Erfahrungen mit dem Touratech Fahrwerk Expedition - 20mm

  • #1

    Servus zusammen, eine Frage, ich überlege, in meine African vorne die progressiven Federn und hinten das Expedition Federbein mit jeweils -20 mm einzubauen. Warum ? - ich steh zwar mit beiden Beinen schön auf, mir ist sie aber einen Ticken zu hoch und im weiteren ist es mir etwas zu schwammig. Ich hatte bei meiner F800 schon bei KM 50.000 auf eine TT Fahrwerk umgebaut und bin damit nochmal 35.000 km gefahren, das war schon eine andere Liga und macht auch jetzt noch richtig Spaß mit der Abstimmung.


    Hat jemand selbst Erfahrung mit den TT Fahrwerk auf der African ?


    so long, und, gsund bleibm

    Alois

    --------------------------------------------

    One life. Live it.


    African Twin 1000, Royal Enfield Classic 500, Dnepr MT11 650 Beiwagen, Yamaha Tracer 700, Vespa Primavera 125. Läppern sich halt zusammen ;-)

  • #2

    ich selbst habe bisher nur die originale Feder des Federbeins gegen eine progressive Feder von Hyperpro getauscht und bin davon begeistert.


    Grundsätzlich wäre ich aber auch an Erfahrungen mit Umbauten auf TT-Fahrwerke interessiert, egal ob kürzer oder normal.


    Grüße

    Dirk

  • #3

    ... ich hab´s jetzt mal bestellt und werde es übern Winter einbauen, Erfahrungsbericht folgt

    --------------------------------------------

    One life. Live it.


    African Twin 1000, Royal Enfield Classic 500, Dnepr MT11 650 Beiwagen, Yamaha Tracer 700, Vespa Primavera 125. Läppern sich halt zusammen ;-)

  • #4

    Die TT Leute sind da eigentlich sehr kompetent. Hast du mit denen vorher gesprochen , oder geschrieben ?

    ich hab die Erfahrung gemacht , das Öhlins da zb eher nicht,kaum, ound einer ne dummbratze ist/war. Generell braucht Öhlins aber immer n paar Tage länger zum Antworten, was eigentlich schade ist


    TT, gibts eigentlich nur 2 Ansprechpartner = 1-2 Tage bis zum Feedback

    Öhlins,Haupt- und Nebenhändler = 11-14 Tage

    Und mein ehemaliger Moppedhändler, der keine Hondas betreut, aber öhlins hat ca 1-2Tage :thumbup:

    Ausserdem plädiere ich für artgerechte Haltung der CRF 1000, alles andere ist Teerquälerei:lachen:

    Und ich mag eure höflich eloquente Ausdrucksweise gerade bei unterschiedlichen Meinungen.:twocents-mytwocents:

    Der ist mal zum selbstreflektieren. Soo oder so !

  • #5

    Ich hab den Standard Fragebogen ausgefüllt und im Anschluss mit Niki von TT Österreich Kontakt gehabt. Nachdem ich das Fahrwerk vorne und hinten ja bereits in meiner F800 verbaut habe und damit über 30.000 km gefahren bin, wusste ich ja, auf was ich mich da einlasse. Somit war der Beratungsbedarf meinerseits nicht allzu groß ...


    Bei der F800 hatte ich Kontakt mit Touratech HQ direkt, da ich ein paar Fragen zum Einbau und Feinjustage hatte, hat damals top funktioniert, ich denk und geh davon aus, das wird sich auch nicht geändert haben

    --------------------------------------------

    One life. Live it.


    African Twin 1000, Royal Enfield Classic 500, Dnepr MT11 650 Beiwagen, Yamaha Tracer 700, Vespa Primavera 125. Läppern sich halt zusammen ;-)

  • #7

    ...cool, bin schon auf deine Erfahrungen gespannt. Normal oder tiefer/höher?

    --------------------------------------------

    One life. Live it.


    African Twin 1000, Royal Enfield Classic 500, Dnepr MT11 650 Beiwagen, Yamaha Tracer 700, Vespa Primavera 125. Läppern sich halt zusammen ;-)

  • #8

    Ist normale Ausführung. Hatte bei meiner vorherigen Duc auch schon einen Dämpfer von TT drinne. Hat alles super geklappt.

    Vom Service und der Beratung. Vom fahren war es dann viel satter auf der Straße für mich. Es ist auch alles sehr viel persönliches Empfinden beim Tausch oder Service dabei. Wenn man sich gut fühlt dabei ist es ein Gewinn für den Spaß und nicht zuletzt für die Sicherheit. Auch wenn der ein oder andere was anderes schreibt das es nichts bringt. Ist halt Kopfsache.

    Wird aber noch dauern mit dem Umbau.

    Die Menschen müssen wieder lernen, die Schönheit des Lebens zu erkennen. :S

  • #9

    Hab heute mal das hintere Federbein eingebaut, ging recht problemlos von Statten. Hab dann blöderweise die beiden Schrauben am Federbein nicht sauber abgelegt und bin mir nicht mehr sicher, welche am Federbein unten bzw. oben verbaut war, die sind ja nicht ganz gleich lang... wo muss die längere hin, ich glaube unten, kann das wer bestätigen ?

    --------------------------------------------

    One life. Live it.


    African Twin 1000, Royal Enfield Classic 500, Dnepr MT11 650 Beiwagen, Yamaha Tracer 700, Vespa Primavera 125. Läppern sich halt zusammen ;-)

  • #10

    Aus dem englischsprachigen Handbuch:


    Sind die beiden Schrauben 10 und 12 mm stark?



    Lower cushion arm nut

    1

    10 mm

    55 (5.6, 41)

    U-nut



    Upper cushion arm nut

    1

    12 mm

    74 (7.5, 55)

    U-nut


    Wobei das keine Schrauben sind, neee, passt nicht ganz.

    1114592_3.png


    Hauptständer, TC, Stebel HUPE, OneOne Öler, Heed Sturzbügel, Nebelscheinwerfer MotoBozzo


    :atblack:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!