Welches Motorrad hattet ihr vor der AT

  • #122

    Also ich hatte bisher:


    - Mofa Solo Automatic (hatte schon Wasserkühlung)
    - Mofa Herkules Hobby Rider (dermaßen frisiert das ich auf einmal vor Gericht stand. Das Verfahren wurde aber damals Gott sei Dank eingestellt)
    - Herkules Ultra II LC (auf Renmaschine umgebaut mit Polybauer Vollverkleidung, Tank-Sitzbank Monocoque, Mazzochi Gasdruckdämpfer, Rennauspuff und in Holland getunter Zylinder. Ein Traum von Moped, aber immer kaputt)
    - Suzuki GSXR 750 (musste ich kurz nach dem Kauf leider wieder verkaufen, weil ich wieder Erwarten doch einen Studienplatz bekommen habe)


    lange Zeit nichts. Es kam die Autozeit und ich fing wieder ab ab und zu mit Motorräder die ich mir vom älteren Bruder lieh zu fahren (Gummikuh R 60/5, BMW K 75 S => ein vorzügliches Bike)


    - Ducati Monster 600 (ein Sensibelchen, machte trotz behutlichen warmfahrens von 10 km Ärger)
    - Honda CBR 1000 F (ein schwerer unhandlicher Knochen, aber schier unkaputtbar und ideal für die Tour)


    Schwerer Unfall in den Vogesen und ich hing das Motorradfahren für so 14 Jahre an den Nagel.


    - dann kam 2013 eine neue Vespa 300 SS (echt geil, habe ich immer noch und wenn man Vespa fährt, kann man doch auch wieder Motorrad fahren?)
    - dann kam 2014 eine neue Harley Low Rider (die ist für's Herz. Habe ich immer noch und steht zahnbürstengepflegt in der Garage. Jede Ausfahrt ein Genuss, ein Traum von Motorrad, wunderschön)
    - dieses Jahr kam dann eine tricolor AT dazu für Touren und Ausfahrten mit Freunden. Ich habe den Kauf nicht bereut. Ein sehr ausgewogenes, zuverlässiges und schönes Bike. Honda eben.

    Africa Twin Schalter tricolor Bj. 2016, Harley Davidson Fat Boy Bj. 2018, Vespa 300 SS Bj. 2013 (alle neu gekauft, jeweils 1. Hand).

  • #124

    Servus Together,
    Vor meiner AT hab ich als Tourenmoped eine Varadero Sd 02 gefahren. Die geht sogar besser als die AT, aber die Macht trotzdem mehr spaß. Vor der Vara hab ich div. Mopeds gefahren. Neun sind noch in der Scheune und drei am adachboden. Angemeldet sind vier, bewegt hab ich in den letzten 10 Monaten nur die AT. Heute hab ich die 22222 km vollgemacht. 350 km in Kosika, ich bin fix und fertig.


    VG von Korsika

    Viele Grüße aus der Häringsmühle
    Kutter



    Aktuell: 3x SR 500 2J4/48T, 2x TS 250/1 Solo/Lastenbeiwagen, 14er Trude, Beta 250 Rev 3, DR 650 SE, GS 500 E, CRF 1000

  • #125

    HERSTELLER MODELL
    Kreidler Florett
    Honda CB 400 Four
    Honda CB 550 Four
    Yamaha XS 750
    Honda CBX 1000
    Honda CB 900 F
    Laverda 1000 Jota
    Ducati Sport 750 SS
    Suzuki DR 800 Big
    Suzuki XF 650 Freewind
    Honda CBR 900 RR
    Buell XB 12 R Firebolt
    HD E-Glide
    HD Road Glide CVO
    Triumph Tiger Explorer 1200

    zwischendurch:
    Suzuki RV 90
    Vespa Cosa 200
    Kawasaki ZL 600
    HD Sportster
    HD Rocker
    HD Sportster Iron
    HD Road King
    HD Deluxe
    Triumph Tiger 800
    BMW F 800 GT

    Gruss aus Unna
    CP

  • #126

    CP1960


    aaaah... noch ein etwas Lebenserfahrener mit "Historie" :D
    Geht es dir auch so, wie mir mit meiner Guzzi (siehe zuvor). In ihrer Zeit war es ein unzuverlässiges Mistdingens, aber heute hätte man sie gerne zurück. :clap:

  • #127
    Zitat von horsberg

    CP1960


    aaaah... noch ein etwas Lebenserfahrener mit "Historie" :D
    Geht es dir auch so, wie mir mit meiner Guzzi (siehe zuvor). In ihrer Zeit war es ein unzuverlässiges Mistdingens, aber heute hätte man sie gerne zurück. :clap:


    Hallo Horsberg,
    Historie ja. Mit der Laverda hatte ich viel Spaß , vier mal ist mir die Kopfdichtung daher geflogen. Das ist nur eine kleine Anekdote aus 41 Jahren Mopedgeschichte. ;)

    Gruss aus Unna
    CP

  • #128

    Ja, sowas kenne ich auch noch.


