Beiträge von Kutter

    Servus Together,

    auf die Frage, lieber ein 2016er Modell für günstiges Geld kaufen, oder ein neues Modell 2020/21, oder was dazwischen sage ich klar und kurz:


    Ich fahre meine seit Februar 2016 und war leider die letzten 2 Jahre sehr wenig damit unterwegs, aber gut 50k hab ich trotzdem auf der Uhr. Meine AT ist der beste Reisedampfer, den ich je gefahren habe und mit dem Ding fahr ich lieber raus aus Europa, wie z. B. mit einer BMW GS 1250 Bj. 2020! Soweit so gut. Es ist aber richtig, dass man bei nicht Normgewicht was am Fahrwerk machen muss, aber des ist doch nicht wirklich so schlimm. Ein Wilbers-Federbein, dass für einen abgestimmt ist, gibts für rund 700 Euro. bessere Gabelfedern schon für 100,- und schon passt die Hütte. Die Geschichte mit den Speichen ist schon richtig, aber auch nicht wirklich schlimm. Durchrosten werden die Dinger nicht und wenn man sie nicht wechseln will/kann dann macht man halt Plastikschlüpfer drüber, hab ich z. B. gemacht. Später musste ich den Felgenring vorne tauschen, da hab ich dann andere Speichen verbaut. Noch etwas negatives, das alte Model fährt ja noch mit Gaszug, dies war, wie auch viele andere "analoge" Sachen das Kaufargument, auch einen Schalter hab ich deswegen. Ich hatte einfach Angst irgendwo stehen zu bleiben, wo ich dann mit Elektronikproblemen die AT anzünden muss. Also die Zuverlässigkeit stand bei mir mit an oberster Stelle. Es gibt eigentlich nicht viel was mich an meiner SD06 nervt. Des wären z. B. die Gabelsimmerringe die keiner Normgröße entsprechen und dadurch schwer zu beschaffen und teuer sind. Desweiteren auch scheiß Plastiknasen der Verkleidung, die mit der Zeit einfach verrecken. Trotz dieser und noch ein paar anderer negativer Kleinigkeiten, ist sie schon ein tolles Moped. Ab 2018 ist alles Ride per Wire und des spart a weng Sprit und fühlt sich besser an.


    Ich würde so handeln: Langt die Kohle, dann natürlich die neueste ATAS 1100 mit DCT und viel Bling Bling!


    Les doch mal die Fahrberichte hier. Alle die eine 1000er gefahren sind und jetzt eine 1100er fahren, sagen doch eigentlich das gleiche: Geiles Moped! Natürlich hat auch sie Schwächen, weil einfach kein Moped perfekt ist!


    Für mich kommt ein Umstieg derzeit nicht in Frage, erstmal weil ich zuviel Projekte am laufen habe (gerade bau ich ne CRF 450 L auf LR um) und auch zuviel Zeit und Geld in meine AT gesteckt habe. Sie passt für mich, trotz ihrer kleinen Schwächen und werde sie wohl noch mind. 50k fahren.

    Servus Together,


    was unabhängig vom Handschuh, der Stulpe und dem Heizsystem auch sehr gut hilft, ist Neutrogena. Ja wärgli!

    https://www.ebay.de/itm/Neutro…61bd2a:g:XP4AAOSwECtfvtDP

    nur ganz wenig und es hilft besser als die doofen Unterziehandschuhe.

    Hilft auch an anderen Stellen des Körpers.

    Neeeee! Ich mein z. B. die Stirn, des tut ja auch meist nach 100km bei unter 0°C, zumindest mir. Des Zeug funktioniert sogar an den Zehen! Also ein echtes Multitool.

    Servus Together,

    sind Thermoboy sowas wie Billyboy, aber für die Finger, oder was?


    Und Danke für die Infos Iceman.


    Heizgriffe hab ich natürlich auch, aber da ist dann an den Innenflächen heiß und ausßßen trotzdem eisig.

    Ich denke mal, wenn ich groß bin, dann kauf ich mir gheizte Handschuhe, des soll ja das ultimative gegen kalte Mopedhände sein.

    Servus Erik,

    hab die vergangene Woche meine 3. Satz kaputt gemacht.

    Hab da noch eine Frage zu deinem Angebot: Welche Farbe haben die Simmerringe (blau, grün, oder schwarz)?

    Neu kostet eine Seite 33,- inkl. Versand. Kannst Du mir etwas entgegen kommen?

    Können wir einen 50er mit Versand machen?

    Schlag was vor.

    VG

    Kutter