Beiträge von macblum

    Dazu kann ich nichts sagen. Inzwischen (nach 9000 km) sehe (!) ich das Öl wenigstens. Und somit habe ich keine Probleme mehr, den Stand abzulesen.


    In der Tat: das frische Öl beim Kauf war so klar, dass ich mit viel Phantasie einen Tropfen am Ende des Meßstabes erkennen konnte. Der ÖlSTAND war ein glasklarer Hauch in Nähe des Maximums.


    Ja, das ist banal, und vor meiner Moppedpause 2005 war das Öl wenigstens honigfarben. Aber vielleicht haben ja hier einige ihre Messprobleme aus dem gleichen Grund wie ich und ich konnte helfen.


    Und: trotz des unnötigen Gepolters auf der letzten Seite: ich halte diesen Thread für sinnvoll und angemessen. Das Gepolter hingegen für das Gegenteil. Hier soll, darf und muss man Fragen stellen können, auch die einfachsten. Weiter so, ölt Euch zu! :handgestures-thumbupleft:

    Moin, wie sieht es denn bei Euch so mit der Stabiliät des CarPlays aus? Ich habe immer mehr den Eindruck, dass da alles eher zufällig funzt ... oder eben nicht. Zu etwa 80 % läuft es bei mir rund.


    Ich hatte aber in den letzten 12 Monaten unregelmäßig und selten ...

    • 2x ist der Bordcomuter abgestürzt und ich musste die Grundeinstelungen (Sprache, Datum ...) neu konfigurieren

    • CarPlay-Verbindung geht häfiger mal verloren, mit Originalkabel wurde es besser, aber immer noch nicht zuverlässig

    • Während der Calimoto-Navigation (übers Handy, angebunden an den Bordcomputer), gehen häufiger mal die Kommandos verloren

    • das passiert in jedem Fall, wenn sich ungewollt die CarPlay-Verbindung verabschiedet hat, obwohl Calimoto ja gar nicht über CarPlay läuft.

    • neulich bemerkte ich, dass mein Sena-Headset plätzlich als Sozius und nicht mehr als Fahrer gekoppelt war (ohne, dass ich das veranlasst hätte).

    • Wenn ich mein Sena SH5 per Intercom mit einem 2. Fahrer kopple, kommen gar keine Ansagen von Calimoto mehr durch

    • nach einem beendeten Calimoto-Routing kann die CarPlay-Funktion auch deaktiviert oder angestürzt sein.


    Alles passiert nicht häufig, aber häufig eines der genannten Probleme. In der Summe bedeutet das dann doch ne Menge Ärger. Software ist aktuell.


    Wie schon zuvor geschrieben, konnte ich bisher noch nicht den Übeltäter identifizieren: Honda? Apple? Sena? Calimoto?


    Als ein Risikofaktor könnte ich vermuten, dass ich das Apple-Kabel dauerhaft an der AT lasse. Das Mopped steht zwar im Carport, aber trotzdem ist es ja eine 100%ige Open-Air-Verwendung, was Apple sicher auch nicht vorsieht.


    Habt ihr auch solche difusen Probleme? Dann lasst sie uns hier sammeln und hoffentlich eingrenzen.


    Viel Erfolg,

    Andreas

    Nein, von „aus“ stellt sich die WC immer wieder auf „1“, wenn die AT das nächste Mal gestartet wird.


    Auch wenn mir der kontrollierte Wheelie kaum gelingt (mangels Routine, die AT würde schon, aber ich müsste wohl mein Gewicht mehr nach hinten verlagern), „1“ schützt ja eher vor der Rolle rückwärts, verhindert aber den Wheelie nicht.


    Oder sehe ich das falsch?

    Ja, so ist das absolut.

    Wenn ich mit hoher Traktionskontrolle vom verregneten Vortag starte, stelle ich sie vielleicht erst nach ein paar Metern auf 1, wenn es nun trocken ist. Umgekehrt, falls ich in den Regen komme.

    Dazu will ich ja nicht anhalten müssen und entgegen der Beschreibung im Handbuch scheint das zu funktionieren ...

    Moinsen,


    ich möchte noch einen Aspekt mit ins Rennen schicken. Ich habe mir die HSTC-Traktionskontrolle auf die Sterntaste gelegt, um da wetterbedingt recht schnell reagieren zu können. (Nebenbei: das finde ich wirklich daneben, dass man die nicht wenigstens in den Benutzermodi mitvergeben kann. Stichwort: Regenmodus).


    Nun sagt ja das Handbuch, dass die Traktionskontrolle nur im Stillstand des Fahrzeugs verstellt werden kann.



    Bei mir ist das scheinbar nicht so, zumindest nicht über die Sterntaste. Dort drücke ich stufenweise runter, die Segmente blinken auch 2-3 Sekunden und bleiben dann fest stehen.


    Einen Riesenunterschied bemerke ich, wenn überhaupt, nur bei Schotter. Aber der Kopf soll sich ja auch bei regennasser Straße gut fühlen und da wäre es beruhigend zu wissen, ob sich nur die Anzeige oder auch die EInstellung verändert.


    Denn das wäre ja auch noch eine (schlechte) Möglichkeit: dass die EInstellung zwar während der Fahrt geändert werden kann, aber erst nach dem nächsten Ampelstopp umgesetzt wird.


    Weiß dazu jemand was?


    Außerdem würde ich sicher behaupten, dass meine Traktionseinstellung nach Systemneustart (Zündung aus/an) auf der letzten Einstellung bleibt. Ach ja, ich glaube, dass will mir das Handbuch in der rechten Spalte auch erklären ... :confusion-seeingstars:

    Überzeugt bin ich da auch noch nicht ganz.


    Zunächst hatte ich immer wieder CP-Verbindungsabbrüche, mit dem Original-Apple-Kabel wurde das besser. Derzeit fahre ich noch mit Calimoto über iPhone mit Sprache auf das Sena, koordiniert von der AT (glaube ich). Aber gestern, als ich nach einer mehrstündigen Tour Calimoto beendet hatte, fiel auch unerwartet die CP-Verbindung in sich zusammen ...


    Manchmal läuft CP, aber die Sprachansagen von Calimoto kommen nicht mehr durch ...


    Das ist der große Mist mit den vielen Köchen. Wer hat Schuld? Apple? Honda? Calimoto? Sena?


    Vielleicht verschluckt sich das System ja wirklich nicht mehr, wenn Calimoto eine echte CarPlay-Anbindung bekommt! :romance-ballandchain:

    Bringt nichts! Zuhause passieren die meisten Unfälle.

    Habe ich schon 2x hinter mir. Anwalt ist ein klares Muß! Im zweiten Fall musste die Versicherung sogar einen Gärtner zahlen, der vor meinem Neubau den Rasen gepflanzt und gepflastert hat. Mit gebrochener Hand war mir das nämlich nicht möglich. (Das war noch nicht mal Fake).

    Hol alles raus, was geht! Es steht Dir zu!!!


    Arbeit, Maschine, Klamotten, Schmerzen!

    Lass Dich bei Orthopäden durchchecken, dass die Knochen noch gerade sitzen und behalte weitere Forderungen vor, falls Du in ein paar Monaten Probleme kriegst.

    Bis Du sicher, dass du fit bist, mach es trotzdem. Versicherungen wollen den Fall abschließen und ggf. bieten Sie Dir ein höheres Schmerzensgeld, um Dich loszuwerden!