Ausbau beider Räder mit Hauptständer

  • #1

    Hallo zusammen,


    da meine örtlichen Mechaniker Halsabschneider sind, sehe ich gezwungen meine Reifen ausgebaut zu nem befreundeten Reifenhändler zu bringen, der meine Reifen aber nicht ausbauen möchte. Ich habe schon öfter gehört, dass es möglich ist mit einer zweiten Person, einer Getränkekiste und dem Hauptständer beide Reifen gleichzeitig auszubauen. Hat da jemand Erfahrung wie ich das am besten hinbekommen könnte? Beide Reifen nacheinander ausbauen ist leider sehr unpraktisch, da genannter Händler recht weit weg ist.


    Über die SuFu habe ich leider nichts gefunden.

    Habe ne Standard CRF 1100.

    Danke schonmal!

  • #2

    N'abend,

    es geht alleine, auch ohne Kiste ;)

    Vor all den nachfolgenden Arbeiten sind zunächst beide Achsmuttern zu lösen, *nur* lösen, mehr nicht!

    Zuerst das Hinterrad ausbauen - ich gehe davon aus, dass diese und all die anderen Arbeiten für Dich kein Problem darstellen.

    Zweiter Schritt -> einen in jeder Garage vorhandenen stabilen und auch auf Dauer standfesten Wagenheber und ein beigelegtes Brett unter den Motorschutz stellen und das Vorderrad soweit entlasten, dass es ausgebaut werden kann.

    Das war's - kein Hexenwerk.

    Voraussetzung ist eine Garage bzw. sichere "Abstelle", wo niemand am Restmotorrad rumspielen kann. ;)


    Viel Erfolg ... wünscht Dir Peter aus L

  • #3

    Hauptständer, Scheren-Wagenheber unter Unterfahrschutz und gut.

    Ich habe zusätzlich noch ich einen stabilen Haken in ca. 30cm Höhe über dem Fussboden gedübelt, da ziehe ich sie mit einem Spanngurte hinten runter, wenn Hinterrad draußen ist. Zur Sicherheit abschließend ein Brett unter die Gabelholme und eine Bierkiste drunter.

  • #4

    Besorg dir einen einfachen Scherenheber (z.B. vom Schrottplatz oder bei e-pay). Benutze den mit einem Holz zwischen Heber und Aluschutz. Beim Vorderradausbau soweit anheben, dass das Vorderrad gerade noch den Boden touchiert (vorher die Schrauben lösen); so lässt sich die Achse am besten ausbauen. Zusatzvorteil gegenüber einen hydraulischen: kein Druckverlust -> kein Absinken.


    Funktioniert bei mir seit 30 Jahren zuverlässig.


    Wenn du stürzt, werde ich da sein.. :romance-adore: 


    - Boden

  • #7

    Habe ich schon erwähnt, dass ich eine prof. Reifen(de)montiermaschine mit pneumatischem Abdrücker und ein Reifenwuchtgerät, welches statisches und dynamisches Auswuchten erlaubt, besitze? :whistle: Bei (normal) drei bis (derzeit) fünf Fahrzeugen sind die schon lange amortisiert 8-)

    Wenn du stürzt, werde ich da sein.. :romance-adore: 


    - Boden

  • #8

    Hallo Nikomania,


    selbst wenn du keinen besagten Wagenheber hast, gibt es eine (Behelfs-) Möglichkeit, das Vorderrad auszubauen.

    Mit Hilfe zweier Holzlatten, von denen eine natürlich genau die richtige Länge haben muß, (durch probieren immer wieder kürzen) die andere als Hebel benutzt wird, und als Hebelunterbau kann man wunderbar einen Knochenstein o.ä. nehmen, s. Bild. Die richtig abgelänge Latte steckt man am Rahmen vor den Lenkkopf, dort kann sie keinen Schaden anrichten u. nicht wegrutschen. Du brauchst ja nur 2 oder 3 cm anzuheben, sodaß das Rad frei ist. Sobald du mit dem Hebel angehoben hast u. das VR in der Luft hängt, die Latte vom Rahmen vorsichtig auf ein Holzklötzchen absetzen und entlasten, fertig.

    Es empfieht sich allerdings, nach dem Radausbau die Telegabel enden mit einem Holzklotz o.ä. Abzustützen. Außer es kommt keine andere Person in die Garage und du wackelst nicht stark am Moped...

    Das ist nur ein Notbehelf, aber es funktioniert gut - auch gut geeignet zum Putzen der Felge, da muß man das Moped nicht hin- und Herschieben um die ganze Felge zu Putzen :-)


    Suzuki GT250, GT500, BMW R 80 G/S-PD, Honda 7-fifty, nun s̶̶u̶̶z̶̶u̶̶k̶̶i̶̶ ̶̶g̶̶s̶̶x̶̶ ̶̶1̶̶4̶̶0̶̶0̶, Honda CRF1100 A4, Suzuki DL 1000 V-Strom...alles in allem bis jetzt ca. 500t-km

  • #9

    Kann man machen, einfach hinterher nicht jammern :wgirl:


    ..ungläubig irr grinsend kopfschüttelnde Grüsse


    btw: hier noch zwei Geheimtipps zum Reifen vom Hub drücken ;)



    Wenn du stürzt, werde ich da sein.. :romance-adore: 


    - Boden

    Einmal editiert, zuletzt von Âventiure ()

  • #10

    lieber nikomania,

    das alles sind sehr gut gemeinte und auch praktikable tipps und tricks

    die du hier bekommen hast...hab das auch alles schon mal durchgespielt

    wenn du so bisschen der schraubertyp bist würde ich sagen ja...

    wenn dich aber eher die nockenwellenbeleuchtungen interessieren dann nein...

    wenn dir die Twin auf die nase fällt sind 2000 € schaden keine seltenheit;(

    ich würde die 20 € montage bezahlen und gut isses...nur mein Rat


    gruß und mach es richtig

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!