Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Fr 15. Nov 2019, 08:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 84976
Themen insgesamt 4654
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 20
Dateianhänge insgesamt: 9135

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2526
Unser neuestes Mitglied: Dorfmops



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 26. Aug 2018, 06:52 
Offline

Registriert: So 5. Mär 2017, 15:27
Beiträge: 648
Vorname: Alex
KM-Stand: 24000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Du warst mit Sozia und Gepäck unterwegs.
Das bedeutet das sich der Schwerpunkt des Motorrads nach hinten verschiebt und die Last auf dem Vorderrad geringer ist.
Für die Gabel bedeutet das, der Negativfederweg wir kleiner (Gabel federt aus) und insgesammt wird die Gabel von Lenkerbrücke zur Achse größer oder länger.
Das ist aber falsch. Es ist zwar richtig, dass sich der Schwerpunkt nach hinten verlagert aber die Gesamtbeladung wird auch größer. Dass aber das Vorderrad ausfedert kann ich mir absolut nicht vorstellen, dafür müsste nämlich der Schwerpunkt der zusätzlichen Last (Sozia+Gepäck) hinter dem Aufstandspunkt des Hinterrads sein. Und das glaube ich irgendwie nicht.

_________________
Alex
Bild


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:18
Beiträge: 252
Vorname: claus
KM-Stand: 0
Ist schon bitter, was manche hier posten. Ein Fahrwerk mit Zug-und Druckstufe plus Federvorspannung einzustellen überfordert halt viele. Die meisten Hersteller liefern dann eine Serieneinstellung, die so halbwegs passt, wenn man die Finger weg lässt. Nicht so Honda. Honda verbaut ein Federbein für den 60kg Fahrer, derwohl kaum ne AT erklimmt. Wer nun als ausgewachsener Germane mit Madam und Gepäck die AT besteigt, bei dem schleift wohl das Nummernschild auf dem Asphalt. Das dann die Karre sch... fährt ist kein Wunder.
Das Hoppeln hat sicher ingendwo seine Anregung aufgrund von Fertigungstoleranzen, mit einem vernüftig eingestellten Fahrwerk müsste das aber in den Griff zu bekommen sein. Und das fängt schon bei den Federwegen an. Bei meiner 17er sd04 ist die Federvorspanung der original Gabel ganz raus und hinten musste ne stärkere Feder rein, und das, obwohl ich meist nur alleine unterwegs bin. Das zeigt wie daneben der Serienzustand ist. Die AT liegt so satt und die serienmäßigen Dämpfungseinstellmöglichkeiten reichen für meinen Bedarf auf der Strasse locker aus.

Grüße
Claus


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 18:25 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:48
Beiträge: 11
Vorname: Gerard
KM-Stand: 28652
Modell: Africa Twin
Wohnort: Linne Holland
Das gemacht und probleem weg.


https://www.youtube.com/watch?v=qK6_7oT ... e=youtu.be


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2019, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 116
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 39500
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
erklär mal genauer...
der Typ hat ja einfach Fett auf die Gabel gemacht (welches?)

Also Du hattest auch das Hoppeln was alle hatten.
Dann hast du bischen Fett auf die Gabel gemacht
Und jetzt ist das Hoppen weg?

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2019, 05:23 
Offline

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:48
Beiträge: 349
Vorname:
Liebe AT Treiber,
was ich nicht verstehe und ich versuche wirklich so wenig wie möglich zu schreiben um kein Öl ins Feuer zu gießen. Was für ein Aufstand geprobt wird um Geld zu sparen bei der Fahrwerkseinstellung. Natürlich hoppelt die Front wenn die Gabel nicht optimal eingestellt ist und die Voraussetzungen von Showa sind sehr gut dieses zu tun. NUR, die wenigsten können das, weil es gibt nichts nach Katalog einzustellen weil zuviele Parameter in einem solchen Katalog keine Berücksichtigung finden und die Serienspreads sind ja auch noch vorhanden. Warum geht Ihr denn nicht einfach zu einem renommierten Fahrwerkstuner und lasst zwischen 50-100€ die Serienhardware so einstellen, dass es optimal für Euch ist, anstelle selber an Schrauben zu drehen von denen man nur theoretisch weiß was die tun sollen. Ein Motorrad Fahrwerk wird u.A. mit viel routiniertem Gefühl eingestellt und das spreche ich nicht nur mir ab, sondern auch 99,9% der Anwesenden.
Macht Euch nicht so einen Stress, geht zum Profi und sollte ein Catridge kaputt sein, dann stellt der das vor jedem FHH fest.

