Outback Motortek

  • #91

    Auf dem Bild sieht das so aus, als wären da vorne am mittleren Bügel die Kratzspuren. Wenn die Kraft von da aus eingeleitet wurde passt das auch zu dem Kratzer an der Rahmenklemme, bzw. am Ende des Bügels zum Flacheisen. Und auf so 'nem Waldboden gibt's eher halt als auf Asphalt der bisschen Rutschen zulässt. Sind halt einfach schwere Böcke und die Energie muss ja irgendwo hin. Hauptsache der teure Kram wie Tank und Verkleidung sind unbeschadet und die Motordeckel kommen ohne Löcher davon. Bei solchen Klemmungen mit Gummiunterlagen muss man eventuell auch nochmal nach einiger Zeit nachziehen, vielleicht war's tatsächlich bisschen zu leicht nach einiger Zeit....

    Mit den Alu-Handschutz-Bügeln wäre ich auch vorsichtig. Die kloppen eher mal eine Delle von oben in den Tank im Falle eines Falles anstatt dem OEM Plastik-Glump. Armaturen lockere ich immer so, dass die noch von Hand verdrehbar sind. Auch bei meiner ATAS.


    Viel Glück mit den neuen Bügeln und nicht ärgern, passiert halt einfach mal ;-)

  • #92

    Auf dem Bild sieht das so aus, als wären da vorne am mittleren Bügel die Kratzspuren. Wenn die Kraft von da aus eingeleitet wurde passt das auch zu dem Kratzer an der Rahmenklemme, bzw. am Ende des Bügels zum Flacheisen. Und auf so 'nem Waldboden gibt's eher halt als auf Asphalt der bisschen Rutschen zulässt. Sind halt einfach schwere Böcke und die Energie muss ja irgendwo hin. Hauptsache der teure Kram wie Tank und Verkleidung sind unbeschadet und die Motordeckel kommen ohne Löcher davon. Bei solchen Klemmungen mit Gummiunterlagen muss man eventuell auch nochmal nach einiger Zeit nachziehen, vielleicht war's tatsächlich bisschen zu leicht nach einiger Zeit....

    Mit den Alu-Handschutz-Bügeln wäre ich auch vorsichtig. Die kloppen eher mal eine Delle von oben in den Tank im Falle eines Falles anstatt dem OEM Plastik-Glump. Armaturen lockere ich immer so, dass die noch von Hand verdrehbar sind. Auch bei meiner ATAS.


    Viel Glück mit den neuen Bügeln und nicht ärgern, passiert halt einfach mal ;-)

    ja das mit den lockeren Rahmenschrauben stimmt. Werde vor der neuen Saison auf jeden Fall alles nochmal nachziehen und ggf. mit Loctite einkleben. Das mit den lockeren Armaturen ist ein guter Tipp, das muss ich mir mal anschauen.


    Jetzt geht es erstmal an den Kratzer ran. Lackstift in Honda Shasta White ist bestellt, genau so wie ne weiße Grundierung für den Korrosionschutz, wish me luck!

  • #93

    Moin

    Ich habe mir jetzt auch von Outback Motortek das Set Motorschutz,, Motorschutzbügel und untere Sturzbügel für meine CRF 1100 gegönnt. Gestern in 2 Std. angebaut passt alles super ohne Spannung alle Bohrungen paßgenau. Die Teile sind wirklich Top Verarbeitet und machen einen super stabilen Eindruck und sehen in schwarz gut aus.

  • #95

    Also das komplette Set wiegt so ca.17 kg.

    Bügel oben, mitte und unten + Motorwanne.

    Hab das ganze Paket in weiß verbaut.

    Ansonsten stehen die Gewichte auf der Internetseite in den technischen Beschreibungen drin.

  • #96

    Habe jetzt mal die Kombi mittlere und obere Bügel montiert.

    Wenn's nicht im grob-steinigem-felsigem Geläuf zum Wurf kommt hat man gute Chancen weiter fahren zu können. Fußbrems- und Schalthebel haben noch bisschen Luft, Motordeckel und Kupplungs- und Bremshebel auch gute Überlebenschancen. Wenn man mehr als nur umkippt schaukelt's ja meist bisschen nach, da könnten dann Alu-Handguards u.U. Dellen in den Tank drücken wenn sie verdrehen. Rutschpartie auf Asphalt würde vermutlich bisschen was an den Soziusrasten abfräsen. Allgemein machen die Dinger einen guten Eindruck...

  • #99

    Wenn ich mir das anschaue stellt sich mir die Frage ob man da die unteren für den Motor wirklich braucht,...:think:


    Hatte auch an Outback gedacht nur eben mit unteren und mittleren Bügel wie in den Promovideos.


    So wie das auf deinen Fotos aussieht reicht auch oberer und mittlerer.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!