Beiträge von Christian_F

    Die Formel 1 wollte doch Reifen die nicht so lange halten? Das war ja die Aufgabe für Pirelli. Das soll sich ja 2022 ändern.


    Die Reifenschäden werden bestimmt durch Beschädigungen von außen passiert sein. Teile, gelöste Gullydeckel usw.


    Für mich sind diese Vorfälle nicht für die Straßenreifen relevant.


    Und der damalige „Reifenkrieg“ lief ja auch nicht immer gut. Man denke nur an das USA Skandal Rennen 2005.


    Ich habe seit Senna 1989 die meisten Rennen gesehen. Die letzten Jahre fand ich langweilig, geguckt habe ich dennoch, die hinteren Plätzen waren ja noch etwas Spannend. Ähnlich wie in der Bundesliga, ist eh klar wer Meister wird, nur die Frage wieviele Rennen / Spiele vor Ende. Dieses F1 Jahr vielleicht nicht, mal sehen.


    Da es nicht mehr im FreeTV läuft gucke ich die erste Saison nicht mehr. Und irgendwie vermisse ich es auch nicht. Seit letztem Jahr gucke ich meistens MotoGP.

    Yamaha XS400 DOHC - 1994 zum Führerscheinstart, war gedrosselt auf 27PS, viele defekte, u.a.Getriebe, Elektronik, Auspuff durchgerostet, dann die Fußdichtung, das war dann genug. Ein echtes Geldgrab, daher nach einem Jahr getrennt


    Honda CB500 mit Vollverkleidung - 1995 - erst 34PS und dann auf ich meine 58PS entdrosselt. Davon habe ich leider nicht viele Bilder. War noch das Analoge Zeitalter ;) - etwas über 10tkm in 1 1/2 Jahren.



    Honda VTR1000F Firestorm - genialer Motor - war leider die Vor Facelift Version mit dem noch kleinerem Tank und höherer Spritverbrauch. Tanken teilweise nach 160km. Der Soziussitz für die neue Freundin (jetzige Ehefrau) war etwas dünn ;)



    Deswegen 1999 auf die Tourentaugliche Honda VFR 800 RC46 umgestiegen, meine Freundin hatte da mittlerweile einen eigenen Führerschein (die CB500)



    2002 auf die neue Honda VFR800 RC46 II ABS umgestiegen.



    2005 haben wir unsere beiden Maschinen verkauft und ein DHH gekauft.


    Von 2005 bis 2020 gab es eine Motorradpause. 2019 habe ich dann angefangen mir wieder Klamotten zu kaufen und Ende 2019 habe ich dann eine MT07 probegefahren und bestellt.


    Die kam dann 02.2020, toller Motor, klasse Handling. Im Mai wieder verkauft da meine beschädigte Bandscheibe nach ner Stunde sich beschwert hat. Zum wieder Einstieg war die echt gut. Ich hätte sie gerne behalten, hätte meine Frau auch fahren können, aber die möchte aktuell noch nicht und das Geld reicht auch nicht für 2 neue.



    Wegen der Schmerzen bin ich dann auf die ATAS 05.2020 umgestiegen. In Bayern abgeholt und nach Schleswig-Holstein gebracht. 2,5 Tage auf kleinen Nebenstraßen 960km und kaum Schmerzen gehabt.


    Die ATAS fand ich schon vor dem Kauf der MT07 Klasse, der Preis und die Größe haben mich zum Wiedereinstieg davon abgehalten.



    Manchmal gucke ich nach gebrauchten VTR1000F und der VFR800 RC46II, sind ja erschwinglich geworden. Aber aktuell fahre ich dafür noch zu wenig. An die beiden habe ich fast nur gute Erinnerungen... Aber manchmal ist es auch gut nur Erinnerungen zu haben ;) - die Realität sieht da ja meistens anders aus.

    Meine SD09 DCT EERA läuft bisher ohne Probleme, aber auch erst 3tkm. Zu wenig Zeit, da noch kleine Kinder zu Hause.


    Tankrückruf hatte ich und das Update für Tagfahrlicht einspielen lassen. Nagel im Reifen, aber da kann die ATAS nichts für.


    Ich fahre sie unheimlich gerne und würde sie ohne zögern wieder kaufen.