LG Sammy

_________________
CRF1000L, Tricolor, Schalter, HS.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2019, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2015, 16:07
Beiträge: 87
Vorname: huschu
KM-Stand: 28092
Modell: SD04 - naked
Sammy;
sehe ich genau so ;)

möglicherweise verursacht „das zentrieren der Masse“ das hoppeln an unserer AT :think:
(50% Vorder-Achslast ist von Haus aus ja wie ein überladenes Möffi)

-nicht ausschließlich …aber die vermeintlich kleinen Unstimmigkeiten treten hierdurch viel effektiver in Erscheinung

Würde erklären warum wir dieses Problem sonst in dieser Form nur im Grenzbereich kennen und weshalb kein „einzelnes Lösungsmerkmal“ aus zu machen ist
Das störfreie Funktionsfenster ist schlichtweg sehr sehr eng :liar:

Allen eine stressfreie Saison
Huschu

_________________
go your own way
- XR650 / RD07 / CRF - SD04 - naked


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2019, 10:37 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 482
Vorname: Thomas
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hallo zusammen,
so ein paar Basics zu verstehen ist eigentlich simpel.
Zum Einen haben wir eine Feder, die muß die richtige Vorspannung haben, damit das Fz die richtige Höhe hat.
Das kann man durch Messen ermitteln, ca. 6cm Negativfederweg mit Fahrer sollten passen.
(Optimierungen funktionieren mit individueller Feder/Dämpfung vom Profi)
Das macht man vorne und hinten und läßt mal die Dämpfung außen vor.
Mit der Veränderung der Federvorspannung ändert man die Feder nicht, sonden nur den Bereich in dem sie Arbeitet.
Das sollte einleuchten, die Federrade/Konstante ist wie sie ist.
Jetzt dreht man eine Runde und schaut in wie weit sich etwas verändert hat.
Hoppelt die Gabel immer noch, kann man die Druckstufe Klick für Klick lösen und immer wieder dazwischen Fahren um die Veränderung zu beurteilen.,
Das dauert etwas, bildet aber!
Wenn's anfängt unangenehm zu schaukeln war's zu viel und man muß wieder zurückdrehen.
So wenig wie möglich so viel wie nötig.
Als nächsten Punkt kommt die Zugstufendämpfung, das ist schwieriger und sollte genau wie die Druckstufe nur an einer warmen Gabel eingestellt werden!
Man prüft ob die Ein und Ausfederrate im Gleichgewicht sind durch "Drücken" der Gabel.
Da muß man schon ordentlich runterdrücken um Federweg zu generieren!
Federt die Gabel satt gedämpft ein und aus ist Alles gut, kommt die Gabel langsamer zurück wie sie eingefedert ist muß man auch hier etwas lösen.
Grundsätzlich war's das, die Feinheiten können Profis einstellen, aber ein Grundsetup sollte jeder einigermaßen Begabte, so hin bekommen.
Ganz zum Schluss kommt noch das Fett oder Öl auf den Rohren.
Ich nehm immer etwas Motoröl vom Messstab und mach ein Tropfen aufs Tauchrohr, das passt und reicht um auch die trockenen Führungen etwas gleitfreudiger zu machen.
Wenn's dann noch hoppelt ist was krumm, falsch eingestellt (Gabel klemmt) oder kaputt.
Gruß
Th.
PS: Eine ganz gute Erklärung hat's hier:
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... V1MP6L8GiJ
Details läßt er weg, für den Hausgebrauch ok.. bis #8 schauen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2019, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:29
Beiträge: 378
Vorname: Alf
KM-Stand: 22000
Modell: AT DCT 2018
Zitat:
Ganz zum Schluss kommt noch das Fett oder Öl auf den Rohren.
Ich nehm immer etwas Motoröl vom Messstab und mach ein Tropfen aufs Tauchrohr, das passt und reicht
Ich habe vorhin, vor meiner kleinen Tour, je einen Tropfen vom Scottoiler aufgetragen. Mir schien die Fuhre sanfter zu sein. Aber auch rational veranlagte AT-Fahrer unterliegen vielleicht einem Placebo? :D

