SW-Motech kulant bei Verschleiß

  • #12

    Weil es hier um die Firma SW Motech geht...

    Da kauf ich definitiv nichts mehr...

    Hab ganz schlechte Erfahrungen gemacht...


    Diese Tasche hab ich mir gekauft (Drybag 260):


    Mir wurde MEHRFACH versichert, dass der Reißverschluss oben Wasserdicht ist.

    Nach einem langen verregneten Tag wollte ich mich dann im Zelt lang machen und musste feststellen, dass mein Schlafsack durchgenässt ist...


    Nach der Tour hab ich bei SW Motech angefragt, ob es vll ein defekt an der Tasche ist oder ob da was auf Kulanz geht...


    Antwort: Die Tasche ist nur Wasserdicht wenn man den Reisverschluss noch min. 3x umschägt wie bei einer Rolltasche...

    Wenn man das tut dann passt in die 260l Tasche nur noch eine Flasche Cola (mit viel Glück...) Das kann nicht die Idee des Erfinders sein...



    Sry aber meinen Unmut über SW Motech musste ich hier los werden....

    Wer einmal in nem nassen Schlafsack schlafen musste weis wie unangenehm das ist...

    Zumal mir vorher VERSICHERT worden ist der Reisverschluss wäre dicht... Ich hatte zwar meine Zweifel hab aber auf den guten Markennamen und Ihr Versprechen vertraut...

    NIE WIEDER SW MOTECH....

    „We can’t stop here. This is bat country!“

  • #13

    Sorry, aber das kannst Du nicht SW-Motech anlasten. In der Beschreibung (Klick) steht eindeutig, dass man den Verschluss dreimal wickeln muss. Dann ist das Ding auch dicht...

    Ich habe das Drybag 700 - selbes Material, nur größer. Das hat noch nicht einmal einen Reißverschluss oben, aber wenn man die Öffnung vernünftig einrollt, kommt da kein Tropfen rein. (Selbst getestet an zwei Tagen mit heftigem schwedischem Regen ;-) )

    Science doesn't care what you believe. 8)

  • #14

    ich glaube, er meint den zusätzlichen Reißverschluss oben dran und den kann man ja gar nicht einrollen. Der Drybag selbst ist ja eine klassische Rolltasche. Aber den Reißverschluss oben drauf kann man ja gar nicht umschlagen. Da sind doch gar keine Befestigungsriemen für. Ich persönlich hätte allerdings auch erwartet, dass der Reißverschluss nur in ein separates kleines Fach führt, das dann gegenüber dem Hauptfach wasserdicht ist. Also wenn der Reißverschluss ins Hauptfach führt und selbst nicht wasserdicht ist, dann ist die Tasche tatsächlich unbrauchbar. Dass man den Reißverschluss selbst noch 3 mal einrollen muss steht auch nirgends.

    Sicher, dass die beim Kundendienst dich nicht einfach nur falsch verstanden haben? Es steht weder in der Beschreibung, noch auf der Website, dass man den Reißverschluss noch 3 mal einrollen muss. zumal das ja wie gesagt auch gar nicht geht.


    Wundert mich aber, dass du solche Erfahrungen gemacht hast. Ich konnte bisher immer alles kostenlos zurückschicken, auch, wenn es meine Schuld war (falsches Teil bestellt und beim Anbauversuch gemerkt). Allerdings habe ich jetzt auch schon 2* 1500€+ dagelassen für meine CRF1000L und für die F750GS meiner Freundin. Vielleicht hat das einen Einfluss auf Kulanz.

    Etwas mehr poltern könnte da helfen. Also denen sagen, dass du sauer bist, dass eine als wasserdicht beworbene Tasche in der vorgesehenen Verwendung nicht wasserdicht ist. Das ist nicht vorgesehen, dass du den ganzen Sack noch 3 mal einrollst. Das kann mir keiner erzählen. Gerne auch mit Verweis auf die vorherige Anfrage per Mail. Ich hab insgesamt sehr gute Erfahrungen mit SWM gemacht und wunder mich da grad tatsächlich ein wenig

  • #15

    Also ich hab die Schilderung auch so verstanden, dass tatsächlich der Hauptreißverschluss ("oben") nicht eingerollt war. Der kleine Reißverschluss verschließt ein "Frontfach", das offenbar keine Verbindung zum Hauptfach hat. Sonst wäre es in der Tat eine Fehlkonstruktion und durchweg alle Käufer müssten derartige Probleme mit Nässe haben.

