CRF 1100 Sozius Fußrasten Konstruktionsfehler ?

  • #1

    Was mich wundert, keiner scheint anscheinend mit Sozia zu fahren. Habe die CRF 1100 erst ein paar tausend Kilometer, einige davon mit Sozius/ Sozias, jeder Mitfahrer/ in, klagte über Krampf im rechten Obeschenkel und rechter Wade, oder Schmerzen in der rechten Leiste. Darauf hin ging ich der Sache mal nach, die rechte Fußraste hat einen total anderen Winkel zum Sattel als die linke Sozius Fußraste, durch den riesigen Endaschalldämpfer kann der Sozius das rechte Bein/ Fuß nur ganz schlecht anlegen, das rechte Bein liegt total anders an der Fußraste als das linke. Dadurch, nachvollziehbar, die Krämpfe schon nach kurzer Fahrzeit. Ist das noch keinem aufgefallen ? würde mich über Rückmeldungen freuen.

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • #2

    Also meine Sozia ist da tatsächlich in den letzten zwei Jahren und 15.000 KM durchgehend schmerzfrei unterwegs.

    Mag aber auch an der Beinlänge/ Größe der Sozia liegen. Meine beste Frau der Welt ist da mit 158 eher kurz geraten und muss sich weniger zusammenfalten.

  • #3

    Mir war schon aufgefallen das bei der SD08 die zwei Fußrasten ab der Mitte des Motorrades unterschiedliche Abstände haben.


    Das würde sich theoretisch nicht auswirken wenn man hinten in der Mitte zwischen den Fußrasten sitzt. Vermutlich sitzt man aber in der Mitte der Sitzbank? Der Gesamtabstand spielt ggf auch eine Rolle? Ist der abweichend von anderen Maschinen?


    Als Mitfahrer auf meiner AT ist mir bisher nichts aufgefallen. Einer Mitfahrerin ohne Mitfahrerfahrung bei so 2 Stunden Fahrzeit auch nichts.


    Als Mitfahrer auf diversen anderen Motorrädern (als ich noch jung war) ist mir häufig folgendes Aufgefallen: Die Sitzposition/Größe des Fahrers kann dazu führen daß ich verkrampfe. Vorher schon merke ich daß ich beim Fahren hinten unbequem sitze. Das gilt auf dem selben Motorrad dann nicht, wenn die Maschine auf dem Hauptständer steht und man allein hinten sitzt.


    Aus dem vorderen Körper folgt eine Sitzposition. Ich denke daß das bei jedem Beifahrer auch wieder anders ausfällt. Manche halten Abstand, andere Klammern sich fest. Sogar der Fahrer kann vom Beifahrer abhängig unbequem sitzen. Viel machte damals auch der Wind aus. Mit zunehmender Geschwindigkeit muss man dem Druck des Windes "entgegenkommen". All das hängt auch mit der Position oben/unten und vorne/hinten der Rasten zusammen. Sogar mit den Schuhgrößen wenn die Möglichkeit besteht daß die Schuhe sich berühren.

  • #4

    Da du hier auch nochmal geschrieben hast, hier unsere Lösung:


    Hi grüß dich,


    Meine Sozia findet die AT total bequem und hält es durchaus länger hinten drauf aus.


    Die Original Fussrasten hinten hingegen haben wir recht zügig gegen die Honda Komfortfussrasten getauscht. Die originalen hatten keinen Grip und haben an den Fußsohlen schnell Schmerzen verursacht.

    Gleichzeitig habe ich dieses Alublech (dieser Abstandhalter am Auspuff) so gebogen das fast am Auspuff anliegt, dadurch hat sich der Fusswinkel deutlich verbessert.

    Das hilft eventuell auch bei euch.


    Gruß

    René“

  • #5

    Zu den Komfortfußrasten kann ich euch den Tipp geben das die Soziusfußrasten von der Varadero auch passen. So ist es zumindest bei der 1000er. Denke mal das es dann bei der 1100er auch so ist.

    Die Fußrasten von der Varadero kann man mit etwas Glück schon mal gebraucht für 20-25€ bekommen.

    Wer nicht unbedingt 100€ bei Honda lassen möchte für den ist das eine Alternative.


