Beiträge von BerryBlack

    Also, das mit dem Preisunterschied dass v Reifen generell teurer sind stimmt nicht. Das kommt ganz auf das Angebot des einzelnen Händler an. Ich habe schon v Reifen beim selben Händler gekauft, bei welchem der h teurer war. (RSU.de).


    Bezüglich cta3, naja, richtig alt kann der generell nicht sein, ist dieser doch erst seit 2019 auf dem Markt.

    Nachdem es hier Leute gibt, die keine 2500km im Jahr fahren, glaube ich nicht, dass die Reifen in der selben Zeit im Lager gravierend schlechter werden als auf dem Bike in selbem Zeitraum.

    Zumindest nicht so, dass wir es bemerken.

    So ähnlich ging es mir diesen Sommer auch. Federbein zerlegen kenne / kannte ich schon. Vor der Gabel hatte ich Schiss.

    Nachdem hier jedoch ein Video eines netten Russen rumgeisterte, der das detailliert beschreibt, dann noch mit dem Werkstatthandbuch, war es kein Problem mehr. Eine zweite Person wegen zusätzlicher Hände wäre hilfreich gewesen, ging aber auch ganz alleine.


    Ventile einstellen ist aufwändiger ;-)

    ..... Der Händler / Hersteller spekuliert dass während der Gewährleistung / Garantiezeit möglichst keine defekte auftreten, da dies Kosten für ihn bedeuten.

    Da du dich für ein Modell ab 2018 interessierst, sind die Risiken bezüglich Defekte relativ gering.

    Bist du in der Lage den ein oder anderen Defekt selbst zu beheben?

    Die Maschinen sind zwar sehr verbaut, aber das meiste mit etwas handwerklichem Geschick und Standardwerkzeug reparierbar.


    Ein Thema dürften die Gabelsimmeringe sein, die auch bei der 2018/19 er Modellen gerne undicht werden.

    Hätte jedoch nie gedacht dass deren Austausch so einfach ist.