Beiträge von Ried-Frank

    Vielleicht schließt sich ja noch der ein oder andere aus dem Forum aus Thüringen oder Umland am Sonntag an? :romance-grouphug:


    TWR 1.0 :wboy: , mit Besichtigung der Stalagtitten und Stalagmiten in der Barbarossa-Höhle am Kyffhäuser...wie lautet nochmal die Eselsbrücke, welche sind die hängenden? :lachen:

    Ralle, wenn das Ausbaugeld zum Energetischen Isolieren wieder da ist, wird bei Gelegenheit im EG weitergebaut, sagte mir der Bürgermeister von Michelstadt :wboy:

    Dieses geniale Wetter kann man nicht ungenutzt verstreichen lassen - hab gerade sponten 2 Nächte ab morgen in Erfurt gebucht, und freue mich schon auf eine schöne Landstraßenfahrt und darauf, Thüringens Hauptstadt etwas zu erkunden.


    Vielleicht auch einen AT-Fahrer aus Thüringen zu Treffen? :handgestures-thumbupright:



    pasted-from-clipboard.png

    Heute eine Halbtagesrunde durch den schönen Odenwald bis nach Franken gefahren - zu Hause war es bis zur Abfahrt um halb zwölf neblig, aber schon 15 km weiter vollsonnig - Glück muß der Mensch haben.


    Erbach + Michelstadt, quasi das "Herz" des Odenwaldes


    Das bekannte Michelstädter Rathaus von 1484


    Weiter gehts bis an den Main, der hier bei Miltenberg die Grenze von Hessen und Franken ist


    Zwischendurch auch immer mal wieder Neblige Etappen, was ja auch mal seinen Reiz hat


    Wertheim am Main war gegen Nachmittag immer noch nicht vollsonnig, aber trotzdem schön


    Highlights waren wieder mal die vielen kleinen Straßen, praktisch ohne Verkehr die einen die Landschaft genießen lassen





    Ein schönes Rastplätzchen darf da natürlich nicht fehlen, bevor


    es durch kleine Täler wieder Richtung Bergstraße geht

    Jetzt mal unabhängig, ob das Stahlbusventil für die AT geeignet ist, ich finde den Hauptvorteil das es sehr schnell geht, und eine saubere Sache ist, für Vielfahrer mag sich das lohnen. Gerade wenn man warmes Öl wechselt, bietet das einige Vorteile (weniger Panscherei) :wboy:


    Ölfußgrüsse :chores-mop:

    Heute ein spontanes Treffen mit einem sehr netten Forumsmitglied, und anschließender 200km - Tour im Sonnigen Kraichgau :handgestures-thumbupright:


    Fast ohne die obligatorischen Weinberge :lachen:


    Vielen Dank Bernd, es hat mir viel Spaß gemacht :wboy: Sehr gerne wieder



    Kleine Rast am See bei 21°C


    Cafe und Kuchen in einer Waldschänke mit toller Aussicht bei Schwaigern




    Ausklang zum obligatorischen "bleifreien" an der Rheinbrücke B39 / Speyer



    Das wäre doch mal was anderes, Axel :lachen: Keine Ahnung wie das gekommen ist, an der AT ist alles noch an der richtigen Stelle :wboy:

    Eindeutig richtig, Thomas :wboy: Trotzdem zieht es mich öfters in die benachbarte Pfalz, so wie heute etwas an die herbstliche Weinstrasse, mit wenig Weinreben :lachen: nun ist nach Indischer Wärme auch die letzte Faser des Körpers wieder "akklimatisiert" auf hiesigen Herbst...


    Freie Straße Richtung Villa Ludwigshöhe...der Nebel hängt extrem tief in den Bergen


    In Gleisweiler, links neben Trixi ist ein Gedenkstein für Prinz Luitpold zum 90zigsten, anno 1911


    Alles was der Herbst zu bieten hat



    Da ich (noch) nicht zur Organspende bereit bin, habe ich mich dem Vierbeiner fern gehalten...


    Selbstauslöser machts möglich


    Beeindruckende Farben...die Tricolor mein ich natürlich :lachen:


    Hier reifen sogar Granatäpfel

    Ich find das garnicht kurios, denn das ist doch der Grund, das die Dinger in Kurven Funken spritzen, wenn mal ein Fahrer versucht NICHT als Wanderbaustelle um die Kurve zu fahren.... :lachen: