SW Motech PRO Seitenträger mit Quick Lock

  • Hallo zusammen,


    ich bin ich gerade über die SW Motech PRO Seitenträger mit Quick Lock gestolpert:


    https://sw-motech.com/bike/HON…eger/4052572053874.htm#yt


    Hat jemand damit Erfahrung? Funktioniert das An-/Abbauen wirklich so easy?


    Als Gepäcklösung hätte ich gerne die Endurance Click von Touratech.


    https://shop.touratech.de/seit…touratech-waterproof.html


    Weiß zufällig jemand hier ob die kompatibel sind bzw. ob es passende Adapter dafür gibt?


    Viele Grüße
    Benjamin

  • Die Endurance Click Taschen werden von ihrer Befestigung her, nicht an den SW Motech Träger passen.
    Die Verriegelungen sind für Rohrträger mit 18mm Durchmesser gedacht. Gibt zwar auch Austauschverriegelungen bei TT und Ortlib, diese sind dann für Rohrträger mit 16mm Durchmesser. Für die spezielle Form des SW Motech Trägers, haben soweit ich gesehen haben weder Touratech, noch Ortlib selbst etwas Entsprechendes im Programm.


    Grüße aus dem wilden Süden,
    Allgeier72

  • Ich habe seit 9 Jahren das Trägersystem von SW-Motech an meiner XT 1200 Z. Ein Träger ist schon gebrochen und musste geschweißt werden, genauso wie ein Alu-Klemmscharnier.


    Das abnehmen mittels Schraubenzieher oder Geldstück klappt super und spannungsfrei - optisch ein super System, da man quasi ohne "hässliches" Rohrgestell fahren kann, wenn man die Koffer nicht braucht - und das ist die meiste Zeit so.


    Allerdings platzt inzwischen an den Passstücken die Lackierung ab - mangelhafte Lackierung/Qualität eben, bzw. fehlende Liebe zum Detail. Auch an den Schraubgewinden sind inzwischen Rostspuren, da der "Lack" ab ist.


    Bei der AT AdVS habe ich das Edelstahl-Gestell von Touratech dran mit den ZEGA PRO 2-Koffern (38/45 L) - das passt optimal zur Maschine (meine Meinung).


    Die Koffer von SW-Motech sind etwas schmäler, dafür länger und kommen näher an die Fußraster. Kann bei Soziusbetrieb störend wirken.


    Ich bin schon einmal umgefallen - hat alles super gehalten ohne nennenswerte Spuren!


    Als Kritikpunkt sind die laienhaften Schrauben mit Muttern am Kofferboden zu erwähnen. Nachdem eine Wasserflasche dort durchvibriert ist und Teile meines Gepäcks durchnässten, habe ich diese fachlich mit Gummipuffern abgeklebt.


    Das Quick-Lock System ist optisch die bessere Lösung - aber die Koffer von Touratech sind qualitativ eine andere Klasse, das Edelstahlgestell auch ein Schutz bei einem Ausrutscher (den man ja nie hat).


    Am ENDE trifft jeder seine Entscheidung.


    Die Koffer, ob von SW-Motech, Givi, Hepco &Becker, ... sind inzwischen alle nicht mehr schlecht - es sind gewisse optische Unterschiede, Befestigungsmöglichkeiten und Zubehör, was man allerdings berücksichtigen sollte bei der Wahl.

  • Hm, sehr schade wenn das nicht passt. Aber dann macht’s so keinen Sinn…



    Bei der AT AdVS habe ich das Edelstahl-Gestell von Touratech dran mit den ZEGA PRO 2-Koffern (38/45 L) - das passt optimal zur Maschine (meine Meinung).


    Auch Touratech schreibt „Mit nur wenigen Schrauben ist die sehr robuste Konstruktion pistenfest montiert bzw. wieder demontiert.“


    => was würdest du sagen, wie lange man tatsächlich zum An- bzw. Abbau braucht? Kompliziert schaut‘s ja nicht aus…


  • Ich habe den TT-Träger auch an meiner (SD06) verbaut.
    Der Abbau dauert max. 10 Minuten

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • Guude, habe die SW-Motech Träger seit 6 Jahren an der BMW F800GS und auch seit 2 Jahren an der ATS. Zwar hatte ich noch keine Umfaller oder Unfälle und kann ich nichts negatives über die Koffer berichten.
    Koffer sind dicht und auch die Schlösser - regelmäßig mit ABUS Schloßspray eingesprüht - gehen ohne Probleme. Klar, sie können robuster sein und auch andere Schlösser mit größerem Schlüssel, aber sie funktionieren gut.


    Durch den einfachen, werkzeugfreien Abbau innerhalb von Sekunden würde ich das System jederzeit wieder nehmen.
    Ingo

  • Ich habe den TT-Träger auch an meiner (SD06) verbaut.
    Der Abbau dauert max. 10 Minuten


    Schön für dich.


    Also gerade auf der rechten Seite ist es eine besch.... Fummelei, die Schrauben dort anzuziehen, abzuschrauben.


    Ich baue da nichts mehr ab.


    Inzwischen habe ich mich an das Gestell gewöhnt und wenn ich mal geschwind zum Einkaufen fahre hänge ich die Koffer einfach dran.


    Aber das sind subjektive Entscheidungen, die jeder anders bewertet und erlebt.


    Auf jeden Fall ist bei den TT-Koffern alles etwas stabiler - ob man es braucht, entscheidet jeder für sich.

  • Wenn es grundsätzlich um einen Träger für die Taschen geht und nicht speziell um den SW-Motech wäre evtl ja auch ein Givi Träger ne Option.
    Ich hab den für meine Givi Koffer angebaut da mir die Optik der SW-Motech nicht gefällt.
    Ist auch per Quick-Lock entfernbar, wobei bei mit eine Seite nicht ganz spannungsfrei passte und somit schwerer abgeht. Ich lass die Träger aber ohnehin als Schutz immer dran.


    https://www.polo-motorrad.de/d…61-fur-crf-1000-2018.html


    Hab den bei Caprimoto incl Adapter für 220€ komplett aus Italien bekommen.

  • Also ich will ja keine Koffer sondern Softgepäck, aber das ändert vermutlich nichts am Trägerthema... falls die Endurance Click mit den SW Motech nicht funktionieren, so sieht's ja leider aus, kaufe ich vermutlich auch einfach Touratech-Standard und fertig.


    Vermute ich gewöhne mich an das Gestänge und eigentlich muss man da ja eine Tugend daraus machen: mehr längere Touren fahren, bei denen man die Taschen auch braucht :)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!