    Meine Fischer Kawa zum Beispiel. Basis Z1000J Eddie Lawson Replika mit LKM Motor und 125 PS am Hinterrad. Zu jener Zeit hatte eine FireBlade 128 PS an der Kupplung. Irgendwann hat sich eine Ventilführung verabschiedet und einen kapitalen Motorschaden verursacht. Beim Ausbau habe ich entdeckt, dass der Rahmen der Leistung nicht gewachsen war. Überall Haarrisse....


    und so weiter....
    Geschichten gab es in 42 Jahren reichlich

  • #130

    Nabend liebe Forumsmitglieder,


    Angefangen hab ich mit einer Daelim Roadwin R125, die wird hier wahrscheinlich niemandem wirklich was sagen. Das war so ne kleine schnuckelige Südkoreanerin, welche stolze 160kg fahrbereit auf die Waage gebracht hat. Es war immer witzig anzusehen, wie die Leute geschaut haben, was das denn für ne Maschine sei, weil sie eben in meiner Gegend im Umkreis von gut 25km nur 3 mal vorkam. Manche haben sogar gemeint, die hätte 600cc..... :dance: :dance: :dance:
    Ach ja, ich muss dazu sagen, dass ich sie nach zwei Unfällen (einer rechts rum, einer links) von Original rot selbst auf Mattschwarz umlackiert habe. Ab dem Zeitpunkt hat sie sowieso keiner mehr erkannt :whistle:


    Dann kam mit dem A-Schein auch endlich was größeres, nämlich eine gute alte XT600 Bj.91 welche ich stolze 25.000km gefahren habe, bis mich dann so ein Opa an ner Kreuzung vom Motorrad gesäbelt hat. XT Totalschaden (zu dem Zeitpunkt mit 76000km auf der Uhr und die wäre mit Sicherheit nochmal so viel gelaufen), meine Wenigkeit "nur" mit Schürfwunden und Radiusköpfchenfraktur nach 6 Wochen Gips wieder zum Laufen gebracht... Blöd war nur, dass das im Hochsommer war und unter dem sch*** Gips alles gejuckt hat. - Tollstes Motorrad-fahr-Wetter und ich sitze auf dem Balkon, schaue den ganzen Motorradfahrern auf dem Weg in den Schwarzwald zu und verdrücke mir eine Träne. Und nichtmal an Baggersee kann man damit. Mist.


    Also war das Thema Motorrad erstmal durch für mich. Ganze drei Monate. Dann hat es doch wieder angefangen in den Fingern zu jucken. Per Zufall bin ich dann auf ein Inserat einer Onlineplattform gestoßen und habe mich kurzerhand dazu entschieden, mir die angebotene Honda FMX zu ergattern. Das gute Stück hat mich bis jetzt nie im Stich gelassen und im kurvigen Schwarzwald macht sie einfach Spass. Mit 38PS natürlich keine 4000km Tour-Maschine, aber dennoch hab ich damit die Alpen erklommen bis zum Laggo Maggiore. Wofür hat man denn auch 2x2L Extrasprit dabei gehabt? ;) Die 11 Liter, die in den Tank passen, reichen halt nicht für 400km, aber wie geschrieben, die FMX ist ja auch nicht als Reisemotorrad konzipiert.


    Und nun, Anfang Januar des Jahres 2017 konnte ich mich einfach nicht mehr zurück halten. Ich hab schon seit Mitte letzten Jahres mit der AT geliebäugelt, vor allem mit Sicht auf größere, längere und weiter entfernte Touren, ohne mir ständig von meinen zwei engsten Motorradtour-Mitfahrern anhören zu müssen, warum ich denn schon wieder nach ner Tankstelle Ausschau halte... :evil: :P Also zurück zum Thema, Anfang Januar war es dann soweit. Zum nächsten Honda-Händler spaziert und gleich am nächsten Tag zur Probefahrt eingeladen worden. Das Ergebnis: Rally Rot, Schalter, mit Hauptständer (vorerst).
    Leider gibts noch keinen Liefertermin... :( Es juckt von Tag zu Tag mehr............


    Gruß Twinner


    Edit, Danke PKD ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Twinner ()

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!