  • #16

    . Also wenn der Reißverschluss ins Hauptfach führt und selbst nicht wasserdicht ist, dann ist die Tasche tatsächlich unbrauchbar. Dass man den Reißverschluss selbst noch 3 mal einrollen muss steht auch nirgends.

    genau so sieht es aus...


    Und nein der Kundendienst hat das nicht falsch verstanden... Ich hab den Brief gelesen den sie mitgeschickt haben...

    Die Tasche ist ne Fehlkonstruktion

    Und ich war angepisst wie ein Rumpelstielzchen... nach 8h Regenfahrt will ich in einen warmen Daunenschlafsack schlüpfen und der ist nass....

    „We can’t stop here. This is bat country!“

  • #17

    Sicher, dass die beim Kundendienst dich nicht einfach nur falsch verstanden haben? Es steht weder in der Beschreibung, noch auf der Website, dass man den Reißverschluss noch 3 mal einrollen muss. zumal das ja wie gesagt auch gar nicht geht.


    Liebe Leute, guckt doch mal auf die Beschreibung in dem Link, den ich oben gepostet habe (dritte) Seite), und da kann man sehen, dass die Tasche oben eingerollt ist (Foto) und eingerollt werden soll (bebilderte Anleitung). Also entweder geht es um den Reißverschluss oben an der Tasche, dann hat der Campino die Tasche nicht richtig benutzt. Punkt. Oder es geht um den Reißverschluss an der Seite der Tasche - der muss natürlich dicht sein. Wenn da Wasser durchkommt, dann ist es ein Fehler an der Tasche und das Teil muss von SW-Motech umgetauscht werden, keine Frage!

    ...und hier die Beschreibung des Drybag 260 von der SW-Motech-Webseite (Hervorhebungen von mir):


    Extrem widerstandsfähig, absolut wasserdicht und hohe UV-Beständigkeit: Unsere Drybags werden aus robustem 500D Polyester mit doppelseitiger Beschichtung gefertigt und sind besonders beliebt bei Motorradreisenden, die ihr Gepäck während einer Tour extremen Belastungen aussetzen. Die praktischen Gepäckrollen eignen sich bestens bei jeder Wetterlage, lassen sich leicht reinigen und schonen noch dazu den Geldbeutel.

    Wasserdichte Tasche mit Rollverschluss
    integriertes Frontfach
    Wasserdichte, extrem robuste Gepäckrolle
    Wasserdichter Rollverschluss und verschweißte Nähte
    Reflektierende Details für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
    Aus robustem 500D Polyester mit doppelseitiger Beschichtung

    Science doesn't care what you believe. 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Hesl ()

  • #18

    Hey Hesel,


    guck dir die 260l Tasche genau an... Die hat oben einen Reißverschluss zum Hauptfach... und wenn du den 3 mal umschlägst wie du es forderst dann hat die Tasche vll noch genug Volumen um eine 2l Colaflasche aufzunehmen...


    Siehe Foto (3 mal umgeschlagen 1,5l Flasche zum Größenvergleich)....



    Und so ist das Volumen wenn man sie nicht einschlägt....

    Gut zu sehen oben der Reißverschluss...


    Mach dir selbst ein Urteil was die Intention des Herstellers bei der Tasche war...




    Wenn man das Ding als "2l Tasche Wasserdicht" verkauft hätte dann wäre ja alles gut... wenn man es aber als 260l DRYbag Tasche verkauft dann sollte sie im wasserdichten Zustand ~260l haben.

    Zumal mir beim Kauf zugesichert worden ist dass der REIßVERSCHLUSS Wasserdicht ist... Das ist er halt definitiv nicht.


    Womöglich hab ich sie falsch benutzt.... das ändert aber dann nichts daran, dass ich ein beschissenes Produkt falsch benutzt hab...


