Beiträge von @eight

    Olli, egal was wir oder andere Foren oder Händler schreiben, DEIN Popometer entscheidet. Ich würde bedenken, dass ein neu entwickelter Reifen (der nicht unter Preisdiktat der Erstaufrüstung steht) in aller Regel keine schlechte Wahl sein kann. Man muss sein Fahrverhalten ohnehin stets den Bedingungen anpassen und auch der beste Reifen macht einen als Fahrer nicht besser. Wer nicht auf der letzten Rille fährt und nur bei schönen Wetter, den interessiert Kurven- und Nassverhalten nur nachrangig.


    Für mich ist auch nur entscheidend, was ich für Strecken fahre oder künftig zu fahren beabsichtige. Dafür habe ich als Allwetterfahrer den Meridian gewählt.


    Manche AT-Fahrer kaufen Reifen nach der Optik. Das wäre für mich ein absolutes no-go, aber da ich auch Kollegen kenne, die in den Kurven deutlich weniger Schräglage fahren, in aller Regel nur bei schönen Wetter und auch nur mit Saisonkennzeichen, ist denen deshalb auch völlig egal was die bestmögliche Reifenhaftung bei anspruchsvolleren Bedingungen sagt. Die sind z.B. hochzufrieden mit dem Anakee Adventure und haben trotzdem nicht ein Promille weniger Fahrspaß und sind gleichwohl sicher auf den Straßen unterwegs. Und wenn es regnet oder auf Tour saukalt in den Bergen ist? Dann drehen die Kollegen weniger am Gas und haben trotzdem Spaß! Jeder Reifen ist nur so gut wie der Fahrer.

    Der CTA3 ist mit Sicherheit ein sehr guter Reifen.
    Ich denke, das ist der Meridian auch - ohne wenn und aber. Es gibt beim Meridian lediglich
    noch keine ausreichenden Haltbarkeitserfahrungen.

    Bei mir Persönlich dauert die Wundheilung noch an. Deshalb steht die Maschine mit 1800 km mit dem Meridian in der Garage. Bis dahin war das Ergebnis aber bei Wärme, Kälte, Regen und Sonne top. Für mich deshalb im Vergleich mit den bislang auf der AT gefahrenen: D601, Trailsmart, TKC70, KarooStreet mit Abstand die beste Wahl. (Der alte Trailsmart war auch geil, aber mir nicht standfest genug).


    Letztlich wirst du selbst erfahren wie du mit dem „was-auch-immer-für-ein-Reifen“ zufrieden bist. Wechseln kannst du immer noch und abgefahren ist der Reifen auch irgendwann, dann muss eh wieder ein neuer oder auch ein anderer Reifen aufgezogen werden.

    Entschuldige Scoo, aber ich verstehe den Thread (noch) nicht. Der TKC70 darf in der H Version doch gefahren werden, weil er den Angaben in der Zulassungsbescheinigung auch der SD04 entspricht.


    Geht es dir also ausschließlich um Reifen, die mit Geschwindigkeitsindex H nicht verfügbar sind? Dann empfehle ich den Eingangsthread zu ändern. Ich persönlich habe übrigens kein Interesse einen Reifen mit zu niedrigeren Index zu fahren und trage mich In der Liste daher nicht ein.

    Ich hatte das mit dem Ignore Button anders verstanden. Ich kenne das nur in Bezug auf einzelne Personen aus Foren, deren (subjektiv empfundenes) Geseier man nicht mehr ertragen kann. Themen konnte man mit anderer Forensoftware immer abbestellen. Ich dachte du hättest es deshalb humorig gemeint. 🤪


    Deshalb fühle ich mich auch nicht angegriffen. Alles gut. 😇

    Den TKC 70 hatte ich auch Allgeier. Der war nicht so agil, aber sehr langlebig. Bei wieviel Grad fährst du noch und nur Schönwetter oder auch Nässe?


    Bei Nässe ist der Meridian weit vorne. Auf unbefestigten Wegen der TKC 70.

    Nach ca. 5 km auf der Landstraße ist der Reifen wärmer als meine Hand. Selbst bei Temperaturen um die 6 Grad, die es morgens am Anfang noch hatte, sowie bei Nässe.


    Ich habe noch in einem weiteren Gs-Forum einen wirklich ausführlichen Fahrbericht von schotterali gesehen. —> Hier klicken


    Kenne keinen der ihn hat und nicht begeistert wäre. Ein Nachbar hat ihn jetzt auch auf seiner BMW 850 Gs und ist ebenfalls hochzufrieden. Er ist aber auch wie ich Allwetter-Landstraßen-Tourenfahrer. Mein bester Kumpel in Köln hat ih auf seiner dicken Gs und ist ebenfalls begeistert. Allein die Haltbarkeit ist noch offen.

    Keine Ahnung und auch völlig unwichtig ist uns zwar, wie er auf einer Rennstrecke funktionieren würde. Dafür ist der Reifen ja auch nicht konzipiert. Falls du ihn dort mal fährst Raggna, würde mich dein Eindruck aber trotzdem sehr interessieren.

    Ich finde die Guzzi wunderschön.


    Habe auf ihr beim Händler Platz genommen und musste Aber feststellen, dass sie für meine 190 cm Länge zu klein ist. Aber sie hat Charakter und der Sound ist wirklich toll. Moto Guzzi hat - seitdem ich die Stelvio gefahren bin - einen Stein bei mir im Brett. Dieser Motor und diese Ausbalanciertheit bei der dicken Trumm ... ich fand es toll. Emotion pur!