Apple CarPlay - Magic Earth

  • #1

    Hallo zusammen,


    ich habe heute mal die Navigations App Magic Earth getestet.

    Ich muss sagen, diese gefällt mir bis jetzt am besten.


    Warum?

    - Kostenlos

    - keine Werbung

    - komplett offline nutzbar

    - Weltweite OSM Karten verfügbar

    - Routenplanung mit Wegpunkten möglich

    - eindeutige verständliche Ansagen


    Ich habe beispielsweise mal eine Rundtour mit ein paar Wegpunkten über das iPhone geplant, die sich dann auf der AT problemlos abrufen lässt.

    Ich habe es nur noch nicht geschafft, der Route einen Namen zu verpassen und fest abzuspeichern. Jedoch findet man alle geplanten Touren im "Verlauf" wieder und kann sie aufrufen. Vielleicht kennt ja von euch eine Lösung zum speichern der Routen.


    Für den Anfang finde ich das zum Motorradfahren aber schon mal recht brauchbar. Wenn die Entwicklung noch ein bischen weiter geht, werde ich mein Zumo 595 wohl in Rente schicken.

    Alleine das Display der AT ist schon mal eine Wucht, selbst heute bei super Sonnenschein 8) einwandfrei abzulesen.


  • #4

    Kann man .gpx importieren?

    Nein, leider nix importieren und auch nix exportieren. Man kann nur Wegpunkte über die "Teilen" Funktion austauschen. Aber das bringt einem nichts.

    Du kannst halt Routen über das iPhone mit mehreren Wegpunkten direkt planen und abfahren - das ist auf jeden Fall ein enormer Vorteil gegenüber den anderen Apps.

    Grüße Kai :wboy:

  • #5

    Auf meiner 900KM 2,5 Tages Tour habe ich auch ein paar Navis getestet. Magic Earth war am letzten Tag dabei.


    Was bei mir nicht funktioniert ist Wegpunkte per Touch auf der Karte auszuwählen. Ich muss einen Ort / Straße angeben oder einen POI auswählen. Da ich mich dort in der Gegend überhaupt nicht auskannte, nicht so leicht.


    Ich hatte meinen dritten Tag auch mit Calimoto vorgeplant. Diese Route habe ich mir in Magic Earth "nachgebaut". Die Wegpunkte habe ich vorher auf der Karte als Favoriten abgespeichert (mit Nummern in Reihenfolge). Diese habe ich dann als Fahrroute hinterlegt. Das hat gut geklappt. Einen Wegpunkt konnte ich nicht anfahren da gesperrt. Da ich daran von Schildern vorbei geleitet wurde, hat mich Magic Earth gefragt ob ich das Zwischenziel auslassen möchte.


    Die Ansagen waren immer verständlich. Schön ist auch das man sich eine Stimme auswählen kann. Im Tunnel wurde die Navigation auf Nacht Ansicht umgestellt (Google Maps hat das nicht gemacht). Bei den anderen Navi Tests hatte ich keinen Tunnel oder Nachtfahrt.


    Die Toleranz bei der Geschwindigkeits Warnung kann man auch einstellen, das habe ich erst zu Hause rausgefunden, warnte mich schon ab dem 1. km/h.


    Was mir fehlt ist das Routen abspeichern und auch diese App hat mich bei Straßensperrungen im Stich gelassen, (wie alle anderen probierten auch).


    Wenn noch ein paar Funktionen dazukommen würden, von mir aus auch kostenpflichtig, wäre es gut brauchbar. Mir hat es sonst gut gefallen.

  • #6

    Moin,


    bin am Wochenende mit Magic Earth unterwegs gewesen. Es hat sich herausgestellt, dass bei Einstellung ( kürzeste Strecke und unbefestigte Straßen vermeiden ) das Routing auch vor Mountainbike- Parks keinen Halt gemacht hat und mitten darüber navigiert hat. Hier scheint es kräftig daneben zu gehen.

    Gruß aus W

    CRF250L, XRV650J, CRF1100L AS ES DCT

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!