_________________
Für ein gutes Foto fahr' ich über Schotter (aber nicht mehr über Geröll). :lol:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:18
Beiträge: 252
Vorname: claus
KM-Stand: 0
Nein, kein Placebo, in meiner XT steckt ne WP USD Gabel drin, die bekommt jährlich ihre Fettpackung hinter die Dichtringe .

Gruss
Claus


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 10:42 
Offline

Registriert: Do 10. Sep 2015, 10:02
Beiträge: 444
Vorname: Giovanni-Hans
KM-Stand: 19000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Fensterbach
Zitat:
Zitat:
erklär mal genauer...
der Typ hat ja einfach Fett auf die Gabel gemacht (welches?)

Also Du hattest auch das Hoppeln was alle hatten.
Dann hast du bischen Fett auf die Gabel gemacht
Und jetzt ist das Hoppen weg?
Hallo Friedel,
ohne hier was wissen zu müssen hab ich einfach etwas Balistol unter die Staubkappe gesprüht und schon war ne Verbesserung spürbar.
Es gibt auch Silikonfett das passen soll.
Wichtig ist das Fett das Gummi nicht angreift.
Ciao Giovanni

_________________
Es gibt nix was es nicht gibt!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2019, 10:43 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 482
Vorname: Thomas
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hi,
ein Placebo ist das nicht.
Das ist inzwischen nachgewießen.
Das kann man z.B. hier unter den Reibungskoeffienten nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Reibungskoeffizient
Die richtige Reibpaarung ist zwar direkt nicht aufgeführt, aber hier:
https://www.schweizer-fn.de/stoff/reibw ... bwerte.php
Gruß
Th.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Nov 2015, 09:28
Beiträge: 1031
Vorname: -Meinhard
KM-Stand: 56200
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Verwende das HKS Öl. Bei mir hoppelt nichts.


Dateianhänge:
P1050646.JPG
P1050646.JPG [ 161.47 KiB | 2739 mal betrachtet ]

_________________
Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Mär 2016, 09:54
Beiträge: 19
Vorname: Olli
KM-Stand: 22500
Modell: Africa Twin mit DCT
Ich benutze seit letzten Sommer das "Tunap Sports Federgabel-Spray". Seitdem läuft die AT gefühlt viel geschmeidiger. Vorher gefiel mir das Ansprechverhalten der Gabel überhaupt nicht. Hätte nicht gedacht, dass das so einen Unterschied macht. Auch in Kurven liegt das Moped jetzt ruhiger. Ich bin begeistert.

_________________
Für Reise / Touren Honda CRF1000L DCT in rot und fürs Grobe eine BMW G650Xchallenge in weiß-blau


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 19:09 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:48
Beiträge: 11
Vorname: Gerard
KM-Stand: 28652
Modell: Africa Twin
Wohnort: Linne Holland
Zitat:
Zitat:
erklär mal genauer...
der Typ hat ja einfach Fett auf die Gabel gemacht (welches?)

Also Du hattest auch das Hoppeln was alle hatten.
Dann hast du bischen Fett auf die Gabel gemacht
Und jetzt ist das Hoppen weg?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2019, 19:11 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:48
Beiträge: 11
Vorname: Gerard
KM-Stand: 28652
Modell: Africa Twin
Wohnort: Linne Holland
https://www.motoport.nl/ARI-SEAL-KEERRI ... 8VEALw_wcB


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz