Gebt´s zu: Was war euer schlimmstes Motorrad und warum?

  • #31

    Was gab es bei mir denn so...alles Honda... CL 250 S, CX 500 (Güllepumpe), CB Sevennfifty, CBR 1000 F, VFR 750 F, Africa Twin RD 07, VFR 800 F, Crosstourer 2015 DCT, Crossrunner 2016, aktuell CRF 1000 L DCT Alle Bikes waren für ihre Zeit genau das Richtige für mich. Ob Anfänger, Wiedereinsteiger, oder Bike kaputt :? und neu muss her.
    Alle hatten ihre Berechtigung und haben mir treue Dienste geleistet. Die Eine kürzer als die Andere, aber immer gut.
    Sieger im Dauergebrauch war die VFR 800 F...11 Jahre !!

    DlzG Thomas


    Africa Twin DCT Glint Wave Blue
    PKW-Honda HR-V CVT Rot

  • #33


    -diverse Garantiefälle und technische Mängel ---- haben alle Hersteller. Und die 18er / 19er Modelle sollten absolut ausgereift sein.


    Kann man vielleicht generell so sehen, aber subjektiv, als Besitzer einer 16er mit inzwischen 9! Garantie-/Kulanzfällen nutzt mir das nichts. Und deswegen, rein subjektiv gesehen, für mich ein großer MINUS-Punkt.
    Und einen Geldscheißer hab ich auch nicht, dass ich mir alles zwei Jahre ein neues Motorrad kaufe.

  • #34

    Kann man vielleicht generell so sehen, aber subjektiv, als Besitzer einer 16er mit inzwischen 9! Garantie-/Kulanzfällen nutzt mir das nichts. Und deswegen, rein subjektiv gesehen, für mich ein großer MINUS-Punkt.
    Und einen Geldscheißer hab ich auch nicht, dass ich mir alles zwei Jahre ein neues Motorrad kaufe.


    verständlich

    Grüße aus dem Bergischen Land,


    Holger





  • #35



    :clap: :clap: :clap:

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • #36

    Mannomann... :doh:


    Meine läuft rund.. es gibt momentan NIX auf dem Markt wofür ich meine AT eintauschen würde. Punkt. :whistle:

    ´Bikes:


    KTM KKR 50ccm, Herkules K125, Honda CBF 500, Yamaha Beluga 125, Honda Dominator RD02, CBF 1000 SC58, CRF 1000l Schaltgetriebe Tricolor

  • #37

    Schlechtestes Mopped? Ganz klar - eine Ural.


    Aber nach all den Jahren, die mir wenigstens einiges an Schraubererfahrung beigebracht haben - verkaufen werde ich die nie mehr.


    Nur der Umbau auf Solo (ist ja original ein Beiwagengespann) hat keinen Enduro-Ersatz ergeben, deswegen dann auch die AT :D


    - Erstes Mopped - eine 500er Virago war gut als Anfangsfahrzeug.
    - Nach einer Pause kam eine 2004er Transalp. Die war damals fast perfekt - aber keine AT.
    - Zwei Jahre später kam die Ural dazu.
    - Im Jahr darauf wurde die Transalp verkauft.
    - Nachdem ich doch wieder ein Solo-Mopped wollte kaufte ich mir eine 1983er Yamaha SR500 - ein braves Brot und Butter Mopped aber nicht wirklich etwas für zu zweit.
    - Vor ein paar Jahren kam dann eine 1998er BMW K1100LT dazu. Die war unglaublich langweilig und trotzdem nichts für längere Autobahnanreisen. Wenigstens etwas für Ausfahrten zu zweit. (gleich verkauft, kaum daß ich die AT hatte)

  • #38

    Hallo Curve,


    Woher weiß man/Du dass der Kabelbaum "Made in PRC" ist? Steht das irgendwo?


    ja, ich musste da mal ran wegen irgendwas. Unter der Sitzbank findet man am Kabelbaum ein Fähnchen mit der Bauteilnummer und Herstellungsland. Hat mich tief erschüttert. Ich hatte mal ne Dax und alle Teile waren Made in Japan. Und so sahen die auch aus - wie gemalt.
    Klar, die 2016er CRF1000 hatte noch einen fairen Preis und Honda muss damit Geld verdienen- schon klar. Aber dennoch fand ich das übel. Gerade bei solch wichtigen Teilen wie einem Kabelbaum hatte ich etwas anderes erwartet. Da wusste ich, dass das KEINE echte Honda-Qualität mehr sein kann - und habe mich letztlich davon getrennt. Die Qualitätsthemen und Garantiefälle hier im Forum sprechen eine deutliche Sprache.


    hab noch drei unfassbar nervige Dinge vergessen zu erwähnen:
    -schlechter Scheinwerfer (zu schwaches Licht)
    -hakelige Schaltung
    -Geisterleerläufe (besonders zw. 5. und 6. Gang)

    Einmal editiert, zuletzt von Curve ()

  • #39

    ja, ich musste da mal ran wegen irgendwas. Unter der Sitzbank findet man am Kabelbaum ein Fähnchen mit der Bauteilnummer und Herstellungsland. Hat mich tief erschüttert. Ich hatte mal ne Dax und alle Teile waren Made in Japan. Und so sahen die auch aus - wie gemalt.
    Klar, die 2016er CRF1000 hatte noch einen fairen Preis und Honda muss damit Geld verdienen- schon klar. Aber dennoch fand ich das übel. Gerade bei solch wichtigen Teilen wie einem Kabelbaum hatte ich etwas anderes erwartet. Da wusste ich, dass das KEINE echte Honda-Qualität mehr sein kann - und habe mich letztlich davon getrennt. Die Qualitätsthemen und Garantiefälle hier im Forum sprechen eine deutliche Sprache.


    Sorry, aber auch das sehe ich etwas differenziert. Es ist zwar einiges an Garantiefällen aber bis auf wenige Teile, wie z.B. Lenkerarmaturen, meist nur Einzelfälle und keine Serienfehler. Geh' mal ins BMW GS-Forum, da kannst du sehen was Serienfehler sind und wie häufig die dann auftreten.

    Grüße aus dem Bergischen Land,


    Holger





  • #40

    Sorry, aber auch das sehe ich etwas differenziert. Es ist zwar einiges an Garantiefällen aber bis auf wenige Teile, wie z.B. Lenkerarmaturen, meist nur Einzelfälle und keine Serienfehler. Geh' mal ins BMW GS-Forum, da kannst du sehen was Serienfehler sind und wie häufig die dann auftreten.


    Ja, ich weiß. Und bei KTM sieht es auch nicht besser aus. Ich kannte eben von "früher" eine unvergleichliche und legendäre Honda-Qualität. Und die hat die AT nicht mehr. Das ist unbestritten

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!