw. so geändert werden, dass das zukünftige Fahren von Oldtimern verbieten könnte.

    Entstanden wohl aus dem nachvollziehbaren Wunsch der Anrainer von Passstraßen, welche speziell an Wochenenden unter dem Lärm von oftmals manipulierten Motorrad-Auspuffanlagen leiden.

    In der vorliegenden Form ist ein Fahrverbot schon gerechtfertigt, wenn die „Bevölkerung von schädlichen Umwelteinwirkungen betroffen ist“.

    Dazu würde es schon genügen, einen Oldtimer, der naturgemäß über keinen KAT verfügt, oder "schlimmer" noch, einen Zweitakter, der konstruktiv bedingt Öl verbrennt, benutzen zu wollen. Einige meinen, dass es so schlimm schon nicht kommen wird, aber darauf können wir uns nicht verlassen. Es gilt, den Anfängen zu wehren.

    Gegen diese Pläne läuft darum noch eine Petition, die unter:

    https://www.openpetition.de/pe…sgesetz-drucksache-432-21

    erreichbar ist und der sich jeder Oldtimer-Besitzer anschließen sollte, so er denn überhaupt hiervon erfährt. Es haben schon ca. 26 % der notwendigen 50.000 Personen diese Petition unterstützt. Wer mitmachen will, sollte es bald tun, den sie läuft nicht mehr lange (stand 07.06.2021 nur noc 6 Wochen).

    Man kann das ganz einfach auf deren Seite erledigen, ohne eine Briefpost mühsam ausfüllen und abschicken zu müssen.

    Die Initiatoren dieses Gesetzes haben ihr Vorhaben anscheinend bewusst nicht „an die große Glocke“ gehängt, und die Motorradzeitschrift „Tourenfahrer“ ist bisher die einzige, die darüber berichtet hat. Kein Aufschrei vom ADAC oder anderen Automobilclubs, obwohl sich deren Mitglieder ja gerade deshalb dort zusammengeschlossen haben, um ihre Interessen besser vertreten zu sehen.

    Den Artikel der Zeitschrift „Tourenfahrer“ sieht man hier:

    https://www.tourenfahrer.de/nachrichten/...rkehrsgesetzes/

    Es lohnt, sich mit dieser Sache etwas intensiver zu beschäftigen, denn wenn in Zukunft jeder Bürgermeister seinen Ort für Oldtimer sperren kann, sind Treffen, Märkte, Ausfahrten usw. akut bedroht:

    https://www.bundesrat.de/Share…_blob=publicationFile&v=1

    Um möglichst viele Oldtimer-Fans zu erreichen, bitten wir diesen Aufruf an alle erreichbaren Oldtimer-Clubs, Interessengemeinschaften, Stammtische, Foren usw. weiterzuleiten.
    Wir hoffen inständig, dass genügend Stimmen zusammenkommen, um dieses Vorhaben schon im Keim zu ersticken und wünschen uns allen weiterhin gute Fahrt in Autos, die noch eine Seele haben...

    Diesen Text haben wir selbst aus einem Deutschen Automobil-Forum kopiert und er darf gerne geteilt werden.
    Hat zwar nichts mit Blitzern zu tun… war mir dennoch wichtig da es uns alle betrifft!!

    Ich finde, da sollte man was tun....

    ne Rote mit DCT, auf CTA3; HS, CLS-Öler+Heizgriff-Kit; Jungbluth-Sitzbank; TOMTOM Rider400; Honda-Koffer; ~4,6 l/100km; Alu-Eigenbau:Gepäckplatte, Navi-Halter, Seitenständer- u. Bremshebelverbreiterung
    Vorher: Kawa KLR 650 A


    Carpe Diem :auto-biker:

  • #4

    Das geistert schon seit Wochen durchs Internet.

    Wird viel Wind drum gemacht, im Endeffekt ändert sich nicht viel, geht nur um die Verfahrensweise, wie Gemeinden Fahrverbote beantragen können....

    Kravallbrüder, egal ob mit 2 oder 4 Rädern werden es generell schwer haben in Zukunft...

  • #5

    Wo steht da was von, dass nur Oldtimer und nicht auch andere Verbrenner betroffen sein sollen?

    Oldtimer sind ja nicht automatisch dreckiger oder gefährlicher als Andere?

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT. Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Foto-Koffer.


    Speed has never killed anybody. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.

    (Jeremy Clarkson)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!