Tanksturzbügel oder Motorschutz oder beides

  • #1

    Hallo zusammen,


    ich bastel gerade noch an meiner Einkaufs-/Umbauliste für die 2019er Schalter. Eigentlich fand ich Sturzbügel immer sinnlos; die Selbstbeteiligung kostet so viel wie die Sturzbügel...


    Da ich aber ein paar Reisen mit der AT plane und vermeiden will, dass diese wegen eines Umfallers früh enden, überlege ich nun doch aufzurüsten. Außerdem finde ich, dass (Tank-)schutzbügel das Design der AT unterstreichen.


    Optisch gefallen mir die Touratech und Hepco & Becker Lösungen sehr gut. Frage mich gerade nur ob ein Motorschutz zusätzlich zweckmäßig ist, wenn man einen Tankschutz montiert. Ich weiß, jeder Sturz ist anders ("der einzige Stein in 2km Umkreis"), aber so grundsätzlich? Ich stand gerade vor meiner AT und konnte nicht abschätzen ob die auf dem Motor aufliegen würde, wenn sie auf der Straße umfällt oder ob Tankbügel/Lenker dies verhindern würden.


    Das hatte ich mir rausgesucht:


    Touratech
    https://shop.touratech.de/stur…crf1000l-africa-twin.html
    https://shop.touratech.de/moto…crf1000l-africa-twin.html


    Hepco & Becker
    https://www.hepco-shop.de/mein…-africa-twin-ab-2018.html
    https://www.hepco-shop.de/mein…ica-twin-ab-2018.html<br>


    Was denkt Ihr?


    Grüße
    Benjamin

  • #2

    Servus Benjamin!


    es gibt hier im Forum ja inzwischen einige Erfahrungsberichte, über Sturzbügel und deren Schutzwirkung im Falle von Stürzen auf der Straße. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur sagen, daß z.B. der Deckel der Kupplung auf der linken Seite recht exponiert ist und in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.
    Der Heed Bunker an meiner AT hat hier am meisten Material beim Sturz gelassen, aber den Kupplungsdeckel bestens geschützt.


    Grüße aus dem wilden Süden,
    Allgeier72

  • #3

    Hi,


    Also links werden das
    Motorgehäuse, Fahrer-Fußrasten, Beifahrer-Fußrasten, Handguards und das Motorgehäuse in Mitleidenschaft gezogen.


    Rechts kommt noch der Auspuff dazu.


    Einen einigermaßen zuverlässigen Schutz gibt es daher meiner Meinung nach nur mit Motor+Tankschutz-Bügel.


    Alternativ würde noch eine ordentliche Motorschutzwanne/Skid Plate + Tankschutz-Bügel gehen.


    Die Lösung an sich ist dann deine Sache. Je nachdem was besser gefällt [emoji4]


    Falls du dir auch über Nebelscheinwerfer Gedanken machst solltest du das evtl bei der Entscheidung gleich mit beachten.


    Gruß
    JD

  • #6


    Da ich aber ein paar Reisen mit der AT plane und vermeiden will, dass diese wegen eines Umfallers früh enden, überlege ich nun doch aufzurüsten. Außerdem finde ich, dass (Tank-)schutzbügel das Design der AT unterstreichen.


    Wenn die AT beim Rangieren umfaellt - also kein Crash beim Fahren - halte ich es fuer unwahrscheinlich, dass es gleich den Urlaub beendet. Was aber schnell passieren kann, sind abgebrochene Brems- oder Kupplungshebel.
    Eine erster Schritt waere, die Armaturen leicht zu loesen, so dass sie zwar an Ort und Stelle bleiben, sich jedoch beim Sturz leicht wegdrehen koennen. Dann kannst Du
    - Ersatz ins Gepaeck stecken,
    - klappbare Hebel montieren (auf ABE achten) oder
    - Handschuetzer mit Alubuegel montieren

    This space intentionally left blank.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!