Ziemlich warm

  • #11

    Mesh ist das einzige womit es einigermaßen geht aber bei den genannten 37° ist auch der Fahrtwind wie in Föhn im Gesicht.
    Da geht halt nur schwitzen oder zu Fuß gehen und...schwitzen.


    Also wenn man auch vom Spazierengehen anfängt zu ölen, dann gibt es nun mal keine Möglichkeit sich mit Schutzkleidung irgendwie besser zu wappnen.

  • #12

    Ich trage bei diesen Temperaturen ein langärmeliges Anderarmour Heatgear Shirt unter der Jacke.
    Sorgt mit den Lüftungsöffnungen der RevitvJacke, für eine angenehme Kühlung.
    Bin grad 1,5 Stunden bei 39 Grad von der Arbeit heim gefahren. War zwar ordentlich warm, aber Spaß hat‘s dennoch gemacht.


    Grüße aus dem wilden Süden,
    Allgeier72

  • #13

    Letztes Jahr fuhr ich im Sommer mit einer Rukka Mesh Jacke. In der Tat sehr luftig, nur leider geht da die heisse Luft genau so durch.
    Jetzt hab ich ne Stadler mit Goretex-pro Membran, d.h. die Belüftungsöffnungen sind voll offen (d.h. die Membrane ist dort ebenfalls offen). Dadurch entsteht ein wunderbarer "Durchzug", der gefühlt wirksamer "kühlt" als dies bei der Mesh Jacke der Fall war. Ich finde es jedenfalls eindeutig angenehmer.
    Bei den heutigen Temperaturen (Anzeige kletterte auf dem Tacho bis auf 39 Grad! D.h. es waren wohl eher 36) bevorzuge ich definitiv die Stadler.
    Funktionsunterwäsche drunter ist natürlich Pflicht, aber ob ich nun ein Kurz- oder Langarm drunter habe, macht keinen Unterschied, ich könnte nicht sagen, das eine sei besser als das andere.

  • #14

    Ich habe einen Sommeranzug von Modeka (Breeze) und komme damit super zurecht. Zudem ist der Anzug auch recht günstig (Jacke und Hose 350€ glaube ich). Darunter möglichst was aus Plastik (Unterbuxe und Shirt) und alles ist gut. Stau/Ampel/Bahnschranken sind aber trotzdem ätzend, dafür kühlt anschliessend beim Weiterfahren die Verdunstungskälte vom Schweiss wieder umso mehr... ;)


    Grüße
    Carsten

    „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
    Kurt Marti

  • #15

    Ich hab auch von Heldt eine helle Mesh-Jacke über die ich in Korsika und Twintreffen sehr froh war.
    Angenehm luftig und gibt es zudem auch in vielen Sondergrößen (für mich Kurzgröße). Drunter dann Coolmax Shirts und für die normale Mohawk-Hose eine lange Coolmax Unterhose von Vanucci. Für kürzere Strecken gibt es dann noch ne Mesh-Hose von Heldt.

    2018er SD06 DCT in schönem Candy Chromosphere Red ;-) 1035986.png

  • #16

    Hallo und guten Morgen,


    am Sonntag sind meine Frau und ich bei durchschnittlich 29° C nach Luxemburg und zurück genau 590 Km gefahren.
    In solchen Fällen wechseln wir ab Mittag die dicken Motorradjacken gegen etwas dünnere, luftdurchflutete Varianten aus, wohl wissend, dass der Schutz geringer ist. Zusätzlich machen wir nach ca. 70 Minuten eine (Trink-) Pause und so halten wir locker und beschwingt eine 10 - 12 stündige Moppedtour bei diesem Wetter aus.

    Grüße aus dem Siegerland :happy-partydance:

  • #17

    Ich habe für diese Tage die Temeni-Kombi von Vanucci. Die hat wirklich großflächige Belüftungsfenster, keine Membran und ist relativ erschwinglich.


    Eine Kühlweste von Rev`it hab ich mir aber gerade eben zusätzlich noch gekauft zur Anprobe. Im Zweifel hilft die auch auf der Arbeit und beim Sport ... vielleicht

    Wer sich verfährt, der sieht mehr
    IBA #62081

  • #18

    Fahre Pharao Sommerjacke un - Hose, ein sehr weites Polydingssportshirt, mache ich vor der Fahrt naß dann kühlt das auf dem Weg bis zur Arbeit oder wieder nach Hause (60km) wunderbar. Auf Arbeit wechsel ich gegen ein Baumwolltshirt und wasche das Sportshirt aus, da es schnell müffelt. Abends nehme ich das shirt mit zum Duschen, wasche es dabei gut aus und ziehe es am nächsten Morgen feucht wieder an. Funktioniert gut.


    Schwarz oder weiß bringt bei den derzeitigen Temperaturen nur wenig Unterschied: https://www.bild.de/auto/mobil…hr-auf-62395332.bild.html


    hatte ich schon öfter gelesen, beim Helm/Jacke etc. wird das nicht viel anders sein. Schlimm wirds, wenn der Fahrtwind nicht mehr kühlt sondern weiter aufheizt :(

    RD04 + SD04

  • #19

    Hab mir heut die TT-Sportscheibe angebaut.


    Kann nur sagen, es hat sich gelohnt.
    Was ich heut bei 32 Grad gleich ausprobieren durfte.


    Endlich kommt mal ein bisschen Luft an die Rübe.



    Zusätzlich kann ich noch sagen, das sie Ihre Arbeit recht gut macht, keine Verwirbelungen.


    Dummerweise sind mir beim montieren, gleich die unteren Gumminuppsies in die Verkleidung gefallen.... :?
    Zum Glück waren noch zwei als Ersatz dabei.

    Erst die Maschine, dann der Mensch.

  • #20


    Ich habe die MRA- Sportscheibe montiert. Sie ist deutlich besser als das originale Schild , aber nicht optimal. Bin 177 cm groß und habe den Originalsitz in der oberen Position.


    Kannst Du noch etwas zu deiner Größe pp sagen? Sind die Windgeräusche weg?


    Wenn ich auf die Fussrasten stelle, ist es traumhaft ruhig. Winddruck würde mich nicht stören, Hauptsache es ist leise.


    LG


    F.

    Afrika Twin, 2018er
    CB 1100, 2013er
    AWO Touren 425
    ----------------

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!