    VG

    Honda-Biker

  • #6

    Eventuell spielt auch die Angst vor dem Auspuff eine Rolle?

    Wer gesagt bekommt: "pass bloß auf, dass du vom Auspuff wegbleibst, der wird extrem heiß", verkrampft möglicherweise unbewusst.

    Wobei diese Warnung fast überflüssig ist, da das Abschirmblech nicht sehr heiß wird. Ist recht gut gelöst, finde ich.

    Und tatsächlich ist die rechte Raste weiter von der Mitte entfernt, als die linke. War mir bisher nicht aufgefallen.

    Michael


    CRF 1100 Adventure ES mit DCT - und voll begeistert!

  • #7

    Mahlzeit,

    habt Ihr schon mal daran gedacht, das wir hier in D Rechtsverkehr habt?

    Drum gehts öfter rechts, als links rum. Auch sollte man auf dem Sozius Sitz nicht statisch drauf kleben, sondern sich bewegen.

    Da machen doch die cm nix aus?

    Angst spielt eher noch eine Rolle, wie das angeblich falsche Sitzen.

    Macht die Mädels locker vorm Fahren, dann haben sie auch keine Probleme.

    Vor Allem im Kopf, man muß verstehen was passiert, dann verkrampft man auch nicht.

    Gruß

    Th.

  • #8

    Es gibt kurze,lange,breite, schmale, die mit dem gedrungenen Obewrkörper und die mit den langen Beinen.

    Desweiteren Klamotten die ungeheuer schick aussehen, ber in der Hockhaltung in den Kniekehlen die Blutzufuhr abdrücken


    Wie muss nochmal ne gut sitzende Lederkombi aussehen ? ne Textile aber auch. Genau die muss im sitzen passen


    Ich denke mal das all das eine Rolle spielt wenns mal wieder klemmen sollte, oder ? :confusion-questionmarks:


    Wenn ich nicht streck- und Dehnübungen mache komm ich auch schlechter aufs Mopped.

    Es ist aber auf jedenfall das Mopped schuld. :)


    Und dann gabs da noch die extrem größeren . Aber auch da läßt sich, muss man dann wirklich was machen.

    Warscheinlich denken die Japner das es hier nur Zwerge gibt :(


    Just imho :/

    Ausserdem plädiere ich für artgerechte Haltung der CRF 1000, alles andere ist Teerquälerei:lachen:

    Und ich mag eure höflich eloquente Ausdrucksweise gerade bei unterschiedlichen Meinungen.:twocents-mytwocents:

    Der ist mal zum selbstreflektieren. Soo oder so !

  • #9

    Vielen herzlichen Dank für die vielen Reaktionen, habe mich weiter mit dem Thema beschäftigt, zu dem Punkt " Angst vor dem heißen Endtopf ", ich habe so circa 350000 km Motorrad fahren hinter mir, viele dieser Kilometer mit meiner Frau als Sozia auf diversen Motorrädern. Angefangen von Honda CB 450S, Yamaha XJ 550, Yamaha Virago 1100,Yamaha XJR 1200, KTM 990 Adventure, bei keinem dieser Motorrädern hatte ein Sozius/ Sozia, derartige Probleme.

    Nach weiteren Recherchen und Beobachtungen ist mit aufgefallen, dass tatsächlich der riesige Endtopf und das " Hitzeschutzblech " mit dafür verantwortlich für die Beschwerden sind. Im sitzen dreht man die Füße mit der Spitze automatisch nach außen, was bedeutet das die Ferse nach innen wandern müsste. Auf der rechten Seite ist das nicht möglich, dadurch sitzt der Sozius einseitig verkrampft auf dem Sitz. Die Frage ist ob ein kleinerer Endtopf was bringen würde, werde Honda mal mit dem Problem konfrontieren, mir ist bei einem Japanischen Motorrad auf jeden Fall so etwas noch nie aufgefallen.

  • #10

    Hallo Wolf,

    der kleinere Topf wird das erste Problem werden, mit Euro 4 oder 5 Zulassung für die AT.

    Das Zweite, wo bekommst Du die anderen Fußrasten her?

    Evtl. passt etwas von einem anderen Modell, ob das auch funktioniert steht wieder auf einem anderen Blatt.

    - Kniewinkel etc...

    Viel Spass

    Gruß

    Th.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!