Radikal-Reinigung Stiefel

  • Hello Leute!


    Wie reinigt ihr euer Motorrad-Schuhwerk?
    Ich würde meine Stiefel gerne einer Radikal-Kur unterziehen. Goretex ist zwar gut und dicht (Toucan), aber wenn einem das Wasser von oben reinkommt bleibt es auch drinnen, und wenn´s in der Pampa tagelang keine Möglichkeit zum Trocknen gibt, bleibt das auch so. War eben wieder ein paar Tage in dauerfeuchten Boots unterwegs, entsprechender Geruch entfleucht selbigen nun.


    Entsorgen will ich sie nicht.
    Für die Waschmaschine sind sie doch etwas zu sperrig.
    Tagelang mit Danclor in der Badewanne weichen lassen mag meine Frau nicht so gerne.
    Im Tiefkühler habe ich nicht genug Platz.


    Gibt es ein Wundermittel bzw. was verwendet ihr zum "Neutralisieren & wieder vorzimmertauglich machen" eurer intensiv genutzten und versauten Stiefel?
    Was immer es auch ist, die einzige Bedingung ist, dass sie es überleben 8-)


    Danke & LG,
    Robert

  • Hai Robert,


    ist relativ simpel. Den groben Schmutz vorher mit einer Bürste oder einem Lappen entfernen. Im Anschluss die Stiefel einfach ein paar Stunden, oder über Nacht, in einen Eimer oder eine Wanne mit Wasser legen. Das reinigt sehr gut. Im Anschluß die Stiefel durchtrocknen lassen. Ganz wichtig dabei, nicht vor die Heizung oder eine andere Hitzequelle stellen! Innen mit Zeitungspapier ausstopfen und das öfter wechseln. Dauert etwas bis sie wieder trocken sind, hilft aber sehr gut.


    Anschliessend unbedingt das Material mit Pflegemittel behandeln. Leder trocknet sonst aus und wird brüchig.


    Den Reinigungstip habe ich von einem "Schuhpflege Papst" bekommen und auch so schon einmal meine Wanderschuhe mit Gore-Tex gereinigt. Habe noch etwas Shampoo in das Wasser gegeben. Hat gut gewirkt und der Schuh ist fast wieder komplett sauber. Nur die Elefantenkacke war etwas hartnäckig ;)


    cu
    framo

  • Hallo Robert,


    hab die Stiefel mehrmals mit Spüli und sehr warmen Wasser gefüllt, natürlich nicht ganz, und mit der Hand so gut es ging innen durchgeknetet. Dannach noch gut mit dem Kärcher nachgearbeitet. Nach dem Trocknen noch eine Brise Antigeruchspray. Gibt eins, das steht Kopf und sprüht nur unten, hält auch länger an.


    Gruß Hannes

    NTV 650 139000 km
    XRV 750 140000 km
    CRF 1000 39000 km
    5 Siberian Huskys

  • Hi


    DanChlor is zu krass für das Material. Danach kannst Du sie wegschmeißen.


    1. Wanne mit warmen Wasser und Flüssigwaschmittel oder Lederwaschmittel.
    2. Dann Stiefel da rein. Mit einem Gegenstand die Waschlauge innnen im Stiefel in 1min Bewegung halten. 20min weichen lassen.
    3. Dann Punkt 2. eventuell 3 bis 4 mal wiederholen
    4. Dann In Badewanne mit Brause ausspülen. Dazu mit warem Wasser 4 mal voll Füllen und auslaufen lassen.
    5. Trocknen
    6. schwarzes Lederfett oder Lederfarbe und normales Lederfett
    7. polieren


    Eins ist aber klar. Die werden nach kurzer Benutzung sofort wieder sauer zu stinken anfangen. Denn die Bakterien gehen nur schwer tot zu machen. Es gibt ein Schuh Deo. Mal bei Amazon suchen. Das hilft gegen Geruch. Nicht aber gegen Modder.


    Gruss
    iceman

  • Ich habe recht gute Erfahrungen mit dem S100-Geruchskiller gemacht.
    (Noch die alte Variante als Spray).
    Die Stiefel stinken danach weniger, der Geruch ist mehr nussig ;-)
    Und erneutes Nasswerden erzeugt auch keinen Käseduft mehr.


    Für mich war das die Lösung....


    Ahoi, Martin

  • Also einfrieren bringt nicht viel, wurde mal getestet.
    Kurzfristig ok, sobald es dann wieder wärmer wird, werden auch die Bakterien wieder aktiv.
    Viele sind nämlich kälteunempfindlich.


    Hätte jetzt auch Natron (Backpulver) gesagt, hab‘s aber selber noch nicht getestet, nur mal als Tip auch gegen Käsefüße genannt bekommen.

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT, 3200km (011/2018). Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Koffer

  • Jepp, Tiefkühler bringt gar nix. Was nämlich stinkt sind auch die toten Bakterien und die verschwinden nicht bei Frost.
    Wirklich helfen tut nur eines: spülen, spülen, spülen!
    Am besten mit lauwarmen Wasser und Seife/Spüle/Waschmittel damit die Oberfläcjenstruktur des Wassers gebrochen wird und das Nass überall durchdringen kann.
    Anschließend trocknen - nicht zu lange - und nicht zu schnell.


    Danach das Leder mit Wachs einreiben - kein Fett verwenden, wenn die Atmungsaktivität des Leders noch ein bisschen beibehalten werden soll. Die Nähte rubbel ich immer mit Zahnbürste und angewärmten Wachs ein. Anschließend einen Fön nehmen und den ganzen Stiefel anwärmen. Dabei kann man zusehen wie das Wachs ins Leder und die Nähte dringt. So hält das Leder fast ewig.
    Mach ich seit meiner BW-Zeit so und meine ältesten Stiefel sind schon fast 20 Jahre alt. ;-)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!