    PS... Sry wenn ich das hier so eskaliere... aber die 260l Version dieser Taschen ist in meinen Augen einfach nur Mist... Alle anderen Taschen aus dem Programm können großartig sein... aber die 260l kann man nicht anständig umschlagen und der Reißverschluss ist auch nicht Wasserdicht...

    Mir wurde sie aber als Wasserdichte 260l Tasche verkauft und SW Motech hat sich genau so gerechtfertigt wie du sie hier in Schutz nimmst...

    Offenbar ohne sich dabei ihr eigenes Produkt genau angesehen zu haben!


    --> Mein Ärger bleibt... und ich werde Ihn weiter öffentlich kund tun... Wenn man auf SW Motech zu sprechen kommt...

    Ein unzufriedener Kunde kann hunderte vergraulen... und nachdem mein geliebter Daunenschlafsack die restliche Tour quasi unbrauchbar war (bis zur nächsten ordentlichen Trocknerbehandlung) brodelt da noch einiges in mir ;)



    Btw... ich hätte eine Tasche zu verkaufen... SW Motech.... ich verkaufe sie als 2l Drybag oder 260l Wetbag...

    Hat jemand Interesse :laughing-rolling:

    „We can’t stop here. This is bat country!“

    Einmal editiert, zuletzt von Campino ()

  • #19

    Ich hoffe, du bist nicht genervt vom Hersteller, weil du tatsächlich 260 Liter Inhalt erwartet hast - es sind 26 Liter... ;)


    Aber im Ernst: Ich kann ja nachvollziehen, dass du enttäuscht bist, dass die Tasche nicht das hält, was du von ihr erwartet hast - aber ich bleibe dabei: man kann den Hersteller nicht dafür verantwortlich machen, wenn man sie nicht der Anleitung entsprechend benutzt. Und wenn der Verkäufer dich falsch berät, kann auch SW-Motech nichts dafür, sondern du solltest vielleicht in Zukunft den Laden meiden (und es den Leuten sagen)!


    Ich habe nix mit SW-Motech zu tun, kriege kein Geld von denen oder bin sonstwie verbandelt . Aber ich habe mehrere Artikel von denen (wie gesagt, Drybag 700 und zwei Tankrucksäcke) und bin sehr zufrieden mit den Teilen.


    Ich wünsche Dir, dass jemand eine kleine Tasche sucht und sie Dir abkauft. Ich würde sie an deiner Stelle allerdings dann nicht als beschissenes Produkt bezeichnen sondern als Tasche, die kleiner ist, als du erwartest hast...

    Science doesn't care what you believe. 8)

  • #20

    Mit den 26l hast du recht... Gerollt hat sie aber auch keine 26l


    Guten Gewissens kann ich sie nicht verkaufen... Ich will niemanden übers Ohr hauen... Die Tasche ist ihr Geld einfach nicht wert...


    Vll an jemanden der nie im Regen fahren will...

    Ansonsten hab ich mich damit abgefunden, dass das Gepäck zusätzlich in eine Mülltüte gepackt werden muss....


    Aber du siehst an den Bildern, dass die Tasche ne Fehlkonstruktion ist oder?



    Die anderen Taschen haben ja auch alle nen Rollverschluss und keinen Reißverschluss.... da kann man nicht viel falsch machen...

    Die sind sicherlich super...


    Folgendes ist nur mein Eindruck und muss nicht der Wahrheit entsprechen:

    Die Art und Weise wie SW Motech mit diesem Produkt und zugehörigen Beschwerden umgeht zeigt mir, dass Ihre Produkte Blender sind...

    SW Motech verkauft "Wasserdichtes Zeug" unter der Annahme, dass die Dinger eh nie in Regen kommen...


    --> Trauriger Fakt bleibt: SW Motech ist für mich gestorben und ich werde keinem dazu raten!


    Ortlieb auf der anderen Seite: Seit 8 Jahren eine super Tasche und immer trocken geblieben! Sogar einen Sturz und schleifen über den Asphalt überlebt... Immernoch trocken! (bekomm auch nix dafür)

    „We can’t stop here. This is bat country!“

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!